Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 29. November 2014 03:09

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen |




Die Eingangshalle ist nur für die Vorstellung und Begrüßung neuer Mitglieder! Für andere Themen sucht euch bitte das entsprechende Forum!

Hallo und herzlich Willkommen im :sopf:

hier in der Eingangshalle stellen sich die neuen Mitglieder vor. Erzähl uns etwas über dich und deine Skoliose. Wichtig sind Daten wie: Alter, Geschlecht, Gradzahlen deiner Skoliose und was du bisher an Therapien hattest. Je mehr du uns erzählst desto besser können wir dir helfen.

Bitte achte auf eine korrekte Groß- und Kleinschreibung und schreibe nie ohne Anrede und Unterschrift!

Wir wünschen dir eine gute und informative Zeit bei uns...

Das SOPF-Team



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 9 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 BeitragVerfasst: 10. September 2012 19:50     Betreff des Beitrags: Hyperkyphose mindestens 70°
Offline
Newbie
Themenstarter

Registriert: 21.08.2012
Beiträge: 2
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Alter: 45
Diagnose: Hyperkyphose 70°, BWK 8 Hämangiomwirbel
Therapie: Gipskorsett (als Kind), KG, Massagen, evtl. OP
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Schleswig-Holstein
Hallo!
Hiermit möchte ich mich erst einmal vorstellen:
Bin 43 Jahre alt, habe seit Kindheit eine Hyperkyphose. Die Beschwerden haben sich seit meinem 40. Lebensjahr deutlich verschlechtert. Als Kind bekam ich ein Gipskorsett und ich musste HÄNGEN. Das Hängen fand ich der Orthopädiepraxis statt. Man bekam einen Lederriemen um den Hals und musste auf einem schrägen Holzbrett hängen. Dieses sollte die Wirbelsäule begradigen....Später mit ca. 7 bekam ich KG. Ab 18 auch Massagen. 2 Kuren wurden genehmigt ca. mit 19 und 23. Alles änderte nichts an der Kyphose. Ich konnte aber mit Schmerztabletten, KG und Massagen den Alltag einigermaßen gut bewältigen. Da sich in den letzten Jahren auch merkwürdige neurologische Ausfälle einstellten, wurde geforscht, woran das liegen könnte. Nun habe ich seit Januar die Diagnose. Ich leide an einer Autoimmunkrankheit (Stiff-Person-Syndrom, PERM). Meine Muskeln werden steif und die Wirbelsäule verkrümmt sich immer mehr. Mein Neurologe hat mir zu einer OP geraten aufgrund der neuromuskulären Erkrankung. War nun in Neustadt (angeblich 70° nach Cobb) und in Hamburg St. Georg (angeblich 80° lt. Cobb). Beide wären zu einer OP bereit. Meine Frage: Wer hat sich in einer der beiden Kliniken an einer Hyperkyphose operieren lassen? Über kurze Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen. Danke im voraus.
Viele Grüße an alle
Betti


Nach oben
 Profil  
 
 BeitragVerfasst: 10. September 2012 19:53     Betreff des Beitrags: Re: Hyperkyphose mindestens 70°
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12510
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 11 mal
Danke erhalten: 106 mal
Alter: 51
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hallo Betti,

herzlich Willkommen im :sopf:
Betti hat geschrieben:
Meine Frage: Wer hat sich in einer der beiden Kliniken an einer Hyperkyphose operieren lassen? Über kurze Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen. Danke im voraus.
Bitte benutze die Suchfunktion und lese OP-Berichte, davon gibt es hier ziemlich viele, du musst nur ein bisschen suchen...

_________________
Image

>>> Zum SOPF-App-Download <<<

Es gehört zu den den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 BeitragVerfasst: 10. September 2012 20:05     Betreff des Beitrags: Re: Hyperkyphose mindestens 70°
Offline
Profi-Tipper
Profi-Tipper

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 532
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Hyperkyphose 70°
Therapie: OP 31.05.2012 in Neustadt
TH3-L2, nun 38°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Betti,

herzlich :willkommen10: hier im Forum.

Ich wurde Ende Mai in Neustadt auch an Kyphose mit ähnlichen Gradzahlen operiert. Habe den Schritt bislang nicht bereut, lies Dich einfach mal durch die OP-Berichte. Mit Neustadt und Hamburg bist Du sicherlich in sehr guten Händen.

Bei Fragen immer gerne,
Liebe Grüße Carminchen

_________________
Vor Tagen war meine OP in Neustadt.



Bietet das Leben Dir eine Zitrone, mach Saft daraus !


Nach oben
 Profil  
 
 BeitragVerfasst: 11. September 2012 06:41     Betreff des Beitrags: Re: Hyperkyphose mindestens 70°
Offline
Super-Profi-Tipper
Super-Profi-Tipper

Registriert: 03.05.2011
Beiträge: 1025
Wohnort: Enger
bedankte sich: 11 mal
Danke erhalten: 0 mal
Alter: 44
Diagnose: Diagnose meiner Tochter: Idiophatische , doppelbogige Skoliose thorakal rechtskonvex Th6 - Th12 57°nach Cobb sowie lumbal linkskonvex L1 - L4 61° nach Cobb
Therapie: Seit ca.5 Jahren Schroth,zweimaliger Aufenthalt Bad Sobernheim
und Cheneaukorsett
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Betti,

auch von mir ein herzliches :willkommen11: im :sopf: .

_________________
Liebe Grüße Silke

Vor Tagen war Alicia´s OP


Nach oben
 Profil  
 
 BeitragVerfasst: 11. September 2012 13:10     Betreff des Beitrags: Re: Hyperkyphose mindestens 70°
Offline
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 06.07.2011
Beiträge: 400
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal
Alter: 49
Diagnose: Rigide idiopathische adulte Kyphoskoliose, thorakal rechtskonvex 82°, lumbal linkskonvex 91° nach Cobb, thorako-lumbale Kyphose >75°
Therapie: 2 OPs August 2011, Neustadt; intermed. Halo-Extension; Fusionsstrecke: TH4 bis L4; Restkrümmung BWS 37°, LWS 42°; Kyphose: harmonisches seitl. Profil
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Hamburg
Hallo Betti,
herzlich willkommen im Forum. Vor einem Jahr wurde ich (mit Mitte 40 J., Kyphoskoliose) in Neustadt operiert. Alles Gute für deine OP Entscheidung! :luck:

_________________
Viele Grüße Bones

Vor Tagen war meine OP in Neustadt



Nach oben
 Profil  
 
 BeitragVerfasst: 11. September 2012 15:15     Betreff des Beitrags: Re: Hyperkyphose mindestens 70°
Offline
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2012
Beiträge: 698
bedankte sich: 5 mal
Danke erhalten: 3 mal
Alter: 35
Diagnose: Rigide thorakolumbale Hyperkyphose 95°
nach M. Scheuermann
mit Keilwirbelbildung
Therapie: OP März 2013
Fusionsstrecke TH2-L3 mit dem OMS Implantat, dorsales Release von TH2-L3 bds.
Restkrümmung 40°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hallo Betty,

auch von mir ein liebes :willkommen04 im Sopf.

Viel Spaß beim stöbern.

Liebe Grüße
Lya

_________________


Vor Tagen war meine OP in Neustadt.

Wenn du hin fällst... aufstehen, Krone richten und weitergehen


Nach oben
 Profil  
 
 BeitragVerfasst: 11. September 2012 16:26     Betreff des Beitrags: Re: Hyperkyphose mindestens 70°
Offline
Ergotherapeutin (in Ausbildung)
Ergotherapeutin (in Ausbildung)

Registriert: 04.04.2010
Beiträge: 3870
bedankte sich: 7 mal
Danke erhalten: 5 mal
Alter: 24
Diagnose: Kyphose 66°
Skoliose 32°/20°
Therapie: OP August 2011
Kyphose 39°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Betti,
Herzlich Willkommen im Forum.
Viel Spaß beim Stöbern :sopfen:

_________________
Liebe Grüße von U-bit

Vor Tagen war meine OP in Neustadt/i.H.



Nach oben
 Profil  
 
 BeitragVerfasst: 11. September 2012 18:02     Betreff des Beitrags: Re: Hyperkyphose mindestens 70°
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2005
Beiträge: 2898
Wohnort: Limburg
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 1 mal
Alter: 50
Diagnose: Idiopathische Skoliose
BWS ca. 68°, LWS ca. 58°
Therapie: OP in Münster nach MPDS, 1998
2.OP in Münster, RBR, 2002
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Hessen
Hallo Betti

Willkommen im :sopf:
Ciao Toni


Nach oben
 Profil  
 
 BeitragVerfasst: 13. September 2012 02:39     Betreff des Beitrags: Re: Hyperkyphose mindestens 70°
Offline
Newbie
Themenstarter

Registriert: 21.08.2012
Beiträge: 2
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Alter: 45
Diagnose: Hyperkyphose 70°, BWK 8 Hämangiomwirbel
Therapie: Gipskorsett (als Kind), KG, Massagen, evtl. OP
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Schleswig-Holstein
Danke! Viele Grüße Betti


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de