Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 18. November 2017 02:03

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 1 Beitrag ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. November 2016 12:58     Betreff des Beitrags: WASPmedical stellt Korsett am 3D-Drucker her
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12782
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen

WASPmedical stellt Korsett für Skoliose-Patienten am 3D-Drucker her


Bei Patienten mit Skoliose kommt es zu einer seitlichen Abweichung der Wirbelsäule von der Längsachse. Teil der Therapie ist meist ein Korsett, welche als Wachstumslenkung dient und eine weitere Verschlechterung aufhalten sowie bestehende Krümmungen korrigieren kann. Diese Korsagen sind nicht nur aufwendig in ihrer Herstellung, sondern dadurch auch mit hohen Kosten verbunden. Der italienische Arzt Lelio Leoncini, spezialisiert auf Physikalische Medizin und Physiotherapie, hat deshalb damit begonnen 3D-Druck für die Herstellung der Korsetts anzuwenden.

„Vom wissenschaftlichen und orthopädischen Standpunkt her, ist 3D-Druck eine weitaus effektivere Methode als die Herstellung per Hand," erklärt Dr. Leoncini, der den DeltaWASP 40 70 benutze um die Korsetts zu drucken. Kürzlich ist er auch der WASPmedical Gruppe beigetreten, um diese Möglichkeit weiter zu erforschen.

Vorteile gegenüber der traditionellen Herstellung ist einerseits die Zeitersparnis sowie damit verbundene niedrigere Kosten. Weiters lassen sich dadurch anatomisch korrektere Modelle herstellen, die noch dazu zum Tragekomfort für den Patienten beitragen. Das Design ermöglicht es Belastungen gleichmäßiger zu verteilen und wirkt somit harmonischer mit dem Körper. „Nicht zuletzt sieht es auch schöner aus," fügt Leonici hinzu.

Wesentlich ist auch das Erfassen eines 3D-Modells des Oberkörpers mittels 3D-Scanner um die traditionelle Gipsabdruck-Technik zu ersetzen. Dadurch werden präzisere Formen erzielt und Anpassungen können einfach vorgenommen werden.

Die letze Reihe an Korsetts wurde aus dem hoch-temperaturbeständigen, PLA-ähnlichem Shogun Material von TreeDFilaments gedruckt. Der thermoverformbare Kunststoff ermöglicht auch mehrere nachträgliche Anpassungen. Außerdem weist es ähnliche Eigenschaften wie Polyethylen auf, ein Kunststoff der auch im traditionellen Herstellungsverfahren verwendet wird. Das WASPmedical Team testet derzeit weitere mögliche Materialien für den 3D-Druck der Korsetts.

Bislang wurden drei verschiedene Arten angefertigt, darunter ein modifiziertes Chenau Modell, das Esoskeletal Korsett und das Chair Korsett.

Fotos und Quelle: https://3druck.com/medizin/waspmedical- ... r-1551224/

_________________
>>> Zum SOPF-App-Download <<<

Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de