Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 28. Mai 2017 23:12

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 1 Beitrag ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Mai 2016 07:54     Betreff des Beitrags: Sind Schroth-Übungen bei idiopathischer Skoliose effektiv?
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12744
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen

Sind Schroth-Übungen bei idiopathischer Skoliose effektiv?


In Kanada beinhaltet die Therapie von Kindern und Jugendlichen mit idiopathischer Skoliose die Beobachtung und gegebenenfalls notwendige Versorgung mit einem Korsett. Spezielle Übungen sind kein Standard. Aus diesem Grund überprüften Wissenschaftler, ob die Übungen nach Schroth einen zusätzlichen positiven Einfluss bei Kindern und Jugendlichen von zehn bis 18 Jahren mit einem Skoliosewinkel von zehn bis 45 Grad haben.

Sie verglichen in ihrer randomisierten kontrollierten Studie 50 Patienten einer Skolioseklinik: Die Teilnehmer der Übungsgruppe (n = 25) führten die ­Schroth-Übungen innerhalb der ersten zwei Wochen in fünf Einzeltherapien (60 Minuten) durch. Beide Gruppen erhielten sechs Monate lang die Standardtherapie mit wöchentlich einer Stunde Gruppentherapie, Heimübungen (30 bis 45 Minuten) und Korsettversorgung, falls not­wendig. Ein Messinstrument zu Beginn, nach drei und sechs Monaten war der Biering-­Sorensen-Test (BME) zur Beurteilung der isometrischen Ausdauerfähigkeit der Rumpfmuskulatur. Des Weiteren wurden folgende Fragebogen zur Erfassung der Selbstkompetenz sowie körperlicher, psychischer und kognitiver Merkmale verwendet: Scoliosis Research Society-22r (SRS-22r), Spinal Appearance Question­naire (SAQ) und Self-Efficacy Question­naire (SEQ). Nach drei Monaten hatte die Übungsgruppe nach Schroth eine signifikant bessere Ausdauerfähigkeit der Rumpf­muskulatur (BME), der Unterschied zur Kontrollgruppe war nach weiteren drei Monaten jedoch nicht mehr messbar. Nach sechs Monaten zeigte die Schroth-Gruppe eine bessere Körperwahrnehmung und weniger Schmerzen (SRS-22r).

Quelle:  https://www.physiotherapeuten.de/sind-s ... ign=buffer

_________________
>>> Zum SOPF-App-Download <<<

Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de