Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 28. Mai 2017 23:14

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 1 Beitrag ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 30. August 2015 14:21     Betreff des Beitrags: Skoliose: Pubertät im Korsett
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12744
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen

Skoliose: Pubertät im Korsett


Gespräch (Juli 2015) mit Dr. Stefan Wilke, Kinderorthopäde am Helios Klinikum Emil von Behring Berlin und Prof. Dr. Henry Halm, Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie an der Schön Klinik Neustadt

Bei der U5-Vorsorge schaute sich der Kinderarzt Fannys Rücken genauer an – und überwies die Fünfjährige zum Orthopäden. Dort bekamen die Eltern nach dem Röntgen die Diagnose: Skoliose. Fanny leidet an einer angeborenen Verkrümmung der Wirbelsäule. Der Arzt riet zur Korsett-Therapie. "Damit kann man ein Fortschreiten stoppen und die Verkrümmung bis zu einem gewissen Grad korrigieren", sagt Kinderorthopäde Dr. Stefan Wilke vom Berliner Helios Klinikum Emil von Behring. Bei einer Skoliose verbiegt sich die Wirbelsäule seitlich, gleichzeitig verdrehen sich Wirbelkörper. Die Ursache ist meist unklar, eine Rolle spielt die erbliche Veranlagung. Auch Fannys Halbschwestern mussten behandelt werden.

Skoliose beginnt in den Bandscheiben
Lange ging man von einem Fehlwachstum der Wirbelkörper aus, eine Studie von 2014 hat aber gezeigt, dass die Verbiegung und Verwindung zuerst im Bereich der Bandscheiben stattfindet. Erst dann folgt die knöcherne Verformung. Ist die Skoliose ausgeprägt, hängt eine Schulter tiefer als die andere, das Becken steht schief oder ist verschoben, beim Vornüberbeugen bildet sich ein kleiner Buckel. Auch der Brustkorb kann verformt sein. Eine verkrümmte Wirbelsäule kann im Erwachsenalter dauernde Rückenschmerzen verursachen, eine starke Verkrümmung (ab 80 Grad) Lungenfunktion und Magen-Darm-Trakt beeinträchtigen.

Bis zu zwei Prozent der 14- bis 16-Jährigen sind in Deutschland betroffen. Wenn die Wirbelsäule im pubertären Wachstumsschub sehr schnell um viele Zentimeter wächst, kann sich die Erkrankung in wenigen Monaten stark ausprägen. Bis zu 80 Prozent der Skoliose-Fälle werden daher mit circa zehn bis 13 Jahre bei Mädchen beziehungsweise zwölf bis 14 Jahren bei Jungen festgestellt. Genau in dieser Zeit können einige durchs Raster fallen, kritisiert Prof. Henry Halm, Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie an der Schön Klinik Neustadt. In der Zeit gibt es oft keine kinderärztlichen Kontrollen, viele Kassen erstatten nach der U9 erst wieder die J1, die mit 12 bis 14 ansteht.

Wichtigstes Kriterium für die Skoliose-Therapie ist die Gradzahl, um die die Wirbelsäule sich aus der Achse geschoben hat. "Bis 20 Grad kann man es je nach Alter und zu erwartendem Längenwachstum eventuell mit Physiotherapie schaffen", so Wilke. Die Rücken- und Bauchmuskulatur wird trainiert, das Ungleichgewicht auszubalancieren. Ab 20 Grad empfehlen die Ärzte meist ein Korsett. Eine US-Studie zeigte, dass bei 72 Prozent der Korsett-Träger die Verkrümmung nicht fortschritt. Allerdings auch bei 48 Prozent der unbehandelten Kinder aus der Kontrollgruppe verschlimmerte sie sich nicht. Der Arzt kann den weiteren Verlauf der Skoliose nur indirekt vorhersagen, sagt Wilke. Ein US-Mediziner hat aus Fall-Daten eine Tabelle erstellt, an Grad-Zahl und Alter lässt sich das prozentuale Risiko für eine Verschlimmerung ablesen. Letzte Option ist eine OP. Strittig ist bei den Ärzten allerdings, ab wie viel Grad nur eine OP einen langfristigen Erfolg garantiert.

Skoliose-Korsett wird individuell angepasst
Das Korsett ist ein leichter Kunststoffpanzer, den ein Orthopädietechniker individuell herstellt. Es gibt Bereiche, die Druck ausüben und Bereiche, die ausgespart bleiben - die "Reservezonen", in die der Patient sich hineinbewegen soll und damit die Skoliose korrigieren kann.

Fannys Skoliose-Behandlung beginnt mit sieben Jahre. Gemeinsam mit ihrer Mutter kommt sie für drei Tage in die Klinik, wo das das Korsett angepasst wird. Zunächst trägt sie es zwei bis drei Stunden, dann immer länger. Zugleich lernt sie in der Krankengymnastik die richtige Haltung. Unter dem engen Korsett trägt die Schülerin nahtfreie T-Shirts, um Druckstellen zu vermeiden. Sechs Wochen nach der Eingewöhnung überprüft Dr. Wilke mit einem Röntgenbild den Effekt. Wachsen die Kinder aus dem alten Korsett heraus, wird ein neues angefertigt. Fanny muss das Korsett nur in der Nacht tragen. Dessen Klettverschlüsse kann sie nicht allein schließen. Übernachtet sie bei Freunden oder mit der Klasse, bittet ihre Mutter einen Erwachsenen, zu helfen.

Krankengymnastik bei Skoliose umstritten
Alle drei Monate geht die mittlerweile Achtjährige zur Kontrolle. Einmal in der Woche hat sie einen Termin beim Physiotherapeuten. Über den Nutzen der Krankengymnastik als Begleittherapie ist die Medizin uneins. "Für den positiven Effekt gibt es keinen wissenschaftlichen Nachweis", betont Halm. Auch Wilke gibt zu Bedenken, dass die Qualität der Praxen unterschiedlich sei. Der Physiotherapeut solle auf Skoliose spezialisiert sein und bekannte Techniken wie Schroth oder Spiraldynamik anbieten.

Wenn Fanny in die Vorpubertät kommt und die Wirbelsäule schneller wächst, kann es sein, dass sie das Korsett auch tagsüber tragen muss. Bei größeren Fehlstellungen empfiehlt Wilke 20 Stunden pro Tag, mehr Stunden brächten nicht mehr viel. Bei älteren Kindern kommt beim Korsetttragen ein Problem hinzu, das natürliche Schamgefühl. Sie mögen sich Mitschülern nicht so zeigen. "Dann baut man das um die Schule herum, an den Tagen, an denen Sport ist, trägt man es nicht, dafür am Wochenende länger." Sport zählt ohnehin zur Tragezeit hinzu.

Bei Erwachsenen nützt das Skoliose-Korsett nichts mehr
Sind die Kinder ausgewachsen und die Wirbelkörper verknöchert, nützt das Korsett nichts mehr. Wilke rät dazu, die Tragedauer allmählich zu verringern und es nicht vor dem 16. Geburtstag abzulegen, sonst könne sich die Skoliose wieder um einige Grade verschlimmern. Mediziner Halm sieht den langfristigen Effekt der Korsett-Therapie noch kritischer: "Zwei Jahre nach dem Ablegen verschlechter sich der Skoliose-Grad bei fast allen wieder, teilweise bis auf den Ausgangswert." Und Skoliosen mit höheren Winkelgraden nähmen auch nach Wachstumsabschluss weiter zu.

Wird die Skoliose bei einem Jugendlichen zu spät entdeckt und ist dann schon zu stark ausgeprägt, kann eine OP unumgänglich sein – auch, wenn die Korsett-Therapie nicht anschlägt oder das Kind das Korsett ablehnt. Operiert wird, wenn die Abweichung im Brustwirbelsäulenbereich mehr als 50 Grad und im Lendenwirbelsäulenbereich mehr als 40 Grad beträgt. Der Eingriff dauert laut Halm zwei bis sechs Stunden. Dabei werden acht bis zehn Wirbel an der Stelle mit der stärksten Krümmung mit Titanstäben miteinander verbunden, die Skoliose bestmöglich korrigiert und die Partie so versteift.

Risiken bei Skoliose-Operation gering
Die Risiken seien gering, bei zwei bis vier von 1000 Patienten käme es zu einer Nervenschädigung, Wundheilungsstörungen oder Infektionen seien noch seltener. Störende Bewegungseinschränkungen, wie sie bei Erwachsenen nach solch einer OP häufiger auftreten, sieht er bei den jungen Patienten kaum. "Das wird gut über die Gelenke ausgeglichen", so Halms Erfahrung.

In den sechs Monaten nach der OP ist das Heben schwerer Lasten verboten, danach können Patienten langsam wieder joggen oder leichte Gewichte stemmen. nach einem Jahr sind alle Sportarten erlaubt.

Wird im Erwachsenen-Alter eine leichte Skoliose mit einer Krümmung von 20 bis 25 Grad festgestellt, gibt es keinen Handlungsbedarf: Das Risiko für Rückenbeschwerden vergrößert sich dadurch nicht, so der Mediziner.

Quelle:  http://www.onmeda.de/g-kinder/skoliose-4191.html

_________________
>>> Zum SOPF-App-Download <<<

Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de