Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 23. Januar 2018 14:45

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge




Bild Kontaktdaten Schön Klinik Neustadt:

Schön Klinik Neustadt
Klinik für Wirbelsäulenchirurgie mit Skoliosezentrum
Am Kiebitzberg 10
23730 Neustadt

Sekretariat Prof. Dr. med. Henry Halm:
Bettina Schmedemann
Tel.: 0 45 61 / 54 - 45 76 00
Fax: 0 45 61 / 54 - 33 76 00
[Nachricht senden]
[WWW]



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2012 12:36     Betreff des Beitrags: Carminchen´s OP-Bericht
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Themenstarter

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 531
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Hyperkyphose 70°
Therapie: OP 31.05.2012 in Neustadt
TH3-L2, nun 38°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Es begann alles in der Schön-Klink Vogtareuth, wo ich vom 23.04 bis 25.04 stationär aufgenommen und am 26.04 dort hätte operiert werden sollen, meine Blutwerte machten mir jedoch einen Strich durch die Rechnung, der Narkosearzt erklärte, ich sei nicht narkosefähig. Also hat mich mein Schatz am 25.04. wieder nach Hause geholt.

An dieser Stelle ein dickes Danke an BlümchenRose, die mich am 23.04 bewaffnet mit einem rosa Glücksschweinchen und einer Notfallbox, dort besucht und mir sehr viel Mut zugesprochen hat ! Das half mir sehr, da gingen wir noch davon aus, dass ich schon bald operiert bin.

Dann wollte ich das Ganze zügig hinter mich bringen, und in Neustadt hat sich dann für mich schneller ein Termin für die OP gefunden. So ging dann die Reise nach Neustadt an die Ostsee.

Die Anreise nach Neustadt verlief dank unseres geräumigen Mietwagens recht unproblematisch. Wir hatten am Vortag eine schöne Ferienwohnung in Pelzerhaken bei Familie Bahr bezogen. Diese Wohnung ist sehr zu empfehlen, super sauber, die Familie sehr nett und vor allem, die Vermieterin wurde auch schon erfolgreich in der Schön-Klinik Neustadt operiert. Das hat mir nochmal einen Schub an Motivation gegeben. Am Vorabend waren wir noch urig essen und dann ging es schlafen. An viel Schlaf war jedoch nicht zu denken.

30. Mai 2012 – Aufnahmetag
Aufnahme: eine Nummer ziehen und warten, auf Station ins Schwesternzimmer zur Besprechung, Blutabnahme, Blutdruck-Kontrolle, Vorher-Bilder, Besprechung mit der Stationsärztin und dem Oberarzt, Besprechung mit der Narkoseärztin, neue Bending-Aufnahmen, Lungen-Funktions-Test, Zimmer beziehen, abends noch Besprechung mit meinem Operateur Herr Thomsen, dann der tolle Einlauf und eine Schlaftablette für einen guten Schlaf

Heute lernte ich noch Ptrck aus dem Forum und dessen Mama kennen. Ein dickes Danke an Euch, ihr habt mir viel Mut gemacht, ich war recht aufgeregt und ängstlich. Ptrck und ich versprachen uns einen Wettlauf über den Flur, sobald er seine zweite OP hinter sich hat, er war zu der Zeit noch Halo-Patient.

31. Mai 2012 – Tag der OP
Nach dem frühen Wecken gab es nochmal Blutdruck-Kontrolle. Leider war der sehr hoch und auch die LMAA-Tablette hat nicht viel der Aufregung genommen.
Ich war die erste und wurde schon kurz vor sieben Uhr abgeholt und in den OP-Vorbereitungsraum gebracht. Ich erzählte dem netten Pfleger der mich vom Zimmer abholte, dass ich Angst hab. Der meinte, ist kein Wunder, hätte er auch. Dann einen Picks für den Zugang für das Betäubungsmittel und die Maske auf den Kopf, und ich sollte feste ein und ausatmen und schon hab ich tief und fest geschlafen.

Nach ca. sechs Stunden bin ich auf der Intensivstation von lauten Geräuschen und großen Schmerzen wach geworden. Hab die Schwester angefleht, sie soll was machen, mir spannt der Brustkorb enorm. Gleich kam Hilfe und die Schmerzpumpe und viele Mittelchen, die ich bekam schafften Abhilfe. Ich weiß nur noch, dass Herr Thomsen kam und meinte es sei alles gut und ich soll weiter schlafen. Meinen Schatz hab ich nur kurz wahr genommen. Ich hatte ständig furchtbar Durst und als ich die erste Oxy-Tablette bekam, musste ich mich übergeben. Dann haben sie mir gleich was für den Magen gebracht und es wurde rasch besser. Die Nacht auf der Intensiv war sehr unruhig. Alle waren dort super freundlich. Ich weiß noch, dass ich am Morgen fragte, ob ich nicht noch eine Nacht hier bleiben könnte, wurde dann aber auf die Normalstation verlegt.

01. Juni 2012 – erster Tag Post-OP
So gegen 10 Uhr wurde ich auf Station 40 verlegt. Hatte eine nette Zimmernachbarin, eine ältere Dame, die sehr fürsorglich war. Ich hatte den ganzen Tag starke Verspannungsschmerzen und irgendwie auch Wahnvorstellungen. Oh weh, hoffentlich geht das alles gut mit mir hier aus. Nachmittags kam Lorenzo von der Physio, der mich kurzer Hand, ohne viel Bla bla aus dem Bett holte. Mein Kreislauf verlies mich. Kurzer Hand war ich wieder zurück im Bett. Lorenzo gab jedoch nicht auf und so kam er zehn Minuten später wieder und ich stand kurz auf meinen Beinen. Ein komisches Gefühl, alles fühlte sich so schwer an. Sonst war der Tag mit der Schmerzpumpe, die ich ständig betätigte, auszuhalten. Die ältere Dame in meinem Zimmer war super nett, hat aber ordentlich geschnarcht.

02. Juni 2012 – zweiter Tag Post-OP
Heute kam die Physio zu mir, eine nette junge Dame die mit mir erste Geh- und Stehversuche machen wollte. Das ging soweit. Ich konnte mich schlecht an die Tatsache gewöhnen, nicht alleine aus dem Bett aufstehen und mich wieder hinlegen zu können. Die Schmerzen waren stark und ich hab die Oxy wieder nicht vertragen. Sie kamen kurzer Hand wieder heraus. Meine Nerven waren ganz weit unten. Zum Glück hatte ich lieben Besuch von meiner besseren Hälfte, der mich immer wieder aufgebaut und aufgemuntert hat, das hat gut getan, auch die liebe Post von vielen von Euch, Blumengrüße, Glücksbringer und die lieben Telefonate. Danke Euch sehr.

03. Juni 2012 – dritter Tag Post-OP
Heute war Chefarzt-Visite. Die geballte Ladung Prof. Halm, Herr Thomsen, Dr. Messner und noch viele mehr haben einen Blick auf meinen Rücken geworfen und sich nach meinem Befinden erkundigt. Alle waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden, ich auch :zwinker1:
Heute wurden alle Zugänge, der Katheder und die Schmerzpumpe gezogen.
Ich bekam eine neue Zimmernachbarin, eine tschechische Mama. Die hat im Vergleich zu der älteren Dame nachts komplett einen ganzen Wald abgeholzt. Noch dazu hat sie so laut telefoniert, dass die Patienten vom Nebenzimmer wild an die Wand klopften.

Gemacht wurde laut Entlassungsbericht:
Dorsal transpedikulär primärstabil instrumentierte Korrektur-Relordosierungsspondylodese TH3 – L2 mit dem Armada-Implantat nach dorsalem Release TH 3/4 - L 1/2 und V-förmiger osteotomien nach Ponte TH 5 – 11, dorsale Spondylodese TH 3 – L 2 mit allogener Spongiosa und local bone

04. Juni 2012 – vierter Tag Post-OP
Kurzer Hand wurde entschieden, dass ich zum Röntgen gefahren werde. Mir wurde ganz schlecht, vor allem als ich hörte, dass die Aufnahme im Stehen gemacht werden soll. Im Stehen ich konnte nicht lange alleine stehen. Das kann ja heiter werden. Das Röntgen hat sich als nicht schlimm erwiesen, konnte mich seitlich festhalten, sodass es besser ging als erwartet. War froh, als ich wieder in mein Bettchen gelegt und in meinem Zimmer gebracht wurde.

05. Juni 2012 – fünfter Tag Post-OP
Heute ist ein guter Tag. Ich komme alleine aus und wieder zurück ins Bett. Ein Stück Selbstständigkeit kam zurück, juhu. Und auch mit dem Laufen klappt es schon ganz gut. Heute durfte ich das erste Mal nach der OP mit Hilfe duschen. Das war eine Wohltat. Leider habe ich ständig starke Bauchschmerzen.

06. Juni 2012 – sechster Tag Post-OP
Jeden Tag geht es ein kleines Stückchen aufwärts. Ich bin ständig mit meinem Schatz auf den Beinen und laufe die Magistrale ab und freue mich um jedes Stückchen Freiheit. Heute bekomme ich Besuch von einer ehemaligen Arbeitskollegin und deren Schwester, die Urlaub an der Ostsee machen. Wir schaffen es in den Kiosk auf ein Bitter Lemon.
Meine Bauchschmerzen wurden auch besser, konnte wieder zur Toilette gehen.

07. Juni 2012 – siebter Tag Post-OP
Heute ist ein besonders schöner Tag, weil meine Ersatzoma aus München zu Besuch kommt. Sie war ganz begeistert, wie gut ich schon zu Fuß unterwegs bin. Heute erfahre ich, wenn sich die Blutwerte weiter stabilisieren, darf ich in drei bis vier Tagen nach Hause. Das sind doch klasse Nachrichten.
Des Weiteren kommt noch meine Zimmerkollegin vom Büro aus München zu Besuch. Ich war ganz überrascht, dass sie so viel Aufwand auf sich nimmt, um mich zu besuchen. Hab mich natürlich riesig gefreut. Bin mit ihr einen Eiscafe in der Cafeteria trinken gegangen. Das Sitzen hat eine Eiscafe-Länge funktioniert.

08. Juni 2012 – achter Tag Post-OP
Bin viel unterwegs auf der Station, im Aufenthaltsraum, Ptrck aus dem Forum besuchen um zu ratschen und freu mich natürlich über den Besuch von Ersatzoma und meinem Schatz. Sonst war alles gut, auch von den Schmerzen war alles gut eingestellt und auszuhalten.

09. und 10. Juni 2012 – neunter und zehnter Tag Post-OP
Heute war ich auch wieder viel auf den Beinen. Am 10. Juni kam Chorus vom Forum in die Klinik. Hab ihn besucht und gefreut ihn kennenzulernen. Meine bessere Hälfte und Oma waren auch mit dabei. Wir haben dann lange geratscht und ihm Mut gemacht für seine OP´s.

11. Juni 2012 – elfter Tag Post-OP
Heute darf ich nach Hause. Große Freude. Es wurden noch Nachher-Bilder gemacht und nachdem der Entlassungsbericht kam, durfte ich die Klinik verlassen. Wir waren dann noch zwei Tage in der Ferienwohnung und haben noch Chorus und Ptrck in der Klinik besucht. War schön für mich, die Klinik dann als Besucher betreten zu können.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die OP schon ein langer harter Weg ist, der sich auf jeden Fall gelohnt hat. Das Ergebnis ist klasse, die Schmerzen und Verspannungen werden jeden Tag besser und vor allem merke ich, dass ich durch die Aufrichtung besser und freier atmen kann. Ich hoffe, ich konnte denen, die die OP noch vor sich haben, ein bisschen Mut machen und einen kleinen Einblick in den Klinik-Alltag geben. Die Ärzte und Schwestern in Vogtareuth und Neustadt sind wirklich klasse, kompetent und sehr freundlich. Beide Kliniken kann ich uneingeschränkt empfehlen. Bin durch die OP ca. 5 Zentimeter gewachsen.

Liebe Grüße Carminchen

_________________
Vor Tagen war meine OP in Neustadt.



Bietet das Leben Dir eine Zitrone, mach Saft daraus !


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2012 14:41     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 14.03.2011
Beiträge: 366
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose,
vor OP: BWS 70°, LWS 63°
Therapie: Korsett, 2 x Sobernheim, Schroth-KG, OP im Mai 2012
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Du fleißiges Carminchen,

hast du mich schon wieder mit was überholt, nämlich mit deinem OP-Bericht... Sehr schön.

Liebe Grüße, Esta

_________________
Vor Tagen war meine OP.



Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2012 16:10     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 29.11.2010
Beiträge: 673
Wohnort: Gangelt
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 48 mal
Diagnose: Tochter: Skoliose, Flachrücken, BWS 61°, LWS 48°; off. Foramen ovale, AV Block 1°, Trikuspidalinsuffiziens, Trikuspidalprolaps,
Re-Entry-Tachycardie
Therapie: Schroth-KG; Cheneau-Korsett CCtec, Schroth-Reha 2008/2009/2010; OP März 2011 / Neustadt, Spondylodese Th5-L4, Restkrümmung BWS 20°, LWS 15°
Geschlecht: männlich
Bundesland: NRW
Hallo Carminchen,
Das erinnert mich irgendwie wieder an letztes Jahr, wo wir mit Katinka zur OP in Neustadt waren.
Kurz und flüssig geschrieben.
Danke dafür
Weiterhin alles Gute

_________________
Liebe Grüße
von Nobalein

Tage nach Katinka's OP in Neustadt

[Skoliose-Bilder meiner Tochter] [OP-Bericht meiner Tochter]

Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Sokrates


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2012 20:30     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Themenstarter

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 531
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Hyperkyphose 70°
Therapie: OP 31.05.2012 in Neustadt
TH3-L2, nun 38°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Ihr Beiden,

Danke für die Blumen !

Viele Grüße Carminchen

_________________
Vor Tagen war meine OP in Neustadt.



Bietet das Leben Dir eine Zitrone, mach Saft daraus !


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2012 21:55     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 06.11.2009
Beiträge: 273
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: rechtskonvexe BWS Skoliose 68°
linkskonvexe LWS Skoliose 30°
Coxa valga et antetorta
Therapie: Korsetttherapie
Kg nach Schroth
Rehas in Bad Sobernheim
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hallo Carminchen,

Echt einen schönen OP- Bericht . Sehr schön geschrieben!
Schön, dass es dir schon wieder soweit gut geht. Ich wünsche dir weiterhin alles Gute!

_________________
Liebe Grüße
Marieschen

[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2012 06:59     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper

Registriert: 16.01.2009
Beiträge: 122
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Carminchen,

vielen Dank für Deinen interessanten OP-Bericht. Du hast es geschafft, und auch ich wünsche Dir weiterhin alles, alles Gute.
Ich finde es toll, wieviele Menschen aus Deiner Heimat den weiten Weg nicht gescheut haben, Dich zu besuchen! :auto: So was gibt enorm viel Kraft...

Liebe Grüße von Christina


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2012 09:57     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Themenstarter

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 531
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Hyperkyphose 70°
Therapie: OP 31.05.2012 in Neustadt
TH3-L2, nun 38°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Ihr Beiden,

Danke für Euer positives Feedback. Ja über den Besuch aus der Heimat hab ich mich besonders gefreut.

Liebe Grüße und Euch alles Gute, Carminchen

_________________
Vor Tagen war meine OP in Neustadt.



Bietet das Leben Dir eine Zitrone, mach Saft daraus !


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2012 10:35     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Profi-Tipper
Profi-Tipper

Registriert: 16.07.2011
Beiträge: 816
Wohnort: Nähe Würzburg
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal
Diagnose: rechtskonvexe Skoliose BWS 110, LWS 56, Restkrümmung nach OP BWS 68, LWS 37
Therapie: Bauchliegesch., Rückenliegesch., Milwaukee-Korsett, KG allgemein und nach Schroth, Kuren in Sobi, BaSa und a., Glissonschlinge, OP Aug. 2012 Neustadt
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Carminchen,l
schön, dass bei Dir alles so gut gelaufen ist und Du so schnell nach Hause konntest. Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute.

_________________
Lieben Gruß von Mondschein



Vor Tagen war meine OP.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2012 11:13     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2011
Beiträge: 861
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Pott`sche Kyphose nach Wirbelsäulentuberkulose
Paraplegie
Therapie: Mehrfach operiert 91, 92, 93 und 97; Spondylodese dorsal von TH 8 bis L4 ventral von TH 10 bis L2; Theraband, Motomed, Levo, Reflexzonenmassage, Yoga
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Carminchen,

ein schöner Bericht und auch die Bilder sind gut!

Am besten gefällt mir, dass deine Atmung jetzt wieder so gut funktioniert!

Weiterhin gute Besserung wünscht

Second

_________________
[Meine Kyphose-Bilder]



Vor Tagen war meine erste Wirbelsäulen-OP.
Vor Tagen war meine letzte Wirbelsäulen-OP.

Eine verschleppte Wirbelsäulentuberkulose kann ganz schön schlauchen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2012 12:10     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Themenstarter

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 531
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Hyperkyphose 70°
Therapie: OP 31.05.2012 in Neustadt
TH3-L2, nun 38°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Ihr Zwei,

vielen Dank für Eure lieben Worte. Wünsche Euch auch alles Gute, vor allem Mondschein für die bevorstehende OP viel Kraft.

Es wird alles gut werden.

Viele Grüße Carminchen

_________________
Vor Tagen war meine OP in Neustadt.



Bietet das Leben Dir eine Zitrone, mach Saft daraus !


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2012 15:17     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Viel-Tipper
Viel-Tipper

Registriert: 05.04.2012
Beiträge: 226
Wohnort: Nähe Kassel
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Adulte Torsionsskoliose; Facettenarthrose, BSV, Wirbelgleiten, Spinalkanalstenose
Therapie: OP in Neustadt im Juli 2012, Spondylodese Th12-S1 mit Beckenschrauben, Dekompression L2-S1, Osteotomie L2-S1, TLIF L4-S1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Hessen
Hallo Carminchen,

vielen Dank für Deinen wirklich schön geschriebenen Bericht! Ich habe ihn geradezu verschlungen, so kurz vor meiner OP hilft mir es viel zu lesen, wie es Dir ergangen ist. Auch wenn die Zeit nach der OP hart ist freue ich mich, dass es Dir gut geht.
Weiter alles Liebe und Gute! :luck:

_________________
Liebe Grüße von Anne

Stärke erwächst nicht aus einer körperlichen Fähigkeit, sondern aus einem unbezähmbaren Willen. (Gandhi)

Vor Tagen war meine OP in Neustadt.

[Meine Skoliose-Bilder] [Mein OP-Bericht]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2012 19:49     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Themenstarter

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 531
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Hyperkyphose 70°
Therapie: OP 31.05.2012 in Neustadt
TH3-L2, nun 38°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Anne,

drücke Dir auch die Daumen für Deine OP. Wird sicher alles gut werden. Wünsche Dir viel Erfolg, wenig Schmerzen und ein gutes Ergebnis.

Liebe Grüße, Carminchen

_________________
Vor Tagen war meine OP in Neustadt.



Bietet das Leben Dir eine Zitrone, mach Saft daraus !


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2012 19:57     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Viel-Tipper
Viel-Tipper

Registriert: 05.04.2012
Beiträge: 226
Wohnort: Nähe Kassel
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Adulte Torsionsskoliose; Facettenarthrose, BSV, Wirbelgleiten, Spinalkanalstenose
Therapie: OP in Neustadt im Juli 2012, Spondylodese Th12-S1 mit Beckenschrauben, Dekompression L2-S1, Osteotomie L2-S1, TLIF L4-S1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Hessen
Liebes Carminchen,

... alles wird gut. Irgendwann. Und hoffentlich bald. Ihr seid alle eine große Unterstützung!

_________________
Liebe Grüße von Anne

Stärke erwächst nicht aus einer körperlichen Fähigkeit, sondern aus einem unbezähmbaren Willen. (Gandhi)

Vor Tagen war meine OP in Neustadt.

[Meine Skoliose-Bilder] [Mein OP-Bericht]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Juli 2012 09:50     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Themenstarter

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 531
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Hyperkyphose 70°
Therapie: OP 31.05.2012 in Neustadt
TH3-L2, nun 38°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Anne,

das empfinde ich ganz genauso. Durch die vielen lieben Menschen hier fällt die OP und das drum herum viel leichter und man weiß ungefähr, was auf einen zukommt.

Liebe Grüße und alles Gute, Carminchen

_________________
Vor Tagen war meine OP in Neustadt.



Bietet das Leben Dir eine Zitrone, mach Saft daraus !


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Juli 2012 20:29     Betreff des Beitrags: Re: Carminchen´s OP-Bericht
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Themenstarter

Registriert: 19.03.2011
Beiträge: 531
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Hyperkyphose 70°
Therapie: OP 31.05.2012 in Neustadt
TH3-L2, nun 38°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Alle,

ich hab gerade das Bedürfnis, nochmal Danke zu sagen. Ihr ward und seid mir wirklich eine große Hilfe.
Es geht zwar in kleinen Schritten voran, aber dafür immer besser.
Und mit der Geduld arbeite ich an mir.

Viele Liebe Grüße Carminchen

_________________
Vor Tagen war meine OP in Neustadt.



Bietet das Leben Dir eine Zitrone, mach Saft daraus !


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de