Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 14. Dezember 2017 21:46

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 1 Beitrag ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Juli 2016 11:11     Betreff des Beitrags: Yoga und Qigong bringen nichts bei Rückenschmerzen
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12790
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen

Yoga und Qigong bringen nichts bei Rückenschmerzen


Yoga und Qigong sind offenbar wenig geeignet, um chronische Kreuzschmerzen bei Senioren zu lindern. In einer Studie gingen die Beschwerden damit nicht nennenswert zurück.

Da chronischen Rückenschmerzen mit Medikamenten allein kaum beizukommen ist, werden immer wieder auch andere Methoden geprüft. Bewegung tut bekanntlich gut, und möglicherweise ist auch die Art der Bewegung entscheidend.

Geradezu prädestiniert für multimodale Konzepte sind fernöstliche Verfahren wie Yoga und Qigong: Sie binden nicht nur den Körper, sondern auch den Geist mit ein; sie legen Wert auf eine ganzheitliche Betrachtungsweise.

Allerdings können rückenkranke Rentner in Deutschland mit solchen Verfahren wenig anfangen: In einer recht großen Studie mit 176 Kreuzschmerzpatienten ließen sich die Schmerzen damit nicht wirklich lindern (J Pain 2016; online 30. März).

Rentner auf Yoga und Qigong-Gruppe aufgeteilt

Für die Studie konnten Forscher um Michael Teut von der Charité in Berlin Teilnehmer im Alter von über 64 Jahren gewinnen, die seit mindestens sechs Monaten an chronischen Kreuzschmerzen litten. Ausgeschlossen wurden Patienten mit Bandscheibenvorfall oder Schmerzen aufgrund von Tumoren sowie Patienten unter zentralnervös wirkenden Analgetika.

Ein Drittel der Teilnehmer wurde per Zufall einer Yogagruppe zugewiesen, ein weiteres Drittel einer Qigong-Gruppe, und ein Drittel gelangte auf eine Warteliste. Diese Patienten durften nach der Studie einen Yoga- oder Qigongkurs absolvieren. Physiotherapie und Opioide waren im Laufe der sechs Monate dauernden Untersuchung für alle Teilnehmer tabu.

Den Teilnehmern der Yogagruppe (Viniyoga-Methode) wurden im Laufe von drei Monaten 24 Sitzungen mit je 45 Minuten Dauer angeboten. In der Qigonggruppe gab es zwölf Sitzungen über 90 Minuten. In jeder der beiden Gruppen nahmen rund drei Viertel der Patienten 75% der Übungsstunden wahr.

Nicht einmal ein Placebo-Nocebo-Effekt

Die Teilnehmer waren im Schnitt 73 Jahre alt und zu rund 90% weiblich. Zu Beginn beurteilten sie ihre Schmerzen auf einer fünfstufigen Skala (0 kein Schmerz, 4 heftigster Schmerz) mit einem Wert von rund 2,5 bezogen auf die vergangenen sieben Tage.

Nach drei Monaten war dieser Wert in der Kontrollgruppe auf 1,89 gefallen, in der Yogagruppe auf 1,71 und mit Qigong waren es noch 1,67. Die Unterschiede bei der Schmerzreduktion waren jedoch nicht signifikant, und auch nach sechs Monaten - also drei Monate nach dem Ende der Yoga- und Qigongkurse - hatte sich an der Schmerzbeurteilung wenig geändert.

Warum wirkt fernöstlicher Sport bei Jüngeren?

Das Ergebnis stellt die Forscher vor Rätsel. So zeigten Yoga- und Qigongkurse in Studien mit jüngeren Rückenschmerzpatienten durchaus günstige Effekte.

Es wäre zumindest ein Placebo-Nocebo-Effekt zu erwarten gewesen: Teilnehmer in der Kontrollgruppe sind vielleicht enttäuscht, dass sie keine Behandlung bekommen und empfinden ihre Schmerzen nun stärker, wohingegen die Patienten in den aktiven Gruppen alleine aufgrund der Zuwendung eine Schmerzlinderung zeigen.

Dies war jedoch nicht der Fall. Vielleicht fehlt älteren Menschen in Deutschland einfach der Bezug zu solchen fernöstlichen Techniken.

Quelle:  http://www.aerztezeitung.de/panorama/ar ... _-Panorama

_________________
>>> Zum SOPF-App-Download <<<

Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de