Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 20. Juli 2019 23:52

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 12 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juni 2014 13:37     Betreff des Beitrags: Fußheberschwäche und Ischialgie
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 3238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Langbogige Thorakolumbalskoliose 60°

In 2013 Anschlußdegeneration L3/4 bis L5/S1
Therapie: Gipsbett, Milwaukee, Skolitron, Chenau, Ramouni
08/2005 OP in Neustadt:
TH8 bis L3 - 20 ° Cobb
11/2013 2.OP in Neustadt
L1 bis S1 Ilium
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Ihr Lieben!
Nun war ich heute beim Orthopäden und habe ihm meine ganzen Beschwerden, die ich mir vorab notiert hatte, aufgezählt.
Die meisten Probleme / Schmerzen kommen wohl von den Muskeln und Sehnen, die durch die OP "verklebt" sind :nee: , der Hubbel der mir weh tut, ist wohl auch nicht so schlimm :ueberleg: (wurde heute wieder nicht geröntgt), aber das mit meinem schlappen Bein macht wohl Sorgen. Ich kann ja seit dem BSV Im letzten Jahr nicht mehr auf die Zehenspitzen stehen, mein Bein bekomme ich im liegen nicht hoch gehoben, Fersengang geht, nur der schlappe Fuß kommt nicht so weit hoch wie der andere, mein Bein ist noch immer taub, habe ja 'ne Gengunsicherheit, stolpere häufig, ...
Er wollte mir dann Lyrika verschreiben - hatte ich schon, vertrage ich nicht. Dann meinte er, Keltican - das nehme ich aber schon seit längerem und es nützt nichts :versteck3:
Nun soll ich schleunigst zum Neurologen und danach sofort wieder zum Orthopäden. Bin ja gespannt, was da dann rauskommt.
Langsam geht mir das alles - das es nicht voran geht, keine deutliche Besserung zu verspüren ist, ... - ziemlich auf den Senkel :kampf: :sauer5: .
Liebe Grüße
Anke

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]
Meine Homepage http://www.lianmilu.de


Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juni 2014 14:42     Betreff des Beitrags: Re: Fußheberschwäche und Ischialgie
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Liebe Anke,
ach das hört sich ja alles nicht so toll an. Wo warst denn beim Orthopäden? Bei Dr. Hoffmann oder woanders? Was haben die Ärzte in Neustadt eigentlich zu deinem Bein und deinem Fuß gesagt? Also Prognose usw.? Du wurdest relativ zeitnah ja dann operiert, gell? Die SD lag noch dazwischen und dann recht schnell oder habe ich das falsch in Erinnerung? Auf was ich hinaus möchte: wie lange war der Nerv/ die Nerven denn gequetscht? Also Zeitraum zwischen BSV und deiner OP? Ich hoff, dass dich der Neurologentermin weiter bringt! Zu deiner Reha gibts ja auch noch keine News. Du müsstest doch jetzt dann auch deine Halbjahreskontrolle haben? Da würde es sich ja anbieten direkt nach Neustadt zu fliegen und deren Meinung dazu anhören!
Ich wünsch dir baldige Besserung! :klee: :engel:

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juni 2014 14:58     Betreff des Beitrags: Re: Fußheberschwäche und Ischialgie
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2011
Beiträge: 861
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Pott`sche Kyphose nach Wirbelsäulentuberkulose
Paraplegie
Therapie: Mehrfach operiert 91, 92, 93 und 97; Spondylodese dorsal von TH 8 bis L4 ventral von TH 10 bis L2; Theraband, Motomed, Levo, Reflexzonenmassage, Yoga
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Anke,
hast du schon eine Peronäus-Schiene? Die könnte gegen das Stolpern helfen.
Viel Erfolg beim Neurologen.
Second

_________________
[Meine Kyphose-Bilder]



Vor Tagen war meine erste Wirbelsäulen-OP.
Vor Tagen war meine letzte Wirbelsäulen-OP.

Eine verschleppte Wirbelsäulentuberkulose kann ganz schön schlauchen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juni 2014 16:26     Betreff des Beitrags: Re: Fußheberschwäche und Ischialgie
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2012
Beiträge: 145
Wohnort: Ruhrgebiet
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Skoliose; BSV L4/5, L5/S1; Facettensyndrom L4/5, L5/S1; chronische ISG Blockade/ Reizung; chronisches Schmerzsyndrom
Therapie: KG, Spritzen, Medis, Facetten- und ISG-Denervierung, Akupunktur, Rehasport,
stationäre Schmerztherapie; Reha ab 19.11.14 in Bad Lauterberg im Harz
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo
Wenn du Lyrika nicht verträgst gibt es als Alternative auch Gabapentin. Vielleicht kommst du damit zurecht?
Gute Besserung

_________________
Liebe Grüße, Ernalein


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juni 2014 19:45     Betreff des Beitrags: Re: Fußheberschwäche und Ischialgie
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 3238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Langbogige Thorakolumbalskoliose 60°

In 2013 Anschlußdegeneration L3/4 bis L5/S1
Therapie: Gipsbett, Milwaukee, Skolitron, Chenau, Ramouni
08/2005 OP in Neustadt:
TH8 bis L3 - 20 ° Cobb
11/2013 2.OP in Neustadt
L1 bis S1 Ilium
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo!
@ani: der BSV war Ende September. Bis ich dann im MRT war und beim Neurologen, war Oktober.
Mitte / Ende Oktober war ich dann zur SD in Neustadt, 4Wochen Später, also Ende November war die OP. Das ganze hat sich also 2Monate hingezogen.
Ja klar war ich bei Doc. Hoffmann, woanders gehe ich nicht mehr hin. Habe schon die verschiedensten Orthopäden hier im Umkreis durch, aber alle kennen sich nicht wirklich mit (versteiften) Skoliosen aus.

@Second: so eine Schiene habe ich nicht. Wie funktioniert diese denn? Ich hab da zwar mal was bei einer Mitpatientin auf Reha in Neustadt gesehen, bin mir aber nicht sicher ob es das ist was Du meinst. Werde gleich mal folgen.

@Ernalein: werde jetzt mal den Neurologentermin abwarten und dann über evtl. Medikationen sprechen.

Ihr glaubt gar nicht, wie schwer es war, kurzfristig einen Termin beim Neurologen zu bekommen - teilweise Wartezeiten bis Januar 2015! Ich hatte jedoch in Stuttgart Glück und habe nächste Woche Donnerstag einen bekommen.

Liebe Grüße
Anke

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]
Meine Homepage http://www.lianmilu.de


Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juni 2014 22:24     Betreff des Beitrags: Re: Fußheberschwäche und Ischialgie
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2009
Beiträge: 3641
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: 1997 Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade, sehr gutes OP-Ergebnis
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Anke,

google mal nach dem Begriff "Peronäus-Schiene", da sieht man relativ gut, wie das funktioniert:
Sie verhindert, dass der Fuß beim Anbeugen des Knies absinken kann - der Fuß wird quasi mit dem Unterschenkel mitgenommen. Es gibt starrere und flexiblere Versionen, teils aus Kunststoff, teils eine Textilbandage, und der Teil unter dem Fuß kann (im Extremfall) eine Platte sein, oder auf ein Band reduziert. Manche sind eher wie ein fester Strumpf, z.B. http://www.riedborn-apotheke.de/catalog ... 668184.jpg

Zitat:
Ich hatte jedoch in Stuttgart Glück und habe nächste Woche Donnerstag einen bekommen.

Hoffe, der Termin bringt dir was :mini-freu2:

Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.



Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Juni 2014 18:05     Betreff des Beitrags: Re: Fußheberschwäche und Ischialgie
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 3238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Langbogige Thorakolumbalskoliose 60°

In 2013 Anschlußdegeneration L3/4 bis L5/S1
Therapie: Gipsbett, Milwaukee, Skolitron, Chenau, Ramouni
08/2005 OP in Neustadt:
TH8 bis L3 - 20 ° Cobb
11/2013 2.OP in Neustadt
L1 bis S1 Ilium
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hi!
Wegen der Schiene hatte ich was ähnliches bei meiner Mitpatientin gesehen.
Es war glaube ich wie die Schiene, nur das da Elektroden dran waren, die bei jedem Schritt den Fuß, mit Strom (ähnlich wie beim Tens-Gerät), aktiviert haben sich zu heben.
Ich werde einfach den Termin abwarten und sehen was passiert. So geht es auf keinen Fall weiter!
Grüße Anke

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]
Meine Homepage http://www.lianmilu.de


Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Juni 2014 21:33     Betreff des Beitrags: Re: Fußheberschwäche und Ischialgie
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Liebe Anke,
das kann echt nicht so weiter gehen. Hoffentlich weißt du bald mehr! Zu welchem Neuro gehst du? Ich frag, weil ich ja einen Orthopäden in Stuttgart habe (Wirbelsäulenchirurg, kennt sich total gut mit Versteifungen aus) und in diesem Zentrum gibts auch einen Neuro. vielleicht.ists ja der.

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Juni 2014 21:47     Betreff des Beitrags: Re: Fußheberschwäche und Ischialgie
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 3238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Langbogige Thorakolumbalskoliose 60°

In 2013 Anschlußdegeneration L3/4 bis L5/S1
Therapie: Gipsbett, Milwaukee, Skolitron, Chenau, Ramouni
08/2005 OP in Neustadt:
TH8 bis L3 - 20 ° Cobb
11/2013 2.OP in Neustadt
L1 bis S1 Ilium
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hi Ani,
Habe im Neuro MVZ (Charlottenstraße 14) einen Termin bekommen.
Grüße Anke

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]
Meine Homepage http://www.lianmilu.de


Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Juni 2014 17:35     Betreff des Beitrags: Re: Fußheberschwäche und Ischialgie
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2011
Beiträge: 861
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Pott`sche Kyphose nach Wirbelsäulentuberkulose
Paraplegie
Therapie: Mehrfach operiert 91, 92, 93 und 97; Spondylodese dorsal von TH 8 bis L4 ventral von TH 10 bis L2; Theraband, Motomed, Levo, Reflexzonenmassage, Yoga
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Anke,
ich habe die Peronäusschiene von 1992 bis 1997 getragen. Damals die einfache Schiene aus Plastik. Eine mit Feder hatte ich auch mal ausprobiert, da kam ich aber nicht mit klar. Und diese modernen Formen aus Bändern kenne ich überhaupt nicht. Beim Gehen hat mir die Schiene total geholfen. Und oft geht glaube ich die Fußheberschwäche auch noch wieder weg. Ich drücke dir die Daumen dafür.
Gruß
Second
Jetzt muss ich gerade kichern über das "Die Fußheberschwäche geht ... noch wieder weg". Ich ändere aber jetzt nicht!

_________________
[Meine Kyphose-Bilder]



Vor Tagen war meine erste Wirbelsäulen-OP.
Vor Tagen war meine letzte Wirbelsäulen-OP.

Eine verschleppte Wirbelsäulentuberkulose kann ganz schön schlauchen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Juni 2014 18:44     Betreff des Beitrags: Re: Fußheberschwäche und Ischialgie
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 3238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Langbogige Thorakolumbalskoliose 60°

In 2013 Anschlußdegeneration L3/4 bis L5/S1
Therapie: Gipsbett, Milwaukee, Skolitron, Chenau, Ramouni
08/2005 OP in Neustadt:
TH8 bis L3 - 20 ° Cobb
11/2013 2.OP in Neustadt
L1 bis S1 Ilium
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hi Ihr Lieben!
Ja, ich hoffe schwer, das die Schwäche im Bein und im Fuß wieder weg gehen.
Es nervt ziemlich!
Selbst beim Schwimmen sinkt mein Bein ab. Bin ich nicht gewohnt, da ich eigentlich immer viel geschwommen bin (auch im Verein).
Abwarten und Tee trinken :tee:
L. G. Anke

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]
Meine Homepage http://www.lianmilu.de


Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Juni 2014 09:31     Betreff des Beitrags: Re: Fußheberschwäche und Ischialgie
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2009
Beiträge: 522
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: 1995: Skoliose, 40° BWS / 49° LWS
2014: Straffe Pseudarthrose (Th12)
Instabilität L4/5, L5/S1
Sacrum arcuatum
Therapie: OP 1995 (VDS), TH 12 - L 4, Restkrümmung BWS 24° / LWS 8°
KG, Osteopathie, Schmerzmed., Meditaping, Infiltration
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Tirol
Hallo,

ach mensch Anke, du bist ja auch nicht zu beneiden. :ironie:

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute für den Termin beim Neurologen. Halt uns bitte auf dem Laufenden ja?

Liebe Grüße
Andrea

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de