Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 20. Juli 2019 23:49

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juni 2014 21:57     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2009
Beiträge: 677
Wohnort: Nähe Würzburg
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal
Diagnose: Skoliose LWS 55°, BWS 46°
Osteochondrose, Spondylarthrose,
Spinalkanalstenose,
Retrolistesis L2/3
Therapie: KG, MTT, Reversa-Mieder, TENS
Kryoläsion, BS-OP 2005
OP Neustadt 19.4.10
Ventr. Release TH12-L4. intercorp. Fusion mit Cages
Dors. Spondylodese TH6-S1/Ilium mit Expedium, TLIF L4/5 li.,
Dekompression L4/5 bds.
Naht eines Durallecks L4/5
Restkrümmung
10° LWS/15° BWS
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Liebe Maria,

du lässt aber auch nichts aus, oder? Ich dachte ich lese nicht richtig.. Kein Wunder dass du die Schmerzen nicht in den Griff bekommst. Ich finde die Idee, die Bilder gleich nach Neustadt zu schicken, auch gut. Allerdings kann ich auch verstehen, dass du jetzt erst mal nach Isny fahren willst. Hast ja lange darauf gewartet. Hoffentlich geht alles gut aus, ich drücke die Daumen und wünsche dir :luck: Fahr vorsichtig! :engel:

Liebe Grüße
Monika

_________________
Vor Tagen war meine OP



"Ein Optimist ist jemand, der die Wolken nicht sieht, weil er auf ihnen spazieren geht" Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Juni 2014 09:04     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 09.07.2009
Beiträge: 316
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Z.n. Harrington-Instrumentation (1976), Skoliose
Therapie: OP Nov. 2009 in HH
OP März 2010 in HH
OP Nov.2013 Kiel
Geschlecht: weiblich
Bundesland: BW
Liebe Maria,
bin ziemlich schockiert gerade und kann deine Ängste nur zu gut verstehen! Meinen Stabbruch hatten die Ärzte im November 2013 während der OP gesichtet. Er war vorher auf keinem Röbi zu erkennen und an der Stelle hatte ich auch keine Schmerzen. Er wurde überbrückt und damit stabilisiert. Allerdings hatte sich durch die Bewegung/das minimale Spiel in dem Gebiet die Verknöcherung gelöst. Deshalb ist es ganz wichtig, dass du dich mit Neustadt in Verbindung setzt. Die wissen am Besten, was du tun kannst. Du hast dich so sehr auf deine Reha gefreut und wirst sie erst genießen können, wenn alles abgeklärt ist. Ich drück dir ganz fest die Daumen!
Herzliche Grüße+Umarmung
Kerstin

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Juni 2014 20:10     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 25.11.2009
Beiträge: 769
Wohnort: Kreis Heilbronn
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Idiopatische progred. Skoliose
Massive re-konv. Skoliose 70°
dtl. li-konv. Skoliose 45°
Therapie: 1969: 2 x OP (Versteifung der BWS m. Knochenspan,
18 Mon. Rissergips, KG
29.03.10 OP in Neustadt -
dorsal transpedikulär primärstabil instrumentierte Korrektur-spondylodese Th4 - S1 m. Expedium-Implantat
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden Württemberg
Hallo,

hab mit Maria telefoniert und soll alle schön grüßen. :Huhu:
Ihr geht es eigentlich unverändert, daher wurde bei den Anwendungen einiges wieder gestrichen. Sie versucht durchzuhalten.
Morgen beim Arzttermin will sie fragen, ob die neuen CT-Bilder vorab von der Klinik an Dr. Hoffmann übermittelt werden können.

Liebe Grüße
Doris

_________________
Vor Tage war meine OP

Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber, es muss anders werden, wenn es besser werden soll
Georg Christoph Lichtenberg



Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Juli 2014 13:35     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Mega-Tipper
Mega-Tipper
Themenstarter

Registriert: 04.02.2007
Beiträge: 437
Wohnort: Ludwigsburg
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: idiop. Skoliose thorokal 55°, lumbal 65°
Therapie: OP Jan. 08, Dorsale Instrumentations-Korreturspondylodese (Expedium) Th6-L5; OP Nov. 10, Verl. der dors. Spondyl. L4-S1, Abstützung (ALIF) L5-S1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Württenberg
Hallo,

war ja gestern beim Orthopäde , er hat noch mal alles geröntgt der Stabbruch ist auch da gut zusehen.
Das ganze ist aber nicht so schlimm da ja die WS stabil ist. Soll halt weiter hin KG machen. Es ist schon beruhigend das da keine OP gemacht werden muss.
Warum ich aber immer noch schmerzen habe? oder wo die her kommen ? keine weitere Abklärung Kontrolle wenn nichts da zwischen kommt in einem halben Jahr.

Liebe Grüße Maria


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Juli 2014 14:35     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 06.07.2008
Beiträge: 322
Wohnort: 21789 Wingst
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Dekompensierte voroperierte Skoliose, M41.25/T84.0. Zwei Bandscheibenvorfälle
Therapie: Operation am 14.10.08 in Sahlenburg
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hallo Maria,
hat denn die Reha nichts gebracht?
Haben da nicht irgendwelche Anwendungen geholfen? Sonst musst Du wohl medikamentös eingestellt werden.
Liebe Grüße Katzeclaudirot :ciao:

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Juli 2014 14:39     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Mega-Tipper
Mega-Tipper
Themenstarter

Registriert: 04.02.2007
Beiträge: 437
Wohnort: Ludwigsburg
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: idiop. Skoliose thorokal 55°, lumbal 65°
Therapie: OP Jan. 08, Dorsale Instrumentations-Korreturspondylodese (Expedium) Th6-L5; OP Nov. 10, Verl. der dors. Spondyl. L4-S1, Abstützung (ALIF) L5-S1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Württenberg
Hallo Katzeclaudirot,

die Reha hat schon was gebracht meine Verspannungen sind schon besser geworden, was die Schmerzen betrifft, nehme ich meine Ipu ohne die geht gar nichts.

Liebe Grüße Maria


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Juli 2014 22:52     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 25.11.2009
Beiträge: 769
Wohnort: Kreis Heilbronn
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Idiopatische progred. Skoliose
Massive re-konv. Skoliose 70°
dtl. li-konv. Skoliose 45°
Therapie: 1969: 2 x OP (Versteifung der BWS m. Knochenspan,
18 Mon. Rissergips, KG
29.03.10 OP in Neustadt -
dorsal transpedikulär primärstabil instrumentierte Korrektur-spondylodese Th4 - S1 m. Expedium-Implantat
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden Württemberg
Liebe Maria,

dass keine OP notwendig ist, ist ja schon mal gut. Aber warum wird nicht gleich nach der Ursache geforscht, wenn Du doch Schmerzen hast?

Liebe Grüße
Doris

_________________
Vor Tage war meine OP

Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.
Aber, es muss anders werden, wenn es besser werden soll
Georg Christoph Lichtenberg



Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Juli 2014 11:26     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 09.07.2009
Beiträge: 316
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Z.n. Harrington-Instrumentation (1976), Skoliose
Therapie: OP Nov. 2009 in HH
OP März 2010 in HH
OP Nov.2013 Kiel
Geschlecht: weiblich
Bundesland: BW
Liebe Maria,
ich freue mich für dich, dass keine OP notwendig ist! Wie ich dich kenne, kompensierst du deine Schmerzen mit positiver Ablenkung und deinem sonnigen Gemüt! Ich wünsch dir alles Gute und das die Schmerzen weniger werden mit der Zeit!
Liebe Grüße
Kerstin

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Juli 2014 12:21     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Mega-Tipper
Mega-Tipper
Themenstarter

Registriert: 04.02.2007
Beiträge: 437
Wohnort: Ludwigsburg
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: idiop. Skoliose thorokal 55°, lumbal 65°
Therapie: OP Jan. 08, Dorsale Instrumentations-Korreturspondylodese (Expedium) Th6-L5; OP Nov. 10, Verl. der dors. Spondyl. L4-S1, Abstützung (ALIF) L5-S1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Württenberg
Hallo Ihr Lieben,

habe am 30.7. noch einen Termin in der Orthopädischen Klinik um mir noch eine Zweitmeinung und zur Abklärung der Schmerzen zu holen.
Ja, Kerstin vielleicht werde ich da nicht so ernst genommen, ich bin nicht der Typ der jammert das liegt mir überhaupt nicht.
Liebe Grüße Maria


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Juli 2014 16:53     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 06.07.2008
Beiträge: 322
Wohnort: 21789 Wingst
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Dekompensierte voroperierte Skoliose, M41.25/T84.0. Zwei Bandscheibenvorfälle
Therapie: Operation am 14.10.08 in Sahlenburg
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hallo Maria,
ja hoffentlich wird Dir noch geholfen. Als bei mir damals die Klammern kaputtgegangen sind mit 12 nach der ersten OP, da ist der Verbindungsdraht an drei Stelle gerissen und drei Klammern saßen nicht mehr richtig, da haben sie auch nichts gemacht.
Sie wußten auch einfach nicht, was.
Aber da tat mir auch nichts weh, und sie sind ja immer noch drin und tun nichts. Also keine Ahnung, ob man Deinen Stab so lassen kann. Ich wünsche Dir :besserung:
Katzeclaudirot

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juli 2014 12:27     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Mega-Tipper
Mega-Tipper
Themenstarter

Registriert: 04.02.2007
Beiträge: 437
Wohnort: Ludwigsburg
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: idiop. Skoliose thorokal 55°, lumbal 65°
Therapie: OP Jan. 08, Dorsale Instrumentations-Korreturspondylodese (Expedium) Th6-L5; OP Nov. 10, Verl. der dors. Spondyl. L4-S1, Abstützung (ALIF) L5-S1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Württenberg
Hallo,

ich hoffe ja schon dass das ganze ohne OP abgeklärt werden kann. Ich bin seit der letzten OP viel schiefer geworden in der Reha hat man das auch ausgemessen und mir wurde gesagt das ich ein Beckenschiefstand von 3cm habe.

Gruß Maria


Zuletzt geändert von Stoni am 21. Juli 2014 13:08, insgesamt 1-mal geändert.
Beitrag editiert


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2014 16:57     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Mega-Tipper
Mega-Tipper
Themenstarter

Registriert: 04.02.2007
Beiträge: 437
Wohnort: Ludwigsburg
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: idiop. Skoliose thorokal 55°, lumbal 65°
Therapie: OP Jan. 08, Dorsale Instrumentations-Korreturspondylodese (Expedium) Th6-L5; OP Nov. 10, Verl. der dors. Spondyl. L4-S1, Abstützung (ALIF) L5-S1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Württenberg
Hallo,

ich war ja letzte Woche in der Klinik, hatte Termin um 10.30 fertig war ich um17.30 und da war ich fix und fertig :schnief:. Es wurden nochmals Röntgenbilder gemacht und es sind re. der neue Stabbruch und der von vor 2Jahren gut zu sehen ebenfalls auf der li. Seite auch ein Bruch. der Chefarzt sagt dass da die WS instabil ist und meine Schmerzen schon von den Stabbrüchen kommen. Habe ein OP Termin , die Stäbe werden komplett getauscht und da wo keine Schrauben sind kommen noch welche dazu um dem ganzen wieder halt zu geben. Gleichzeit will er schauen dass der Rest von Schrauben fest ist. Muss vorher noch mal zum Ct und MRT da er den Übergang von LWS zur BWS haben möchte, es wurde ja immer nur die LWS gemacht. Ich mach jetzt Nägel mit Köpfen, weil so kann es nicht weiter gehen. Am 30.9.2014 werde ich operiert. Dann habe ich am Samstag noch einen netten Brief von RV bekommen, meine Erwerbs.-Rente wird nicht mehr verlängert da ich ja 6 Stunden arbeiten könnte und keine Einschränkungen mehr habe(laut Prüfung der Ärzte( frag mich nur welche) mein Rentenberater hat gleich Einspruch eingelegt. Das ist der neuste Stand.

Liebe Grüße Maria


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2014 17:27     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 3238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Langbogige Thorakolumbalskoliose 60°

In 2013 Anschlußdegeneration L3/4 bis L5/S1
Therapie: Gipsbett, Milwaukee, Skolitron, Chenau, Ramouni
08/2005 OP in Neustadt:
TH8 bis L3 - 20 ° Cobb
11/2013 2.OP in Neustadt
L1 bis S1 Ilium
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Maria,
Maria hat geschrieben:
Am 30.9.2014 werde ich operiert.

Wo wirst Du denn operiert - also, in welcher Klinik?
Maria hat geschrieben:
Dann habe ich am Samstag noch einen netten Brief von RV bekommen, meine Erwerbs.-Rente wird nicht mehr verlängert da ich ja 6 Stunden arbeiten könnte und keine Einschränkungen mehr habe(laut Prüfung der Ärzte( frag mich nur welche) mein Rentenberater hat gleich Einspruch eingelegt.
Das ist der neuste Stand.

:fass: Du hast ja auch keine "Probleme" Du hast ja "NUR" Schmerzen und wirst nochmals operiert :angst5:
Gibt es denn so was? Richtig, das Dein Rentenberater Einspruch eingelegt hat!
Grüße Anke

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]
Meine Homepage http://www.lianmilu.de


Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 4. August 2014 21:19     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Mega-Tipper
Mega-Tipper
Themenstarter

Registriert: 04.02.2007
Beiträge: 437
Wohnort: Ludwigsburg
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: idiop. Skoliose thorokal 55°, lumbal 65°
Therapie: OP Jan. 08, Dorsale Instrumentations-Korreturspondylodese (Expedium) Th6-L5; OP Nov. 10, Verl. der dors. Spondyl. L4-S1, Abstützung (ALIF) L5-S1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Württenberg
Hallo Anke,
werde in der Orthopädischen-Klink in Markgröningen operiert.

Gruß Maria


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 5. August 2014 07:22     Betreff des Beitrags: Re: Stabbruch
Profi-Tipper
Profi-Tipper

Registriert: 16.07.2011
Beiträge: 816
Wohnort: Nähe Würzburg
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal
Diagnose: rechtskonvexe Skoliose BWS 110, LWS 56, Restkrümmung nach OP BWS 68, LWS 37
Therapie: Bauchliegesch., Rückenliegesch., Milwaukee-Korsett, KG allgemein und nach Schroth, Kuren in Sobi, BaSa und a., Glissonschlinge, OP Aug. 2012 Neustadt
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Maria,
von Markgröningen habe ich noch nie gehört. Bist Du sicher, dass es eine gute Klinik ist?

_________________
Lieben Gruß von Mondschein



Vor Tagen war meine OP.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de