Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 20. Juli 2019 23:53

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2012 09:56     Betreff des Beitrags: Entzündung der OP Narbe
Interessierter
Interessierter
Themenstarter

Registriert: 20.10.2011
Beiträge: 26
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Mutter von nawiat
Therapie: Korsett, OP geplant
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Thüringen
Hallo liebe Foris,
heute möchte ich mich mal kurz melden. Mein Sohn Nawiat hat seine OP am 11.01.2012 in Sahlenburg sehr gut überstanden. Er wurde von T3 bis L2 versteift und der Rücken sieht auch ganz toll aus. Für alle die "Es" noch vor sich haben und natürlich an alle Mütter, die wie ich voller Angst der OP entgegenblicken, es war nicht so schlimm, wie in meinen Vorstellungen. Mein Sohn wurde immer so mit Medikamenten versorgt, das selbst er nicht sagt, es war nicht zum aushalten. Also von daher gab es überhaupt keine Probleme. Auch in der ersten Woche zu Hause war er voller Zuversicht, bald wieder auf den Beinen zu sein, um in die Schule gehen zu können. Medikamente brauchte er so gut wie keine mehr, mal eine Schmerztablette am Tag, aber mehr nicht. Leider begannen dann die Probleme. es fing alles mit einer kleinen Stelle im Lendenwirbelbereich an, dort platzte die Narbe auf und es lief Flüssigkeit heraus. Natürlich waren wir gleich beim Arzt und er sagte uns, dass das nicht so schlimm sei und sollten es nur täglich neu verbinden. Als nach 5 Tagen sich dann die Wunde weiter öffnete, mußte mein Sohn dann doch wieder ins Krankenhaus, diesmal aber bei uns am Wohnort. Da ich die Narbe ja täglich beobachtet hatte, fiel mir auch noch eine Stelle zwischen den Schulterblättern auf, die auch irgendwie glasig und dick wurde. Dann wurde sofort ein neuer OP Termin gemacht, um die geöffnete Stelle zu schließen, wie wir dachten. Nach der OP stellte sich aber die Situation so dar, dass innen an der Narbe bei den genannten zwei Stellen, jeweils eine Entzündung ist. Deshalb wurde die Vakuumtherapie angewand, also zwei Schwämme in die betreffenden Stellen eingesetzt mit Drainagen und der Rücken wurde im Prinzip offen gelassen. Das alles ist jetzt genau eine Woche her, er wurde am Montag und am Freitag operiert, wo die Schwämme wieder gewechselt wurden. Die nächste OP ist am Mittwoch geplant, ob aber schon zugemacht werden kann, wissen wir noch nicht. Natürlich sind wir zu Zeit sehr unglücklich mit der Situation und sind eigenlich auch nur damit beschäftigt meinen Sohn irgendwie immer wieder aufzubauen.
Vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit so einer Enzündung oder dieser Vakuumtherapie, wie immer wäre ich über Eure Hilfe sehr dankbar.

Ganz Liebe Grüße von Anaid


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2012 10:22     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper

Registriert: 01.08.2011
Beiträge: 118
Wohnort: Wien
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal
Diagnose: 95Grad. im BWS Bereich.
Ausgeprägter Rippenbuckel
Schulter schiefstand 1,5 cm
Therapie: Korsett von 1999-2001 und jetzt OP
Geschlecht: weiblich
Bundesland: wien
Hey Anaid

Das klingt ja alles nicht so schön, ich hoffe das es deinem Sohn bald besser geht. Das vak gerät das die Sohn da im Rücken hat ist eine ganz tolle Sache denn mit den silberschwämmen kann man deutlich schnellere Heilung erzielen. Ob diesmal schon zugemacht werden kann hängt davon ab wieviel Sekret noch täglich abgepumpt werden kann und wie die Wunde selbst aussieht.Lass uns doch wissen wie es nach der nächsten OP aussieht....

Liebe Grüße Nicole

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2012 10:59     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Interessierter
Interessierter
Themenstarter

Registriert: 20.10.2011
Beiträge: 26
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Mutter von nawiat
Therapie: Korsett, OP geplant
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Thüringen
Hallo Nicole,
Danke für die schnelle Antwort. Ja es läuft noch in beide Behälter sehr viel Sekret. und in der unteren Wunde wurden auch noch Bakterien nachgewiesen, diese werden jetzt mit den entsprechendem Antibiotika behandelt. Eben wurde ich aus der Klinik angerufen, das er jetzt einem Neurologen vorgestellt wird, da er seit 2 Tagen solche "Zappelbeine" hat, heißt er hat immer das Bedürfnis sie zu bewegen.
Natürlich informiere ich Euch, wie es weiter geht.

Liebe Grüße von Anaid


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2012 12:19     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Forumslegende
Forumslegende

Registriert: 04.04.2010
Beiträge: 3869
bedankte sich: 7 mal
Danke erhalten: 5 mal
Diagnose: Kyphose 66°
Skoliose 32°/20°
Therapie: OP August 2011
Kyphose 39°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Anaid,
ich wünsche deinem Sohn, dass er schnell wieder gesund wird und die Narbe am Mittwoch geschlossen werden kann.
Halte uns bitte auf dem Laufenden.
Alles Gute :klee:

_________________
Liebe Grüße von U-bit


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2012 15:57     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 29.11.2010
Beiträge: 673
Wohnort: Gangelt
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 48 mal
Diagnose: Tochter: Skoliose, Flachrücken, BWS 61°, LWS 48°; off. Foramen ovale, AV Block 1°, Trikuspidalinsuffiziens, Trikuspidalprolaps,
Re-Entry-Tachycardie
Therapie: Schroth-KG; Cheneau-Korsett CCtec, Schroth-Reha 2008/2009/2010; OP März 2011 / Neustadt, Spondylodese Th5-L4, Restkrümmung BWS 20°, LWS 15°
Geschlecht: männlich
Bundesland: NRW
Hallo Anaid
Diese Schwämme, auch vaccuseal genannt, werden passen zur Wunde zugeschnitten, mit einer Saugdrainage verbunden und dicht abgeschlossen. Durch den Unterdruck wird das Sekret abgeleitet. Diese sollten alle 3-4 Tage gewechselt werden in Kurznarkose oder auch in wachem Zustand. Heutzutage Mittel der Wahl bei sezernierenden Wunden. Nachdem der Ertrag weniger wird kann die Wunde verschlossen werden oder auf Spontanschließung warten. Sowas braucht leider einige Zeit ist aber auch sehr effektiv.

_________________
Liebe Grüße
von Nobalein

Tage nach Katinka's OP in Neustadt

[Skoliose-Bilder meiner Tochter] [OP-Bericht meiner Tochter]

Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Sokrates


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2012 17:05     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Profi-Tipper
Profi-Tipper

Registriert: 13.03.2011
Beiträge: 547
Wohnort: Niederbayern
bedankte sich: 41 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Sohn: Skoliose
Therapie: KG; Korsett; Schroth-Reha; OP Juli 2011 / Vogtareuth
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Anaid,
ich wünsche deinem Sohn für die nächste Zeit alles Gute und wenig Schmerzen. :trost:
Viel Kraft und Geduld.

Liebe Grüße
Rose :mini-angel:


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2012 22:43     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Super-Profi-Tipper
Super-Profi-Tipper

Registriert: 03.05.2011
Beiträge: 1025
Wohnort: Enger
bedankte sich: 11 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Diagnose meiner Tochter: Idiophatische , doppelbogige Skoliose thorakal rechtskonvex Th6 - Th12 57°nach Cobb sowie lumbal linkskonvex L1 - L4 61° nach Cobb
Therapie: Seit ca.5 Jahren Schroth,zweimaliger Aufenthalt Bad Sobernheim
und Cheneaukorsett
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Anaid,

Alicia hatte auch Narbenprobleme, am unteren Ende hatte sie eine ganz dicke Borke die verhinderte, das die Narbe zuheilen konnte. Der Hausarzt hat diese Borke enfernt und desinfiziert die Wunde klaffte dann ca, 1cm auseinander es dauerte ca, 4 Wochen bis diese Stelle zu war. Das hatten wir hinter uns, dann bildete sich am oberen Ende der Narbe eine Stelle die aussah, als ob Metall drunter wäre so Metallisch wässrig. Der Arzt schnitt diesen Teil wieder auf konnte aber keinen Fremdkörper feststellen auch keinen Eiter. Die Wunde musste täglich desinfiziert werden und Alicia durfte auch nur mit Duschpflaster duschen. Als es endlich zu war waren wir froh, die Freude hielt nicht lange, die Stelle kam wieder. Unser Doc sagte, das er da nicht mehr bei ginge wir die Stelle genau beobachten sollten und bei Bedarf würde er uns ins Krankenhaus schicken. Die Stelle ging plötzlich von allein beim Duschen auf, was daraus gekommen ist haben wir leider nicht gesehen, ist wohl im Abfluss gelandet. Von da an heilte die Narbe restlos ab. Das Krankenhaus ist uns erspart geblieben aber es hat einige Wochen gedauert. Ich wünsche deinem Sohn alles Gute er wird das schaffen, die Narbe ist an dieser Stelle übrigens trotzdem ganz schmal geworden.

Liebe Grüße Silke

_________________
Liebe Grüße Silke

Vor Tagen war Alicia´s OP


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Februar 2012 08:43     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Interessierter
Interessierter
Themenstarter

Registriert: 20.10.2011
Beiträge: 26
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Mutter von nawiat
Therapie: Korsett, OP geplant
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Thüringen
Guten Morgen Ihr Lieben,
Danke für die lieben Worte. Leider hat gestern bei meinem Sohn der Unterdruck an den Wunden nicht mehr funktioniert, man hat Ihn dann an eine elektrische Pumpe angeschlossen, welche ziehmlich laut ist und er kann dadurch auch gar nicht mehr aufstehen. Die OP, welche für morgen angesetzt war, ist nun heute, aber viel Hoffnung das schon zugemacht werden kann, haben die Ärzte uns nicht gemacht.
Aber das ist auch nicht so wichtig, wenn nur die Bakterien endlich weg wären und die Wunden schön abheilen. Ich melde mich wieder sobald ich mehr weiß.

Liebe Grüße aus Thüringen sendet Euch Anaid


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Februar 2012 14:57     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Profi-Tipper
Profi-Tipper

Registriert: 16.07.2011
Beiträge: 816
Wohnort: Nähe Würzburg
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal
Diagnose: rechtskonvexe Skoliose BWS 110, LWS 56, Restkrümmung nach OP BWS 68, LWS 37
Therapie: Bauchliegesch., Rückenliegesch., Milwaukee-Korsett, KG allgemein und nach Schroth, Kuren in Sobi, BaSa und a., Glissonschlinge, OP Aug. 2012 Neustadt
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Anaid,
ich wünsche Euch, dass die Narbe bald zu heilt. Das ist ja wirklich keine schöne Situation. Dabei sieht man wieder, dass doch nicht alles vorhersehbar ist. Alles Gute wünscht Mondschein

_________________
Lieben Gruß von Mondschein



Vor Tagen war meine OP.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Februar 2012 22:26     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Interessierter
Interessierter

Registriert: 19.06.2011
Beiträge: 45
Wohnort: Nähe Hannover
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: querschnittslähmung komplett th6;
Skoliose, 2004 versteift bwl-lw im AKK Hamburg
Therapie: KG ZNS 2x wöchentlich
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hallo Anaid,

es macht einen schon traurig so etwas zu lesen. Aber halt die Ohren steif, auch wenn es sich lange hinzieht ihr werdet es schaffen.
Ich drücke auf jeden Fall die Daumen das alles gut läuft, der Kleine hat wirklich viel in kürzester Zeit durch gemacht.

Alles alles Gute und halte uns auf den laufenden,

Mel


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Februar 2012 09:50     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Interessierter
Interessierter
Themenstarter

Registriert: 20.10.2011
Beiträge: 26
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Mutter von nawiat
Therapie: Korsett, OP geplant
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Thüringen
Hallo Ihr Lieben,

ja wie sieht es aus. Gestern war nun wieder eine OP. Leider mussten die Wunden immer noch aufgehalten werden. Heute oder morgen bekommen wir die Ergebnisse der Mikrobiologie ob noch Bakterien darin sind. Ja nach 3 OP`s eigentlich ja 4 mit der Großen geht es meinem Sohn auch nicht sooo toll, am OP Tag sind die Schmerzen auch heftig. Ich melde mich wieder, wenn es was Neues gibt. Ihr seht heute geht es auch langsam an meine Substanz, kann gar nicht so viel schreiben.
Aber Danke für Eure lieben Worte

Liebe Grüße von Anaid


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Februar 2012 10:58     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Mega-Tipper
Mega-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.2009
Beiträge: 388
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Neuromuskuläre Skoliose schwerbehinderter Sohn
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Hessen
Liebe Anaid,

ich wünsche Euch für die nächsten Tagen ganz viel Kraft. Ich hoffe, Du hast auch immer mal Unterstützung, als Mutter musst du versuchen bei Kräften zu bleiben, das ist auch für Deinen Sohn ganz wichtig.

Ich drücke Euch ganz feste die Daumen, dass sich keine Bakterien mehr in der Wunde befinden und der Rücken ganz bald geschlossen werden kann :luck:

Liebe Grüße

_________________
*** Karen und Anton ***

--- Ein Licht, das von innen her leuchtet, kann niemand auslöschen ---


Vor Tagen war unsere OP!


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Februar 2012 11:22     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Super-Profi-Tipper
Super-Profi-Tipper

Registriert: 03.05.2011
Beiträge: 1025
Wohnort: Enger
bedankte sich: 11 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Diagnose meiner Tochter: Idiophatische , doppelbogige Skoliose thorakal rechtskonvex Th6 - Th12 57°nach Cobb sowie lumbal linkskonvex L1 - L4 61° nach Cobb
Therapie: Seit ca.5 Jahren Schroth,zweimaliger Aufenthalt Bad Sobernheim
und Cheneaukorsett
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Liebe Anaid,

ich wünsche dir auch weiterhin ganz viel Kraft. Ich drücke die Daumen, das eure Untersuchung keinen Keime mehr zu Tage bringt. :luck:

Liebe Grüße Silke

_________________
Liebe Grüße Silke

Vor Tagen war Alicia´s OP


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Februar 2012 11:53     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Forumslegende
Forumslegende

Registriert: 04.04.2010
Beiträge: 3869
bedankte sich: 7 mal
Danke erhalten: 5 mal
Diagnose: Kyphose 66°
Skoliose 32°/20°
Therapie: OP August 2011
Kyphose 39°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Anaid,

ich wünsche deinem Sohn :besserung2: und euch beiden viel Kraft!

_________________
Liebe Grüße von U-bit


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Februar 2012 10:40     Betreff des Beitrags: Re: Entzündung der OP Narbe
Interessierter
Interessierter
Themenstarter

Registriert: 20.10.2011
Beiträge: 26
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Mutter von nawiat
Therapie: Korsett, OP geplant
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Thüringen
Hallo Ihr Lieben,
heute kann ich Euch mal gute Nachrichten schreiben. Gestern war nun die nächste OP (die 5.) angesetzt und es konnte alles zugemacht werden. Es sind keine Bakterien mehr nachzuweisen und scheinbar sahen die Wunden so gut aus, dass diese vernäht werden konnten. Nun müssen wir abwarten, dass bringt jetzt die Zeit, ob alles gut verheilt. Aber wenn alles gut geht, kann mein Sohn am Freitag nach Hause. Man merkt einfach, das es Ihm körperlich wieder besser geht, er hat wieder Durst und Hunger und das "Schwindligsein" ist auch besser geworden. Heute beginnt auch sein Hausunterricht, natürlich erst mal im Krankenhaus und dann ab nächste Woche zu Hause.
Danke nocheinmal für Eure lieben Zuschriften.

Liebe Grüße von Anaid


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de