Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 19. Mai 2019 14:23

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 1 Beitrag ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Mai 2019 10:09     Betreff des Beitrags: Rückenschmerzen auch bei Jugendlichen weit verbreitet
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12883
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen

Rückenschmerzen auch bei Jugendlichen weit verbreitet


Rückenschmerz ist nicht nur ein Problem Erwachsener, sondern auch bei Kindern und Jugendlichen weit verbreitet. Das hat die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) anlässlich des heutigen Tages der Rückengesundheit betont. Die Fachgesellschaft weist auf die Kinderstudie KiGGS des Robert-Koch-Instituts hin: Danach gaben mehr als drei Viertel der Elf- bis 17-Jährigen an, in den vergangenen drei Monaten Schmerzen gehabt zu haben. Fast die Hälfte davon klagte dabei über Rückenschmerzen.

Als häufigste Ursache für die enorme Zunahme vermuten Ärzte zu wenig Bewegung. „Ohne ausreichend Bewegung werden die für die Haltung so wichtigen kindlichen Muskeln zu schwach ausgebildet. Das begünstigt Fehlstellungen der Wirbelsäule. Es kann zur Verkümmerung der Muskulatur kommen, sodass die stützende und koordinierende Funktion der Muskeln auf die Körperhaltung unzureichend ist“, erklärte Robert Rödl, erster Vorsitzender der DGOU-Sektion „Vereinigung für Kinderorthopädie“ und Chefarzt der Abteilung für Kinderorthopädie, Deformitätenrekonstruktion und Fußchirurgie am Universitätsklinikum Münster.

Laut der Fachgesellschaft spielt körperliche Aktivität im täglichen Leben von Kindern und Jugendlichen eine immer geringere Rolle. Nur noch eine Minderheit der Heranwachsen­den sei fast jeden Tag mindestens eine Stunde körperlich aktiv und erfülle damit die aktuelle Empfehlung der Welt­gesund­heits­organi­sation.

Die DGOU empfiehlt, Eltern sollten mit gutem Beispiel vorangehen und sich zusammen mit ihrem Kind in der Freizeit bewegen. Kurze tägliche Wege zur Schule oder zur Kita sollten Kinder nach Möglichkeit mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen. Um Freiräume für Sport und Bewegung zu schaffen, sollten Familien außerdem die Nutzungszeiten von Fernseher, Computer oder Smartphone begrenzen. Sinnvoll sei in diesem Zusammen­hang, einen fernsehfreien Tag in der Woche oder in regelmäßigen Abständen ein fernsehfreies Wochenende einzulegen.

Rückenleiden sind im vergangenen Jahr der Grund für 8,3 Prozent aller Fehl­zeiten der Arbeitnehmer in Deutschland gewesen, wie aus dem aktuellen Gesundheitsre­port der Techniker Krankenkasse (TK) hervorgeht. Im Schnitt ging demnach jeder Versicherte 1,3 Tage lang wegen Rückenleiden nicht zur Arbeit.

Im Vergleich zum Jahr 2017 (8,8 Prozent) war der Anteil rückenbedingter Fehltage damit leicht rückläufig. Trotzdem sind Muskel-Skelett-Erkrankungen laut TK weiterhin nach psychischen Erkrankungen die zweithäufigste Ursache für Krankschreibungen in Deutschland. Der Gesundheitsreport basiert auf den Daten der gut fünf Millionen bei der TK versicherten Erwerbstätigen.

Zum Tag der Rückengesundheit will die Krankenkasse nicht nur Arbeitnehmer zu mehr Bewegung und Stressabbau motivieren. Gefordert seien „auch die Arbeitgeber, mit Gesund­heits­förder­ung im Betrieb dafür zu sorgen, Arbeit gesünder zu gestalten“.

Quelle:  https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... DyBOu8C0z8

_________________
Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de