Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 14. Dezember 2017 21:39

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 1 Beitrag ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 31. August 2017 11:01     Betreff des Beitrags: Rückenschmerzen: Keine Evidenz für Gabapentin und Pregabalin
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12790
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen

Rückenschmerzen: Keine Evidenz für Gabapentin und Pregabalin


Bei chronischen Schmerzen im unteren Rücken sollen Gabapentinoide nur eingeschränkt helfen. Zumindest lassen vorliegende Studien zum Thema keine signifikante Schmerzlinderung erkennen. Stattdessen steigt das Risiko für Neben­wirkungen, resümieren kanadische Forscher um Harsha Shanthanna von der McMaster University in Hamilton in einer Meta-Analyse, die in PLOS Medicine publiziert wurde (2017; doi: 10.1371/journal.pmed.1002369).

Die Epilepsiemedikamente Pregabalin und sein Nachfolgewirkstoff Gabapentin (Neurontin®, Generika) gehören zu den Gabapentinoiden. Die GABA-Analogons werden Off-Label zunehmend für nicht spezifische Rückenschmerzen eingesetzt. Dabei zeigte eine Studie erst kürzlich, dass Pregabalin beim Ischiasnerv ohne Wirkung ist und auch die Nationale Versorgungs-Leitlinie Kreuzschmerz lehnt den Einsatz von Pregabalin sowie anderen Antiepileptika ab.

Auch die aktuelle Übersichtsarbeit bestätigt diese Empfehlung. Es wurden acht rando­misiert-kontrollierte Studien analysiert. Davon verglichen drei die Schmerzreduktion bei Placebo und Gabapentin, die Schmerzen gingen nur geringfügig zurück (n = 185). Drei weitere Studien verglichen Pregabalin mit anderen Schmerzmitteln, die die Schmerzen besser mindern konnten als das Antiepileptikum (n = 332). Und auch als Adjuvanz konnte Pregabalin zusammen mit dem stark wirksamen Opioid-Analgeti­kumTapentadol den Patienten keinen Vorteil verschaffen. Hingegen traten mit Gabapentin regelmäßig Nebenwirkungen auf: Schwindel, Fatigue, Verwirrung und Sehstörungen (number needed to harm: 7, 8, 6, 6).

Weiterführende Links und Quelle:  https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... Pregabalin

_________________
>>> Zum SOPF-App-Download <<<

Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de