Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 22. August 2019 00:22

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 1 Beitrag ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 27. April 2015 11:02     Betreff des Beitrags: Ärzte sammeln Unterschriften gegen Schließung von Praxen
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12891
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen

Ärzte sammeln Unterschriften gegen Massen-Schließung von Praxen


Die Freie Ärzteschaft hat in einer Kampagne gegen das Versorgungsstärkegesetz 100.000 Unterschriften gesammelt. Die Ärzte lehnen die Schließung von 25.000 Arztpraxen ab. Der Gesetzgeber will Praxen in überversorgten Regionen schließen und in unterversorgten, ländlichen Regionen die medizinische Versorgung verbessern.

Das von der Bundesregierung geplante Versorgungsstärkungsgesetz zieht den Ärger der Ärzteschaft auf sich. In einer Kampagne gegen das Gesetz haben über 100.000 Bürger mit ihrer Unterschrift bekundet, dass sie das Gesetz ablehnen. Die Freie Ärzteschaft – Initiator der Umfrage – hat in den Praxen der Haus- und Fachärzte eine Unterschriftenaktion gestartet. „Ein solches Zwischenergebnis schon nach wenigen Wochen der Aktion übertrifft unsere Erwartungen”, sagte Wieland Dietrich, Vorsitzender der Freien Ärzteschaft, heute in Essen. „Die Bürger wehren sich dagegen, dass die Bundesregierung gegen ihre Interessen und Bedürfnisse das Gesundheitssystem verändern will."

Die große Resonanz untermauere die Kritik der niedergelassenen Haus- und Fachärzte an dem Gesetz. Viele Praxisärzte hätten die Unterschriftenaktion zum Anlass genommen, ihre Patienten über die geplanten Veränderungen im Gesundheitswesen aufzuklären und mit ihnen zu diskutieren. Denn der Gesetzgeber will bis zu 25.000 Arztpraxen abschaffen. Dafür soll es mehr Medizinische Versorgungszentren geben, die von den finanziell ausgelasteten Kommunen – oder von großen privaten Klinikkonzernen getragen werden sollen. Und: Fernbehandlung per Telemedizin, vor allem auf dem Land, statt zuwendungsorientierter Behandlung durch den Arzt des Vertrauens.

Die Ärzte wehren sich gegen das geplante Gesetz, weil es ihrer Meinung nach die Versorgung schwächen würde. Das Versorgungsstärkegesetz zielt dem Bundesgesundheitsministerium zufolge darauf ab, stärkere Anreize für eine Niederlassung in unterversorgten oder strukturschwachen Gebieten zu setzen. In Ballungszentren gibt es hingegen eine Überversorgung mit Ärzten. Dieses Ungleichgewicht will die Bundesregierung ausgleichen.

Weitere Eckpunkte des Gesetzes sehen eine Termingarantie vor. Die Kassenärztlichen Vereinigungen werden verpflichtet, Terminservicestellen einzurichten. Sie sollen Versicherten mit einer Überweisung innerhalb von vier Wochen einen Termin bei einem Facharzt vermitteln.

Bei bestimmten Eingriffen sollen die Versicherten zudem einen Anspruch auf die Einholung einer ärztlichen Zweitmeinung erhalten. Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderungen und Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz erhalten Anspruch auf zusätzliche Leistungen zahnmedizinischer Prävention. Der Anspruch auf Krankengeld soll ab dem Tag der Feststellung der Arbeitsunfähigkeit beginnen.

Quelle:  http://www.deutsche-gesundheits-nachric ... ngsgesetz/

_________________
Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de