Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 15. August 2018 01:52

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 6 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2013 19:33     Betreff des Beitrags: Ob das was mit der Wirbelsäule zu tun hat?
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 800
Wohnort: München
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal
Hallo ihr Lieben,
ich hab was ganz Merkwürdiges. Seit ca. 2 Jahren stoße ich ständig mit meinem linken Fuß an Gegenstände - irgendwie, als wäre der Fuß selbständig unterwegs. Der Fuß ist nicht taub - ich habe da volles Gefühl drin.
Aber heute habe ich mir innerhalb von den 2 Jahren das 7. Mal eine Zehe gebrochen - weil ich wieder mal an mein Bett gestoßen bin. Das kann doch nicht normal sein.
Es ist als wenn ich diesen Fuß nicht kontrollieren könnte - ab und an.
Mein Ortho meinte, er wolle jetzt mal die Knochendichte kontrollieren. Das ist ja gut und schön - aber mich beunruhigt eher, dass ich links überall dagegen stoße.
Es ist saublöd - jetzt humpele ich wieder - das legt sich auf die Wirbelsäule - dann hab ich Schmerzen und und und ... manno!
Falls jemand einen Tipp hat ... was sollte ich mal kontrollieren lassen.
Liebe Grüße
PT

_________________
Papiertigerlein

Sehnsüchtig grüßt der, der ich bin, den, der ich sein möchte. (Dostojewski).

[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2013 19:59     Betreff des Beitrags: Re: Ob das was mit der Wirbelsäule zu tun hat?
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12820
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hi PT,

du machst ja Sachen :zwinker:. Also mein erster Gedanke war "Nerven". Ich würd das mal beim Neurologen checken lassen.

_________________
Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2013 20:31     Betreff des Beitrags: Re: Ob das was mit der Wirbelsäule zu tun hat?
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 800
Wohnort: München
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal
Hallo,
ja - mal gucken welche Neurologen es hier in München so gibt. Falls also jemand Empfehlungen hat ... her damit. Es gibt ja massenhaft ...
Liebe Grüße
PT

_________________
Papiertigerlein

Sehnsüchtig grüßt der, der ich bin, den, der ich sein möchte. (Dostojewski).

[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 23. September 2013 20:32     Betreff des Beitrags: Re: Ob das was mit der Wirbelsäule zu tun hat?
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper

Registriert: 17.07.2005
Beiträge: 109
Wohnort: Pfreimd
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Atypische Adoleszentenskoliose, Hyperlordose
Therapie: ab Oktober wieder KG, Reha November 2013, Korsett von Rahmouni, laufen mit MBT Schuhen
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo PT,

hast du öfters unruhige Beine? hab ich auch, aber das legt sich gerade wieder, seitdem ich die Ursache raus gefunden habe. Bei mir werden die unruhigen Beine, auch Restless Legs genannt, durch die Schlafabnoe ausgelöst. Seitdem ich seit zwei Wochen mit einer CPAP Maske schlafe, hat sich die Unruhe auch ziemlich gelegt. Schnarchst du nachts ziemlich? fühlst du dich morgens wie gerädert und unausgeschlafen? Bist du auch tagsüber ziemlich müde? Man merkt ja selber nicht, wenn man schnarcht. Ich habs selber auch jahrelang unterdrückt und gemeint, das sei normal. Bis mich meine HNO Ärztin darauf hin gewiesen hat, dass ich eine gefährliche Schnarcherin bin und unbedingt was unternommen werden muss. Vor zwei Wochen war ich im Schlaflabor und die haben festgestellt, wie schlimm meine Atemaussetzer wirklich sind.

Es muss nicht immer alles von der Wirbelsäule kommen. Manchmal sind es auch ganz andere Ursachen, woran man zuerst gar nicht denkt. Ich hoffe, du findest auch deine Ursache schnell und dass deine Beine wieder ruhiger werden.

Gruß Agrimon

_________________
Ich bin eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht und auch Interesse für andere Dinge hat


Nach oben
 Profil ICQ  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 24. September 2013 08:12     Betreff des Beitrags: Re: Ob das was mit der Wirbelsäule zu tun hat?
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 29.02.2012
Beiträge: 133
bedankte sich: 33 mal
Danke erhalten: 1 mal
Diagnose: Skoliose, BWS 60°, LWS 60°
Therapie: Schroth-Reha (2000), KG, Osteopathie, Tens uvm.
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hallo,
Papiertigerlein hat geschrieben:
ich hab was ganz Merkwürdiges. Seit ca. 2 Jahren stoße ich ständig mit meinem linken Fuß an Gegenstände - irgendwie, als wäre der Fuß selbständig unterwegs. Der Fuß ist nicht taub - ich habe da volles Gefühl drin.
Aber heute habe ich mir innerhalb von den 2 Jahren das 7. Mal eine Zehe gebrochen - weil ich wieder mal an mein Bett gestoßen bin. Das kann doch nicht normal sein.
Es ist als wenn ich diesen Fuß nicht kontrollieren könnte - ab und an.

Agrimon hat geschrieben:
hast du öfters unruhige Beine? hab ich auch, aber das legt sich gerade wieder, seitdem ich die Ursache raus gefunden habe. Bei mir werden die unruhigen Beine, auch Restless Legs genannt, durch die Schlafabnoe ausgelöst.

Also ich habe auch RLS, aber bei Papiertigerlein klingt es absolut nicht danach. RLS hat man eher Nachts (bzw im Ruhezustand) und nicht wenn man läuft oder geht.

_________________
Liebe Grüße, Nati


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 24. September 2013 17:43     Betreff des Beitrags: Re: Ob das was mit der Wirbelsäule zu tun hat?
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 800
Wohnort: München
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal
Hallo ihr,
also unruhige Beine hab ich nicht, ich schlafe gut und ich schnarche nicht.
Klar - früh könnte ich weiterschlafen, weil mein Bettchen so gemütlich ist - aber wer würde das wohl nicht?
Bin jetzt auf der Suche nach einem Neuro - mal gucken ob ich einen guten finde. Wisst ihr ja alle selber - einen guten Arzt zu finden ist wie ein Sechser im Lotto.
Liebe Grüße
PT

_________________
Papiertigerlein

Sehnsüchtig grüßt der, der ich bin, den, der ich sein möchte. (Dostojewski).

[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de