Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 27. Juni 2019 00:05

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 10 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Januar 2013 19:18     Betreff des Beitrags: Camping nach der OP
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 30.12.2007
Beiträge: 2460
Wohnort: Hessen
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Skoliose, thorakolumbal, BWS 29°, LWS 53°, Flachrücken
Z.n. Morbus Scheuermann
Therapie: Schroth, Korsett
OP Mai 2008: ventrale Derotationsspondylodese Th11-L3 nach HaZi, Restkrümmung ca. 14°th und 10° lu
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Hessen
Hallöchen.

hätte da mal wieder eine Frage :mini-hallo:
hat jemand von den operierten Skolis bereits gecampt?
Entweder im Urlaub oder auf Festivals?

Frage mich gerade, auf was ich am besten schlafen soll...Feldbett, Luftmatratze etc.... :cool:

Liebe Grüße Elena

_________________
Life is what happens while you're making other plans.



Tage seit meiner Skoliose-OP in Neustadt


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Januar 2013 19:50     Betreff des Beitrags: Re: Camping nach der OP
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12891
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hi Elena,

ich "musste" schon mal auf einer Luma bei einer Freundin übernachten. Das mach ich nicht wieder. Am nächsten Morgen war ich wie gerädert und bin auch kaum hochgekommen. Kannst ja lieber mal ne Probenacht zu Hause im Wohnzimmer machen. Das kannst zur Not abbrechen und ins Bett gehen. Vielleicht klappt das bei dir ja gut... Ich bin zumindest froh, dass wir unser WoMo haben, zelten wäre echt nichts mehr für mich.

_________________
Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Januar 2013 20:30     Betreff des Beitrags: Re: Camping nach der OP
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2011
Beiträge: 861
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Pott`sche Kyphose nach Wirbelsäulentuberkulose
Paraplegie
Therapie: Mehrfach operiert 91, 92, 93 und 97; Spondylodese dorsal von TH 8 bis L4 ventral von TH 10 bis L2; Theraband, Motomed, Levo, Reflexzonenmassage, Yoga
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Caracol,

ich habe ja 2 Päckchen, operierte Kyphose und Querschnittslähmung. Vor einigen Jahren habe ich mal einen Campingurlaub in Spanien gemacht. Das Klima dort ist mir gut bekommen - nach der anfänglichen Müdigkeit wegen der Hitze. Ich hatte eine ganz besondere Matratzenkombination: unten ein riesige dicke Luftmatratze (könnte fast 40 cm hoch gewesen sein) und darauf eine dünne selbstaufblasende Matratze. Was soll ich sagen: ich habe darauf besser geschlafen, als auf meiner Tempur-Matratze zuhause! Ich hatte nicht ständig das Gefühl mich umdrehen zu müssen, ich glaube ich habe es oft die ganze Nacht nicht getan. Blöd war es nur wieder in den Rollstuhl zu kommen. Da brauchte ich Hilfe.

Probier es einfach aus. Wo soll es denn hin gehen? Wichtig ist glaube ich auch das Wetter und das Zelt: Beides war in meinem Fall erste Sahne super top!

Matschwetter und ein Zelt ohne Boden wären glaube ich eine nicht so gute Kombination.


Gruß

Second

_________________
[Meine Kyphose-Bilder]



Vor Tagen war meine erste Wirbelsäulen-OP.
Vor Tagen war meine letzte Wirbelsäulen-OP.

Eine verschleppte Wirbelsäulentuberkulose kann ganz schön schlauchen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Januar 2013 20:42     Betreff des Beitrags: Re: Camping nach der OP
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2009
Beiträge: 3641
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: 1997 Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade, sehr gutes OP-Ergebnis
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Elena,

die Erfahrung mit einer Luftmatratze habe ich auch schon gemacht (Übernachtung in einer Wohnung auf dem Boden). Es war einfach nur unangenehm, weitaus unangenehmer als es andere ("natürlich" wirbelsäulennormale) Teilnehmer empfanden. Man sah mir die Strapazen morgens auch deutlich an.
Besser ging es, auf einer dünnen Iso-Matte auf dem Boden zu schlafen - es war nicht wirklich gut, aber besser als die Luftmatratze.

Im Zweifelsfall würde ich, wannimmer möglich, ein günstiges Pensionszimmer nehmen oder bei Privatübernachtung bei Freunden um das Schlafen auf einer sehr bettähnlichen Couch (die, bei denen der Kopf immer hoch liegen muss, finde ich auch sehr schlimm), einer echten Matratze auf dem Boden oder wenn möglich doch in einem Bett bitten.

Campen/Zelten finde ich übrigens nicht nur aufgrund der Übernachtung, sondern auch aufgrund des niedrigen Sitzens auf oft unbequemen Stühlen oder gar am Boden, in Zelte hineinkriechen, am Boden kniend kochen, Wasser schleppen, Holz suchen o.ä. sehr beschwerlich. Ich brauche einfach eine vernünftige Sitz- und Arbeitshöhe. Nach Grillabenden noch mitzuzelten, habe ich mir abgewöhnt.

Viele Grüße,
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.



Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Januar 2013 20:56     Betreff des Beitrags: Re: Camping nach der OP
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2011
Beiträge: 861
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Pott`sche Kyphose nach Wirbelsäulentuberkulose
Paraplegie
Therapie: Mehrfach operiert 91, 92, 93 und 97; Spondylodese dorsal von TH 8 bis L4 ventral von TH 10 bis L2; Theraband, Motomed, Levo, Reflexzonenmassage, Yoga
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Caracol,

na ja, ich habe das Thema Camping eigentlich auch abgehakt. So wirklich ratsam ist es nicht und es war auch nicht meine Idee, ich hatte mich überreden lassen.
Wir haben auch nicht ständig am Boden gehockt, sondern hatten einen großen Campingtisch.
Hast du dich schon mal mit Glamping befasst?
Gruß
Second

_________________
[Meine Kyphose-Bilder]



Vor Tagen war meine erste Wirbelsäulen-OP.
Vor Tagen war meine letzte Wirbelsäulen-OP.

Eine verschleppte Wirbelsäulentuberkulose kann ganz schön schlauchen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Januar 2013 22:26     Betreff des Beitrags: Re: Camping nach der OP
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 800
Wohnort: München
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal
Hallo,
davon abgesehen, dass ich Camping hasse wie die Pest (ja, ich bin das Weibchen das es gemütlich im Hotelzimmer haben will) - ich schlafe merkwürdigerweise auf Luftmatratzen gut. Nur das Hochkommen ist schwierig.
Liebe Grüße
PT

_________________
Papiertigerlein

Sehnsüchtig grüßt der, der ich bin, den, der ich sein möchte. (Dostojewski).

[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2013 19:13     Betreff des Beitrags: Re: Camping nach der OP
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 30.12.2007
Beiträge: 2460
Wohnort: Hessen
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Skoliose, thorakolumbal, BWS 29°, LWS 53°, Flachrücken
Z.n. Morbus Scheuermann
Therapie: Schroth, Korsett
OP Mai 2008: ventrale Derotationsspondylodese Th11-L3 nach HaZi, Restkrümmung ca. 14°th und 10° lu
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Hessen
Hallöchen,

wollte mal einen kurzen "Camping-Bericht" abgeben. :kicher2: :zelt: Im Grunde hab ich super geschlafen. Die Rumsteherei war viel anstrengender. Habe 2 Isomatten drunter und eine selbstaufblasende Matte (10 cm dick) drauf gelegt. Hat echt gut geklappt. Ansonsten hab ich mein etwas älteres Nackenstützkissen dabeigehabt, das musste sein. Klar muss ich das nicht dauernd haben, aber wegen dem nächsten Festival brauch ich mit schonmal keine Sorgen machen.

Liebe Grüße Elena

_________________
Life is what happens while you're making other plans.



Tage seit meiner Skoliose-OP in Neustadt


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juni 2013 21:16     Betreff des Beitrags: Re: Camping nach der OP
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 13.06.2010
Beiträge: 123
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: idiopathische Skoliose
Versteifung von Th4 bis Th12
Therapie: OP 12.02.09
Geschlecht: weiblich
Bundesland: kein Bundesland
Hi Elena!

Hey ich war auch gerade auf einem Festival und hatte auch so eine selbstaufblasende Isomatte dabei, die sind wirklich der Hit zum schlafen, allerdings hatte ich nur die Matte und sonst nichts.... aber das war ok, auf denen schläft man super toll, die kann man wirklich weiterempfehlen.

Liebe Grüße Firefly


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Juni 2013 16:41     Betreff des Beitrags: Re: Camping nach der OP
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2012
Beiträge: 107
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose BWS 53°, LWS 51°
Therapie: KG nach Schroth
OP 16.7.2013/Neustadt i. H.
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallöchen Caracol,

bin gerade vor 2h vom Festival-WE heimgekommen und war die ganze Zeit ziemlich traurig, weil ich dachte "das wars dann mit Camping" - da macht es wirklich Mut, Berichte wie deinen oder den von Firefly zu lesen. Denn ich persönlich LIEBE Campingurlaub und/oder Festivals und hoffe sehr, dass ich nach meiner OP in 3 Wochen nicht (zumindest nicht sehr lange oder gar für immer) darauf verzichten muss.

Ich denke es ist auch eine Einstellungssache. Wenn man Campen mag (und wohl vor allem, wenn man ne "verheilte" Versteifung hat, wieder fit genug und beschwerdefrei ist), dann wird man sich mit Sicherheit mit der Situation arrangieren können, an einer neuen (Luft-)Matraze wird es bei mir sicher nicht scheitern.

Also: Danke für das Erstellen dieses Threads und auch vielen herzlichen Dank an alle,die geantwortet haben.
Ich geh jetzt mal meinen Sonnebrand kühlen... :flame:
Liebe Grüße

Schnäbelchen

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]

Vor Tagen war meine OP.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Juni 2013 18:30     Betreff des Beitrags: Re: Camping nach der OP
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 30.12.2007
Beiträge: 2460
Wohnort: Hessen
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Skoliose, thorakolumbal, BWS 29°, LWS 53°, Flachrücken
Z.n. Morbus Scheuermann
Therapie: Schroth, Korsett
OP Mai 2008: ventrale Derotationsspondylodese Th11-L3 nach HaZi, Restkrümmung ca. 14°th und 10° lu
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Hessen
Hallo Schnäbelchen,

bin am Sonntag von meinem zweiten post-OP-Festival heimgekommen, auch mit Sonnenbrand. :zunge2: Auch diesmal keine Probleme mit dem Rücken, außer wie gesagt nach längerem Rumstehen vor der Bühne. Ich denke es muss jeder selbst ausprobieren, wie es nach der OP klappen kann, bei mir funktioniert es wie gesagt gut mit 2 Isomatten plus der 10cm-selbstaufblasenden Matte. Nicht traurig sein, auch für dich wird es sicher weitergehen mit Camping! :zelt:

Liebe Grüße
Elena

_________________
Life is what happens while you're making other plans.



Tage seit meiner Skoliose-OP in Neustadt


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de