Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 23. Mai 2018 06:04

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 2 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 20. November 2011 17:09     Betreff des Beitrags: Veranstaltungskauffrau mit versteifter Wirbelsäule??
Interessierter
Interessierter
Themenstarter

Registriert: 20.04.2010
Beiträge: 44
Wohnort: Hanau
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: rechtskonvexe Thorakalskoliose 55°
linkskonvexe lumbal 44°
dtl.Rippenbuckel rechts
Lendenwulst links
Schulterschiefstand
Therapie: KG nach Schroth,Korsett

OP.12.07.2010 in Frankfurt/ Friedrichsheim
TH4 - L4
BWS: ca.17 Grad
LWS: 0 Grad
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Hessen
Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an euch was die Berufswahl mit versteifter Wirbelsäule betrifft. Momentan nehme ich an einer Umschulungsmaßnahme von der DRV teil da ich meinen erlernten Beruf als Einzelhandelskauffrau nicht mehr ausüben kann. Diese Umschulungsmaßnahme dauert 3 Monate und danach soll die eigentliche Umschulung beginnen welche 2 Jahre dauert. Momentan weiß ich nur einfach nicht zu was ich umschulen soll.

Anfangs wollte ich unbedingt zur Veranstaltungskauffrau umschulen aber bin mir jetzt überhaupt nicht mehr sicher ob ich das körperlich wirklich schaffe. Es sollte ja auch ein Beruf sein den man die nächsten 30-40 Jahre ausüben kann aber dennoch sollte man natürlich Spa? an dem haben was man macht. Momentan bin ich wirklich orientierungslos und kann mich nicht damit anfreunden zur Bürokauffrau umzuschulen was mir von mehreren Seiten vorgeschlagen wurde. Ich brauch auf jeden Fall was mit Menschen zu tun und möchte auf keinen Fall überwiegend vorm PC hocken. Eventuell sind hier im Forum Leute dabei die im Event-Bereich arbeiten und berichten können?!

Lieben Gruß
Andrea


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 20. November 2011 18:56     Betreff des Beitrags: Re: Veranstaltungskauffrau mit versteifter Wirbelsäule??
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2009
Beiträge: 3641
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: 1997 Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade, sehr gutes OP-Ergebnis
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Andrea,

vorweg: Ich bin nicht Veranstaltungskauffrau, komme aber auch aus einem Bereich, in dem es Arbeitsplätze mit mehr und mit weniger körperlichen Ansprüchen gibt (Fachinformatikerin - da gibt es Bereiche, die ich definitiv körperlich nicht leisten kann (z.B. Arbeit als Servicetechniker außer Haus) wie auch jene, die einwandfrei klappen (reine Arbeit am Schreibtisch wie Programmierung, Dokumentation), kann den körperlich überfordernden Aspekten aber gut durch die Auswahl entsprechender Stellen entgehen).

Welche Aspekte genau machen dir hier Sorgen? Vielleicht finden sich hier ja Leute, auf die genau diese Dinge zutreffen, auch wenn sie in einem anderen Beruf tätig sind.
Wenn ich mir die Ausbildungsinhalte für diesen Beruf so ansehe, finde ich nichts primär Körperliches - mir sieht es erst einmal vor allem nach Büroarbeit und moderat körperlich anspruchsvoller Arbeit außerhalb aus, jedoch mit häufig langen und unregelmäßigen Arbeitszeiten.
Was natürlich sicher problematisch wäre: Bühnenaufbauten durchführen (könnte ich garantiert nicht), lange und häufig an Messeständen stehen (mich persönlich stört langes Stehen, wenn etwas Herumlaufen möglich ist, nicht, viele Operierte haben aber mit langem Stehen und Laufen eher Probleme) etc. Ist das ein Muss, bzw. wären das Bereiche, die du eigentlich gerne machen würdest?

Zur Bürokauffrau: Die Stellen können auch hier sehr unterschiedlich aussehen und durchaus viel mit Menschen außer den Kollegen zu tun haben - wenn ich hier an Rathäuser, Ämter, Schulsekretariate etc. denke, andauernd kommt jemand rein, klingelt das Telefon (mir wäre das zu viel :zwinker: )... Oder geht es dir primär darum, dass sich der Arbeitsplatz nicht vorwiegend in einem Büro befinden sollte, und du abwechslungsreich und kreativ arbeiten möchtest?

Gäbe es noch andere Berufe, die in Frage kämen - Interesse vorhanden und als Umschulung möglich - und auf die wenig körperlicher Anspruch aber viel Kontakt mit (unterschiedlichen) Menschen zutrifft?
Spontan denke ich da auch an den Beruf der Reiseverkehrskauffrau, teilweise auch an jenen der Versicherungskauffrau (heißt seit einiger Zeit "Kauffrau für Versicherungen und Finanzen") oder Bankkauffrau - Büroberufe, wie aber jener der Veranstaltungskauffrau zumeist auch, und eben mit vielen Menschen zu tun haben.

Viele Grüße,
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.



Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de