Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 19. Mai 2019 14:13

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 4 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Januar 2014 07:20     Betreff des Beitrags: "Growing Rods" in St. Augustin geplant
Newbie
Themenstarter

Registriert: 25.09.2013
Beiträge: 6
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Sohn: Spondylometaphysäre Dysplasie Typ Kozlowski, Skoliose BWS 73°, HWS und BWS ca. 50°
Therapie: Korsett seit 18 Monaten, KG, Ergo, OP geplant
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Hallo,

wir waren mit Leonard am 6 Januar zum WS Check in st. Augustin. Wir und Leonard fühlten uns sehr wohl dort. Am Tag der Entlassung kam Prof. Deimling und erklärte uns, dass es an der Zeit ist eine OP zu planen, da Leo sonst Probleme mit. Der Lunge bekommen kann und auch der Winkel jetzt noch relativ gut zu begradigen ist. Die Growing Rods Methode kommt zum Einsatz,leider nicht die Magnetstäbe.... Also im Klartext alle 6 Monate nach OP bis zum 13 Lebensjahr. Er ist jetzt gerade 3 Jahre....wir fahren auch noch in die Schweiz zu Dr. Jeszenky der sich mit dieser Art der Sklettdysplasie gut auskennt, doch auch der wird uns nichts anderes sagen....Wir müssen das jetzt erst verdauen. Hat jemand von euch Erfahrung mit der Growing Rods Methode?


Liebe Grüße
Daniela


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Januar 2014 21:52     Betreff des Beitrags: Re: "Growing Rods" in St. Augustin geplant
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper

Registriert: 09.08.2006
Beiträge: 110
Wohnort: Lindlar
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Falk hat Skoliose WS L5 - ins Becken,Spina Bifida
Therapie: KG nach Bobath
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Daniela,
leider kann ich dir zu dieser OP Methode nichts sagen.Nur....mein Sohn ist auch von Dr.von Deimling operiert worden und wir sind super glücklich das wir an diesen Arzt geraten sind. Falk war auch erst 4 Jahre als er im LWS versteift wurde.Wir haben uns bis jetzt auch immer wohl gefühlt, wenn wir dort waren oder sind.
Wann habt ihr denn den Termin in der Schweiz?

Ich wünsche euch viel Glück und Erfolg. ..

Liebe Grüße Anita


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Januar 2014 06:49     Betreff des Beitrags: Re: "Growing Rods" in St. Augustin geplant
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 29.11.2010
Beiträge: 673
Wohnort: Gangelt
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 48 mal
Diagnose: Tochter: Skoliose, Flachrücken, BWS 61°, LWS 48°; off. Foramen ovale, AV Block 1°, Trikuspidalinsuffiziens, Trikuspidalprolaps,
Re-Entry-Tachycardie
Therapie: Schroth-KG; Cheneau-Korsett CCtec, Schroth-Reha 2008/2009/2010; OP März 2011 / Neustadt, Spondylodese Th5-L4, Restkrümmung BWS 20°, LWS 15°
Geschlecht: männlich
Bundesland: NRW
Hallo Daniela,
Growing Rods ist mittlerweile in einigen kliniken etabliert. Es gibt da verschiedene Systeme die individuell nach Patient angepasst werden. Welches evtl. zum Einsatz kommt entscheidet die Klinik bzw der Operateur.
Am bekanntesten sind die VEPTR Methode (Fa.Synthes) oder das Shilla-Growth Guidance System (von Fa. Medtronic). Das letztere findest du hier: http://www.skoliose-op.info/downloads/shilla-system.pdf

_________________
Liebe Grüße
von Nobalein

Tage nach Katinka's OP in Neustadt

[Skoliose-Bilder meiner Tochter] [OP-Bericht meiner Tochter]

Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Sokrates


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Januar 2014 07:19     Betreff des Beitrags: Re: "Growing Rods" in St. Augustin geplant
Newbie
Themenstarter

Registriert: 25.09.2013
Beiträge: 6
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Sohn: Spondylometaphysäre Dysplasie Typ Kozlowski, Skoliose BWS 73°, HWS und BWS ca. 50°
Therapie: Korsett seit 18 Monaten, KG, Ergo, OP geplant
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Hallo Anita,
vielen Dank für deine Antwort. Der Termin in der Schweiz ist am 14.2 aber ambulant. Ich denke wir werden dort das selbe gesagt bekommen.... Wir fühlen uns in st. Augustin auch sehr wohl... OP Termin ist für 7.8.14 ausgemacht am 6. gehen wir stationär. Die Schweiz kommt für uns nur eine Zweitmeinung, da der Arzt sich dort mit der seltenen kleinwuchsform von Leonard auskennt! Ich möchte mir später nicht vorwerfen müssen, hätte ich doch noch einen Arzt dazu gefragt. Liebe Grüße und euch alles Gute
Daniela.

@Nobalein

Hallo Nobalein, vielen Dank für deinen Link.
Liebe Grüße daniela


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de