Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 18. November 2018 01:18

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 20. September 2014 20:54     Betreff des Beitrags: Und noch ne Neue
Newbie
Themenstarter

Registriert: 29.08.2014
Beiträge: 8
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Kyphose, Hyperlordose
Therapie: keine
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Würtemberg
Hallo Zusammen .

Zunächst erst mal Danke das es euch gibt. Schon das lesen hier hat mir viele meiner Ängste genommen und mich etwas beruhigt.

Nun zu mir: ich bin 29, verheiratet und Mama von drei Kindern (8,6,2) und habe panische Angst vor Ärzten. Zumindest wenn es um mich geht *seuftz*.
Ich war trotzdem schon bei einigen Orthopäden wegen meines Rückens und habe wohl ähnliche Erfahrungen gemacht wie viele hier. Wirklich geholfen hat mir keiner denn abgesehen von Sprüchen wie :"Machen sie mehr Sport", "Sitzen sie nicht so viel am Pc" usw kam leider nie viel rum.
Nachdem mein letzter Orthopäden Termin ein noch größeres Desaster war als die davor habe ich beschlossen im Internet nach Hilfe zu suchen und bin so auf Dr. Hoffmann in Leonberg aufmerksam geworden. Anfang September nun hatte ich dort meinen Termin. Ich mache es kurz mein Rücken hat ihm überhaupt nicht gefallen, nachdem er das Röntgenbild vermessen hatte stand fest Kyphose von 97% (wie konnte das den anderen Orthopäden entgehen?). Er meint die einzig sinnvolle Lösung ist eine OP. Am 10.10. habe ich nun also einen Kombitermin mit Dr.Hoffmann und Prof. Halm um meine restlichen Fragen zu klären und einen Termin festzulegen.
Meine größte Angst ist das ich in dieser Zeit nicht für meine Kinder da sein kann und sicher danach auch nicht sofort den kompletten Haushalt werde schmeißen können. Mein Mann ist berufstätig und arbeitet im Schichtdienst. Es würde mich freuen wenn sich vielleicht die ein oder andere Mama bei mir melden würde und mir erzählt wie sie das alles unter einen Hut bekommen hat.

Bis dahin Liebe Grüße und ein erneutes Danke an euch Navina


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2014 09:27     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2009
Beiträge: 3641
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: 1997 Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade, sehr gutes OP-Ergebnis
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Siri,

herzlich willkommen hier im Forum :sopfen:
Zitat:
Meine größte Angst ist das ich in dieser Zeit nicht für meine Kinder da sein kann und sicher danach auch nicht sofort den kompletten Haushalt werde schmeißen können.

Die erste Zeit geht das sicherlich nicht ohne Hilfe. Den körperlichen Aspekt von "für die Kinder da sein" wird erstmal großteils jemand anderes übernehmen müssen. Wenn du nach dem Klinikaufenthalt wieder zu Hause bist, kannst du jedoch eine von der Krankenkasse übernommene Haushaltshilfe erhalten (suche dazu auch mal hier im Forum nach "Haushaltshilfe". Gerade bei mehreren kleinen Kindern im Haushalt ist das ganz wichtig. Hast du evl. zusätzlich Leute in der Nähe, die mal aushelfen können? (Mir ist bewusst, dass das nicht bei jedem der Fall ist.)

Viele Grüße
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.



Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2014 11:32     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Navina,
:welcome: hier im :sopf:
Eine Kyphose mit 97° ist natürlich ordentlich...Da ist die OP sicher die richtige Entscheidung!
Siri hat geschrieben:
Meine größte Angst ist das ich in dieser Zeit nicht für meine Kinder da sein kann und sicher danach auch nicht sofort den kompletten Haushalt werde schmeißen können. Mein Mann ist berufstätig und arbeitet im Schichtdienst.

Wie Raven auch schon geschrieben hat, kannst du deinen Haushalt erstmal nicht schmeißen. Bei jedem ist der Heilungsverlauf zwar anders, aber es ist eine große OP und man darf danach nichts überstürzen, auch wenn man sich ganz gut fühlen würde. Das braucht alles seine Zeit. Mit deinen 3 Kindern solltest du dich auf jeden Fall um eine Haushaltshilfe kümmern, die dir in der ersten Zeit hilft. Es fängt ja schon mit dem Kochen für die Kinder an. Waschen, Putzen, Kinder fort bringen usw.
Für deinen Kombitermin wünsch ich dir alles Gute!

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2014 12:01     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 29.11.2010
Beiträge: 673
Wohnort: Gangelt
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 48 mal
Diagnose: Tochter: Skoliose, Flachrücken, BWS 61°, LWS 48°; off. Foramen ovale, AV Block 1°, Trikuspidalinsuffiziens, Trikuspidalprolaps,
Re-Entry-Tachycardie
Therapie: Schroth-KG; Cheneau-Korsett CCtec, Schroth-Reha 2008/2009/2010; OP März 2011 / Neustadt, Spondylodese Th5-L4, Restkrümmung BWS 20°, LWS 15°
Geschlecht: männlich
Bundesland: NRW
Hallo Siri,

willkommen hier im Forum, viel Spaß beim lesen und stöbern
zu deinen Problemen mit der Haushaltsführung gibt es hier sicherlich einige Tips

_________________
Liebe Grüße
von Nobalein

Tage nach Katinka's OP in Neustadt

[Skoliose-Bilder meiner Tochter] [OP-Bericht meiner Tochter]

Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Sokrates


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2014 12:49     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 04.02.2007
Beiträge: 437
Wohnort: Ludwigsburg
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: idiop. Skoliose thorokal 55°, lumbal 65°
Therapie: OP Jan. 08, Dorsale Instrumentations-Korreturspondylodese (Expedium) Th6-L5; OP Nov. 10, Verl. der dors. Spondyl. L4-S1, Abstützung (ALIF) L5-S1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Württenberg
Hallo Siri,
:willkommen08:

hier im Forum

Liebe Grüße Maria


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2014 13:02     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Interessierter
Interessierter

Registriert: 28.07.2012
Beiträge: 33
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal
Diagnose: Kyphose 73°
Therapie: KG
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo,

deine Gradzahlen sind nicht ohne, dennoch meine Frage: Hast du im Vorfeld etwas für deinen Rücken getan? Also Physiotherapie nach Schroth und/oder eine Reha in Bad Sobernheim oder Bad Salzungen.

Ich sehe solche Operationen etwas kritisch, klar gibt es klare Dinge wo man sagen sollte ja. Nur Im Vorfeld sollte alles ausgeschöpft sein.

Persönlich würde ich noch alles ausschöpfen, wenn es nicht geklappt hat, dann kann man das Ganze auch als gewisse Operationsvorbereitung sehen, was indirekt auch nicht so schlecht ist in meinen Augen.


Grüße und schönen Sonntag

Royal


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2014 18:09     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Newbie
Themenstarter

Registriert: 29.08.2014
Beiträge: 8
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Kyphose, Hyperlordose
Therapie: keine
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Würtemberg
Nabend und Danke für die nette Begrüßung.

Da mit der Haushaltshilfe wurde mir auch schon gesagt und diesbezüglich habe ich mich auch erkundigt allerdings hies es das sie den eigentlichen Haushalt nicht macht. Sie würde sich um die Versorgung und Betreuung der Kinder kümmern. Davon abgesehen wird es wohl recht schwierig die Arbeitszeiten meines Mannes irgendwie abzudecken . da er eben keine normalen Bürozeiten hat sondern im Schichtdienst arbeitet (Früh 6-14 Uhr Mittag 14-22 Uhr und Nacht 22-6 Uhr).
Meine Mutter, mein Stiefvater, meine Schwester und mein Schwager wohnen zwar im Nachbarort jedoch sind sie auch alle Berufstätig. Der Arbeitgeber meines Mannes hat sich noch nicht geäussert ob es eventuell möglich ist die Zeiten anzupassen oder ihn für die erste Zeit zu beurlauben.

Was andere Möglichkeiten betrifft ist Dr. Hoffmann der Meinung das es bei mir nicht sinnvoll ist. Die Wirbel bilden wohl irgendwelche Blöcke die verhindern das ich mich überhaupt aufrichten kann (Sorry kann das nicht so richtig erklären, bei dem Gespräch wahr jedoch meine Mutter dabei die selbst Krankenschwester ist und ihr war die Argumentation die für eine OP spricht schlüssig). Er rät mir das nicht auf die lange Bank zu schieben sondern schnellstmöglich anzugehen. Krankengymnastik hatte ich natürlich schon.
grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2014 20:03     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Interessierter
Interessierter
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2014
Beiträge: 28
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: S-förmige thorakolumbale Skoliose 60° und 80°
Therapie: OP September 2014 / Neustadt
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Sachsen
Hallo Siri,

was ist denn das für ein Orthopäde.. Deine Gradzahlen sind ziemlich hoch und ich bin mir sicher, dass eine OP eine sinnvolle Lösung ist, da bist du bei Prof. Halm gut aufgehoben, er ist sehr erfahren.
Vielleicht können dir in der Zeit deine Eltern oder falls du Geschwister hast mit den Kindern unter die Arme greifen?
Du findest bestimmt eine Lösung, weil deine Gesundheit ist sehr wichtig.
Viel Kraft und alles gute!

Liebe Grüße, Lisma

_________________
scars remind us that the past was real

Versteift seit 29.09.2014

Noch Tage bis zu meiner OP in Neustadt.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2014 20:13     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Interessierter
Interessierter

Registriert: 19.09.2014
Beiträge: 22
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose BWS 63°, 51°
Therapie: KG, Korsett
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Hallo Navina,
ich bin ja auch seit gestern neu hier im Forum und mir gehen ja auch tausend Gedanken durch den Kopf. Wann möchtest du dich denn operieren lassen? Ich habe nächstes Jähr März 2015 avisiert. Dies ist für mich besser zu organisieren durch die Osterferien. Ich komme aus NRW und du? Liebe Grüße Andrea


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2014 20:29     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Newbie
Themenstarter

Registriert: 29.08.2014
Beiträge: 8
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Kyphose, Hyperlordose
Therapie: keine
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Würtemberg
Hallo Andrea,

wenn ich ehrlich bin weiß ich das noch nicht genau, DR. Hoffmann meinte ich soll etwas zwischen Dezember und März anpeilen. Mit der Organisation wird es so oder so schwierig. Ich denke ich warte den Termin im Oktober ab. Ich bin aus BaWü.
grüße Navina


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2014 09:08     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Interessierter
Interessierter

Registriert: 19.09.2014
Beiträge: 22
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose BWS 63°, 51°
Therapie: KG, Korsett
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Hallo Navina,

dann melde Dich doch mal nach deinem Termin im Oktober. Vielleicht sieht man sich dann in Neustadt im März?

Liebe Grüße
Andrea


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2014 09:56     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Viel-Tipper
Viel-Tipper

Registriert: 29.05.2013
Beiträge: 158
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose BWS 53, LWS 46
Nach Operation: BWS 11, LWS 8
Therapie: Korsett 2002 bis 2005
allg. KG bis 2005
OP am 7. Januar 2014 in Neustadt
Fusionsstrecke: Th6 - L4
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Wuertemberg
Hallo Navina,
erstmal herzlich willkommen hier im Forum.
Die Sache mit dem Haushalt ist natürlich schwierig und wenn dann noch Kinder da sind, dann kann es zusätzlich kompliziert werden. Wie hier schon oft erwähnt wurde, kannst du nach der OP dich nicht um den Haushalt und um deine Kinder kümmern. Bei mir hat das sehr lange mein Freund übernommen, wobei dieser relativ normale Arbeitszeiten hat (8-17 Uhr). Hin und wieder kam meine Mama, Schwester oder eine Freundin vorbei um uns zu unterstützen. Nach ca. 2 Wochen konnte ich dann Kleinigkeiten wie Geschirr in Schränke räumen, Wäsche abhängen oder grobes Aufräumen übernehmen, aber Saugen, Spülen, Bad putzen, Fenster putzen, aufwändig Kochen, etc..... das hat lange gedauert bis dies wieder ohne Schmerzen und Erschöpfung möglich war.
Meine Bettnachbarin in Neustadt war 43 und hatte auch zwei Kinder (4 und 14 Jahre, glaub ich). Sie hat für ca. 3 Monate eine Haushaltshilfe bekommen und diese hat meines Wissens den Haushalt geschmissen. Zwar nicht sooo ordentlich (die Ansprüche sind da ja auch unterschiedlich hoch) aber immerhin wurde der grobe Schmutz beseitig.
Wünsche dir für den Kombitermin alles gute.

_________________
Liebe Grüße, Spooky

Vor Tagen war meine OP.





Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2014 12:54     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Interessierter
Interessierter

Registriert: 09.06.2014
Beiträge: 33
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Thorakale Rechtskonvexe Th4-th9 von 45°,
Hyperkyphose BWS Th1-TH12 von 71° (Rippenbuckel),
links Drehung bei TH7 von 15°
Therapie: Div. Therapien; OP am 10.Okt. 2014 von th3 bis L1 mit Ponte-Osteoromien Th7/8,th8/9, th9/10 und th10/11.
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Schweiz
Hallo

Und herzlich Willkommen im :sopf2:

_________________
Liebe Grüße, Andrea

Operiert worden am 10.Okt.2014


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2014 13:13     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Interessierter
Interessierter

Registriert: 28.07.2012
Beiträge: 33
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal
Diagnose: Kyphose 73°
Therapie: KG
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo,

du müsstest Anspruch auf eine Haushaltshilfe haben in der Zeit danach, auch später bei einer Reha kann man versuchen eine zu beantragen. Wichtig ist die Formulierung des Ganzen, oft liegt es daran. Sprich das Thema nochmal beim Kombitermin an oder mach dich kundig bei der unabhängigen Patientenberatung oder einer anderen Beratungsstelle.

Eine Familienpflegerin, die sich um die Kinder kümmert hat eigentlich automatisch mit dem Haushalt zu tun. Wenn es eine gute Hilfe ist bindet sie dich auch ein bisschen mit ein in dem Rahmen was du gerade schaffen kannst.



Grüße

Royal


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2014 19:43     Betreff des Beitrags: Re: Und noch ne Neue
Newbie
Themenstarter

Registriert: 29.08.2014
Beiträge: 8
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Kyphose, Hyperlordose
Therapie: keine
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Würtemberg
Hallo zusammen .,

Danke für die zahlreichen Antworten. Das mit der Haushaltshilfe werde ich auf jeden Fall noch mal ansprechen an meinem Termin irgendeine Lösung muss es ja geben. Ich kann mir zwar noch nicht so richtig vorstellen das eine Fremde Person meine Kinder betreut . das fällt mir ja schon bei Schule und Kindergarten schwer grrr aber was muss das muss. Meine Familie wird mich natürlich auch unterstützen aber da alle Berufstätig sind ist das eben recht schwierig zu organisieren.

Mal eine ganz doofe Frage ging mir gerade noch durch den Kopf. Ich bin Veganerin (ich hör schon die "ahhh noch so ne Verrückte" Kommentare hihi) hat da jemand Erfahrung wie man in Neustadt damit umgeht? Da ich wahrscheinlich niemanden mitnehmen kann weil es zu weit ist und das dann noch schwerer zu organisieren wäre dürfte eine eigene Futterversorgung kompliziert werden .

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de