Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 15. November 2018 20:35

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 15 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 19. September 2014 18:25     Betreff des Beitrags: Schon wieder eine Neue
Newbie
Themenstarter

Registriert: 01.09.2014
Beiträge: 11
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Idiopathische juvenile Skoliose, BWS 106°, LWS 58°
Therapie: KG, abgebrochene Korsetttherapie, mehrmalige Rehaaufenthalte in Bad Sobernheim
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Würrtemberg
Liebe Forum-Mitglieder,

ich möchte mich kurz vorstellen: Meine Skoliose wurde im zarten Alter von 6 Jahren entdeckt und nach 3 fehlgeschlagenen Korsettversorgungen (davon ein Korsett, das die Pelotte auf der falschen Seite hatte und mich so in die Krümmung gedrückt hat!), viel KG, manchmal mehr manchmal weniger wirksam, sowie mehreren Aufenthalten in Sobi habe ich mich nun nach langen Jahren des Wehrens gegen die OP doch entschieden, diesen Schritt zu gehen. Ich habe zwar große Angst, dass ich hinterher mehr Schwierigkeiten haben werde als jetzt (man glaubt es kaum, aber trotz der sehr hohen Gradzahl habe ich keinerlei Schmerzen, wenig Schiefhaltung. Was mich hautsächlich einschränkt, ist das herabgesetzte Lungenvolumen).
Jetzt steht im Oktober erstmal ein weiterer Kombitermin an... Beim ersten waren sie nicht sicher, ob man die OP überhaupt machen kann wegen event. Rückenmarksschäden, aber das MRT gab Entwarnung.

Viele Grüße
Nici

_________________
Viele Grüße
Nici

Noch Tage bis zu meiner OP in Neustadt/Holstein.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 19. September 2014 18:27     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2005
Beiträge: 2897
Wohnort: Limburg
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 1 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose
BWS ca. 68°, LWS ca. 58°
Therapie: OP in Münster nach MPDS, 1998
2.OP in Münster, RBR, 2002
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Hessen
Hallo Nici,

Willkommen im :sopf:
Ciao Toni


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 19. September 2014 18:40     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Interessierter
Interessierter

Registriert: 09.06.2014
Beiträge: 33
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Thorakale Rechtskonvexe Th4-th9 von 45°,
Hyperkyphose BWS Th1-TH12 von 71° (Rippenbuckel),
links Drehung bei TH7 von 15°
Therapie: Div. Therapien; OP am 10.Okt. 2014 von th3 bis L1 mit Ponte-Osteoromien Th7/8,th8/9, th9/10 und th10/11.
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Schweiz
Hallo

und herzlich :willkommen10: bei uns im :sopf:

_________________
Liebe Grüße, Andrea

Operiert worden am 10.Okt.2014


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2014 11:37     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Nici,
:welcome: hier im :sopf:
Wie alt bist du denn? An deiner Stelle würde ich mich auch für die OP entscheiden mit der hohen Gradzahl! Auch wenn du jetzt noch keine Schmerzen hast, denk ich, dass die sicher kommen werden, wenn du älter bist. Und die OP wird ja aber immer schwieriger, desto höher die Gradzahlen und desto steifer alles wird. Die Lunge wird mit Fortschreiten der Skoliose auch immer schlechter usw. Sehr gut, dass das MRT keine Rückenmarksschäden zeigt! Dann wünsche ich dir jetzt für deinen zweiten Kombitermin alles Gute!

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2014 11:59     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 29.11.2010
Beiträge: 673
Wohnort: Gangelt
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 48 mal
Diagnose: Tochter: Skoliose, Flachrücken, BWS 61°, LWS 48°; off. Foramen ovale, AV Block 1°, Trikuspidalinsuffiziens, Trikuspidalprolaps,
Re-Entry-Tachycardie
Therapie: Schroth-KG; Cheneau-Korsett CCtec, Schroth-Reha 2008/2009/2010; OP März 2011 / Neustadt, Spondylodese Th5-L4, Restkrümmung BWS 20°, LWS 15°
Geschlecht: männlich
Bundesland: NRW
Hallo Nici,

willkommen hier im Forum, viel Spaß beim lesen und stöbern

_________________
Liebe Grüße
von Nobalein

Tage nach Katinka's OP in Neustadt

[Skoliose-Bilder meiner Tochter] [OP-Bericht meiner Tochter]

Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Sokrates


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2014 12:51     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 04.02.2007
Beiträge: 437
Wohnort: Ludwigsburg
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: idiop. Skoliose thorokal 55°, lumbal 65°
Therapie: OP Jan. 08, Dorsale Instrumentations-Korreturspondylodese (Expedium) Th6-L5; OP Nov. 10, Verl. der dors. Spondyl. L4-S1, Abstützung (ALIF) L5-S1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Württenberg
:willkommen04

im Forum

Gruß Maria


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2014 08:20     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2012
Beiträge: 107
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose BWS 53°, LWS 51°
Therapie: KG nach Schroth
OP 16.7.2013/Neustadt i. H.
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Nici, herzlich Willkommen im :sopf:

Klick dich etwas durchs Forum und nimm dir Zeit für deine Entscheidung! Ich seh es ähnlich wie Ani, dass Probleme mit dieser starken Krümmung langfristig wohl nicht zu vermeiden sein werden, aber dennoch musst du ganz allein wissen, wann für dich der richtige Zeitpunkt für die OP ist.

Viel Spaß und einen regen Austausch!
Liebe Grüße
Schnäbelchen

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]

Vor Tagen war meine OP.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2014 08:44     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Interessierter
Interessierter
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2014
Beiträge: 28
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: S-förmige thorakolumbale Skoliose 60° und 80°
Therapie: OP September 2014 / Neustadt
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Sachsen
Hallo Nici,

:willkommen04
das sind schon beachtliche Gradzahlen.
Vertraue den Ärzten, wenn sie dir eine OP ans Herz legen.
Umso eher man sich aber dafür entscheidet, umso besser, ganz einfach weil deine Wirbelsäule noch beweglicher ist und das ist besser bei der OP. Ich kann dir leider nicht viel dazu sagen ob es besser nach der OP geht oder ob du mehr Einschränkungen hast als davor aber bei mir ist es genauso, ich habe kaum schmerzen, nur wenn ich lange sitze oder lange laufe/stehe. mich schränkt die Atmung ebenfalls am meisten ein und meine OP steht auch kurz bevor.
Im höheren Alter wirst du sicher wenn die OP nicht gemacht wird viele Probleme haben da eine Skoliose nicht einfach verschwindet und deine Korsett Therapien nicht erfolgreich waren.

Alles gute und liebe, Lisma

_________________
scars remind us that the past was real

Versteift seit 29.09.2014

Noch Tage bis zu meiner OP in Neustadt.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2014 09:18     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2012
Beiträge: 107
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose BWS 53°, LWS 51°
Therapie: KG nach Schroth
OP 16.7.2013/Neustadt i. H.
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo,
ich bins nochmal..
Lisma hat geschrieben:
Umso eher man sich aber dafür entscheidet, umso besser, ganz einfach weil deine Wirbelsäule noch beweglicher ist und das ist besser bei der OP. [...]Im höheren Alter wirst du sicher wenn die OP nicht gemacht wird viele Probleme haben da eine Skoliose nicht einfach verschwindet und deine Korsett Therapien nicht erfolgreich waren.

Dass das OP-Ergebnis besser ist, je früher es gemacht wird, das stimmt auf jeden Fall. Das war bei mir mit einer der Gründe für die Entscheidung zur OP. Ich hatte noch nicht soo viele Einschränkungen durch meine Skoliose, aber sie wurde halt immer schlimmer, obwohl ich längst "ausgewachsen" war. Ich hatte Angst, dass es immer schlimmer wird und ich stärkere Probleme bekommen würde und dachte, wenn ich die OP mache, dann so früh es geht, um das beste Ergebnis zu erzielen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich heute, 13 Monate nach der OP immer noch so denken würde.

Ich finde, dass nicht immer der aus medizinischer Sicht beste Zeitpunkt für die OP auch wirklich der richtige Zeitpunkt für die OP ist. Es geht ja hauptsächlich auch darum, dass man gut mit der OP umgehen kann und danach auch seinen Seelenfrieden hat.
Ich hatte z.B. vor der OP zwar auch oft Schmerzen, aber diese waren ganz anders, als die, die ich jetzt habe. Und ich konnte eigentlich auch alles tun, worauf ich Lust hatte. Manches (lange Bahn/Autofahrten, 10h-Schichten im Café, bei Freunden auf dem Boden schlafen) war dann eben nicht gut für den Rücken und dann hat er sich bemerkbar gemacht. Aber heute kann ich wirklich nur sehr wenig machen, ohne dass ich danach Schmerzen oder zumindest ein Ziepen im Rücken habe. Je nachdem, wie es mir gerade geht, ertappe ich mich oft bei dem Gedanken "War das wirklich die richtige Entscheidung? Hätte das nicht noch ein paar Jahre warten können? War es das w e r t?"
In solchen Momenten versuche ich natürlich, positiv zu denken und mir genau diese Punkte "Gutes Korrekturergebnis, Vermeidung von Problemen im Alter, etc." vorzubeten, aber für mich persönlich ist es schon noch schwer, mich mit den neuen Gegebenheiten/Einschränkungen abzufinden, gerade eben weil ich vor der OP nicht so viele Zipperelein hatte (würde ich sagen, es kann aber auch mit reinspielen, dass ich seit der OP viel besser auf meinen Körper und seine Warnsignale höre)

Daher nochmal der Rat an dich, Nici: Überleg es dir gut und mach die OP dann, wenn du glaubst, es ist der richtige Zeitpunkt und der richtige Weg. Wenn du Zweifel hast, wird das deinem Seelenfrieden nach der OP schaden, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

Ich wünsche trotzdem alles Gute für die kommende Zeit
Grüße
Schnäbelchen

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]

Vor Tagen war meine OP.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2014 17:01     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Newbie
Themenstarter

Registriert: 01.09.2014
Beiträge: 11
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Idiopathische juvenile Skoliose, BWS 106°, LWS 58°
Therapie: KG, abgebrochene Korsetttherapie, mehrmalige Rehaaufenthalte in Bad Sobernheim
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Würrtemberg
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure herzliche Aufnahme im Forum!

Ich habe mir mit der Entscheidung zur OP sehr viel Zeit gelassen, gute 15 Jahre. Immer in der Hoffnung, dass die OP- und Narkoseverfahren sich stetig verbessern. Bei meinem letzten Aufenthalt in Sobi wurde mir dann gesagt, da ich noch in der Ausbildung war, solle ich mir noch etwas Zeit lassen mit der OP und erstmal das Referendariat hinter mich bringen. Nun habe ich einen festen Arbeitsvertrag und muss mir um die finanzielle Seite der OP keine Gedanken mehr machen.
Da ich nun aber "schon" 30 bin und leider nicht mehr beweglicher werde, denke ich, es ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen die OP anzugehen. Meinen Frieden damit habe ich gemacht. Allerdings hoffe ich immer noch, dass mir der Halo erspart bleibt.
Wie lange musstet ihr denn warten, zwischen Kombitermin und OP-Termin? Ich würde alles gerne schnellstmöglich hinter mich bringen.

Liebe Grüße
Nici

_________________
Viele Grüße
Nici

Noch Tage bis zu meiner OP in Neustadt/Holstein.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2014 19:46     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Nici,
ich finde man merkt, dass du dich mit dem Thema gut auseinander gesetzt hast. Ich habe 10 Jahre gebraucht bis ich mich operieren lassen hab. Ich hab zwar immense Probleme, allerdings hatte ich vor der OP schon Jahre lang immer Schmerzen. Ich würd kein 2. Mal so lange mit hohen Gradzahlen abwarten. Aber ich denk mir immer, es war besser, dass ich mich später dazu durchgerungen habe als gar nicht.
Ich hatte meinen Kombitermin Mitte April und 4 Monate später war meine OP. Allerdings hatte ich auch den August angegeben, weil ich in der Endphase meines Studiums war. Oft sind es nur 2-3 Monate zwischen Kombitermin und OP. Du kannst aber deine Wünsche äußern, wenn du welche hast. Darauf wird in Neustadt Rücksicht genommen, was echt klasse ist.
Ich drück dir ganz fest meine Daumen, dass du um den Halo drum herum kommst! Wobei du da mal die Berichte von z.B. "Bones" und "Mondschein" durchlesen musst. Das nimmt die Ängste. Und falls er sein muss, musst immer fest dran denken, dass das zu deiner Sicherheit und für ein besseres Ergebnis ist!

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 23. September 2014 07:02     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Profi-Tipper
Profi-Tipper

Registriert: 16.07.2011
Beiträge: 816
Wohnort: Nähe Würzburg
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal
Diagnose: rechtskonvexe Skoliose BWS 110, LWS 56, Restkrümmung nach OP BWS 68, LWS 37
Therapie: Bauchliegesch., Rückenliegesch., Milwaukee-Korsett, KG allgemein und nach Schroth, Kuren in Sobi, BaSa und a., Glissonschlinge, OP Aug. 2012 Neustadt
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Nici,
ich hatte auch 110 Grad. Vielleicht liest Du mal wie Ani schon vorgeschlagen, meinen OP-Bericht. Wenn Du noch Fragen hast, ich antworte gerne.

_________________
Lieben Gruß von Mondschein



Vor Tagen war meine OP.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Oktober 2014 20:39     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Newbie
Themenstarter

Registriert: 01.09.2014
Beiträge: 11
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Idiopathische juvenile Skoliose, BWS 106°, LWS 58°
Therapie: KG, abgebrochene Korsetttherapie, mehrmalige Rehaaufenthalte in Bad Sobernheim
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Würrtemberg
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für euere hilfreichen Vorschläge. Es tut gut, von anderen Erfahrungen zu lesen, das macht die Vorbereitung auf das, was kommt, leichter.

Nun sind es nur noch 3 Tage bis zum Kombitermin und ich bin jetzt schon mit den Nerven ziemlich am Ende (will gar nicht wissen, wie das dann kurz vor der OP ist... Ist das normal oder drehe ich langsam durch?
Mit der OP verbinde ich schon ziemlich viele Ängste aber auch Hoffnungen. Und letztendlich nochmal beim Arzt JA zur OP zu sagen, ist auch ne ganz andere Nummer....

Viele Grüße
Nici

_________________
Viele Grüße
Nici

Noch Tage bis zu meiner OP in Neustadt/Holstein.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Oktober 2014 18:23     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Newbie
Themenstarter

Registriert: 01.09.2014
Beiträge: 11
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Idiopathische juvenile Skoliose, BWS 106°, LWS 58°
Therapie: KG, abgebrochene Korsetttherapie, mehrmalige Rehaaufenthalte in Bad Sobernheim
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Würrtemberg
Hallo,

ich habe nun meinen OP-Termin heute bekommen. Am 16.1.15 werde ich aufgenommen in Neustadt und am 19.1.15 komme ich dann unters Messer. Operieren wird Prof. Halm mit einem Kollegen. Er hat auch nochmal an mir ru,gezogen und gedrückt und meinte, ein Halo sei wahrscheinlich nicht nötig . Allerdings bekomme ich wahrscheinlich wenn ich schon in Narkose liege einen Halo verpasst, der mich dann während der OP in die Länge zieht und danach wieder entfernt wird. Hatte sowas schonmal jemand von euch?

Liebe Grüße
Nici

_________________
Viele Grüße
Nici

Noch Tage bis zu meiner OP in Neustadt/Holstein.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Oktober 2014 10:16     Betreff des Beitrags: Re: Schon wieder eine Neue
Profi-Tipper
Profi-Tipper

Registriert: 16.07.2011
Beiträge: 816
Wohnort: Nähe Würzburg
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal
Diagnose: rechtskonvexe Skoliose BWS 110, LWS 56, Restkrümmung nach OP BWS 68, LWS 37
Therapie: Bauchliegesch., Rückenliegesch., Milwaukee-Korsett, KG allgemein und nach Schroth, Kuren in Sobi, BaSa und a., Glissonschlinge, OP Aug. 2012 Neustadt
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Nici,
so schlimm war der Halo für mich nicht. Dass Du den bei 106 Grad nicht bekommst wundert mich. Ich habe dadurch doch ganz schön Gradzahlen herausgeholt. Dass er nur bei der OP angelegt wird, habe ich auch noch nicht gehört. Aber der Prof. weiß schon was er tut. Verlass Dich ruhig darauf. Du bist auch noch relativ jung. Ich war bereits 50 bei meine OP. Da ist die WS doch schon sehr steif.

_________________
Lieben Gruß von Mondschein



Vor Tagen war meine OP.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de