Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 15. November 2018 20:34

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 10 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2014 23:35     Betreff des Beitrags: Liebe Grüße aus Köln
Newbie
Themenstarter

Registriert: 02.08.2014
Beiträge: 5
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose LWS 38°
Therapie: OP Juni 2014, Restkrümmung LWS 8°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Liebe Grüße an alle hier im Forum,

ich habe mir dieses Forum schon seit Monaten vor meiner OP angeschaut, und mir sämtliche Erfahrungsberichte durchgelesen. Habe sehr viel Mut getankt und mich für die OP seelisch vorbereitet. Danke dafür an alle.

Ich möchte mich kurz vorstellen bin 35 Jahre alt und Skoliose wurde bei mir mit 12 in einer schuluntersuchung festgestellt. Meine Eltern wurden damals kontaktiert. Jedoch muss ich dazu erwähnen, das ich aus einer Immigranten Familie komme und meine Eltern haben die ganze Sache nicht richtig verstanden und sich nicht um die Therapie gekümmert. Nachdem ich etwas erwachsener wurde habe ich mich drum gekümmert und Jahre lang Krankengymnastik gemacht. Es wurde leider nicht besser sondern immer schlimmer. In den vergangenen Monaten habe ich immer Rückenschmerzen gehabt wenn ich zulange stand oder von sitzen. Schlafen konnte ich auch nicht mehr gut. Habe etwas im Internet rumgeforscht und einen Spezialisten in der nähe gefunden. Nach Monate langem warten war die Vorbesprechung. Die Krümmung hätten sich verschlechtert 38 grad. Der Arzt meinte wenn wir nicht operieren wird alles noch schlimmer die Organe werden eingedrückt und im schlimmsten Fall kann ich im Rollstuhl landen.
Habe lange überlegt ob ich die OP durchführen soll aber den Gedanken später im Rollstuhl zu landen hat mich schnell dazu überzeugt.

Am 11.06 also genau vor 2 Monaten wurde ich operiert. Die OP hat 9 Std gedauert war anschließend 4 Tage auf der Intensivstation. Habe sehr starke Schmerzen gehabt und Probleme mit der Atmung. Ich kann mich auf die Zeit auf der Intensivstation nicht sehr erinnern Stückchen weise. Hatte eine Pumpe bekommen wo ich mir selber Schmerzmittel geben konnte.
Nach 4 Tagen auf der normalen Station hab ich weiterhin Sauerstoff bekommen, weil das Atmen immer noch sehr schwierig war.
Nach 5 tagen durfte ich aufstehen und kleine Schritte machen mit einem wägelchen. Da war ich sehr erleichtert und hab etwas leben in mir gefühlt. Ich muss ganz ehrlich sagen diese Schmerzen waren unerträglich ich habe immer geweint. Trotz Morphium und anderen starken Schmerzmitteln. Ich dachte die Schmerzen gehen nie vorbei. Doch Gott sei dank wurde es von Tag zu Tag etwas weniger. Nach 16 Tagen Krankenhaus Aufenthalt durfte ich nach Hause. Ich wurde gepflegt von meiner Mutter und meiner Schwester. Meine Mutter hat mich nie alleine gelassen, sie hat mir gesagt das sie alles wieder gutmachen muss. Ich bin ihr nicht böse sondern sehr dankbar das sie immer da war als ich sie gebraucht habe.

Jetzt sind schon 2 Monate vergangen und ich nehme keine Schmerztabletten mehr, es geht Berg auf. Nur habe seit Wochen wieder Probleme mit der Atmung mir tut die linke Brust weh. Habt ihr auch solche Atemprobleme gehabt ? Wenn ja was kann man dagegen tun?

Ich merke gerade das ich sehr viel geschrieben habe und verabschiede mich fürs erste.

Wünsche euch allen alles beste der Welt und eine gute Nacht....


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. August 2014 09:36     Betreff des Beitrags: Re: Liebe Grüße aus Köln
Profi-Tipper
Profi-Tipper

Registriert: 16.07.2011
Beiträge: 816
Wohnort: Nähe Würzburg
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal
Diagnose: rechtskonvexe Skoliose BWS 110, LWS 56, Restkrümmung nach OP BWS 68, LWS 37
Therapie: Bauchliegesch., Rückenliegesch., Milwaukee-Korsett, KG allgemein und nach Schroth, Kuren in Sobi, BaSa und a., Glissonschlinge, OP Aug. 2012 Neustadt
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Lavin,
herzlich willkommen. Wo wurdest Du operiert? 4 Tage Intensiv sind sehr lange. Gab es Komplikationen? Wie alt bist Du? Hattest Du vorher schon Probleme mit der Lunge?

_________________
Lieben Gruß von Mondschein



Vor Tagen war meine OP.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. August 2014 10:17     Betreff des Beitrags: Re: Liebe Grüße aus Köln
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 04.02.2007
Beiträge: 437
Wohnort: Ludwigsburg
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: idiop. Skoliose thorokal 55°, lumbal 65°
Therapie: OP Jan. 08, Dorsale Instrumentations-Korreturspondylodese (Expedium) Th6-L5; OP Nov. 10, Verl. der dors. Spondyl. L4-S1, Abstützung (ALIF) L5-S1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Württenberg
Hallo Lavin,

erst mal ein :willkommen09:

was deine Atmung betrifft habe ich auch keine Erfahrung, ich weiß nur man braucht Geduld und es ist in den ersten Monaten immer ein auf und ab.

Liebe Grüße Maria


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. August 2014 11:22     Betreff des Beitrags: Re: Liebe Grüße aus Köln
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2012
Beiträge: 107
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose BWS 53°, LWS 51°
Therapie: KG nach Schroth
OP 16.7.2013/Neustadt i. H.
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Lavin,

herzlich Willkommen hier im Forum! Da hast du ja ganz schön was mitgemacht nach deiner OP! Wie stark war denn die Krümmung vor der OP? War sie bei 38° oder hatte sie um weitere 38° zugenommen?

Ich wünsche dir eine gute Zeit hier bei uns und für die kommende Wochen und Monate viel Kraft und alles Gute!
Weiterhin gute Besserung!

Liebe Grüße
Schnäbelchen

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]

Vor Tagen war meine OP.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. August 2014 13:04     Betreff des Beitrags: Re: Liebe Grüße aus Köln
Newbie
Themenstarter

Registriert: 02.08.2014
Beiträge: 5
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose LWS 38°
Therapie: OP Juni 2014, Restkrümmung LWS 8°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Vielen Dank an alle.

Bin 35 Jahre alt und Endstadium war 38 grad. Ein Tag vor der OP wurde mir Blut abgenommen für dann Fall das ich es benötige, hab auch sehr viel Blut verloren und habe von jemand anderm Blut erhalten. Atemprobleme hab ich vor der OP gehabt aber nicht so stark und der Schmerz in der Brust ist das was mich bedrückt.
Diagnose: idiopathische thorakolumbalskoliose mit rigider thorakaler Krümmung rechtskonvex( Scheitel Th11/12 und Th11/12).
Rechtskonvexe Thorakolumbalskoliose mit Hauptkrümmung Th9 bis Th11 (40 Dachkopf).
Was das alles auch Bedeutung mag.

Operation: linksseitige thorakotomie, thorakospisch assistiertest Release Th10/11 und Th 11/12 durch Inzision des vorderen längsbandes und ausräumen der Bandscheibe. Einbringung einer Bülaudrainage nach außen.
Derotationskorrekturspondylodese Th5 bis L3 (Orthofix, Firebird).

Hab das gerade vom Krankenhaus Bericht abgeschrieben vielleicht könnt ihr was damit anfangen. Ich weiß nur das ich 22 schrauben und 2 Stangen im rücken Habe und an der Wirbelsäule 40cm und an der linken Seite ca 10 cm Narbe habe.

Operiert wurde ich im dreifaltigkeitskrankenhaus in Köln. Dr. Biren Densei war der Oberarzt und weitere Chefärzte haben mich operiert.

Habe gehört das viele außerhalb Deutschland sich bei ihm operiern lassen. Er wäre ein Spezialist in seinem Gebiet. Ich habe mich auch sehr aufgehoben und sicher gefühlt bei ihm.


Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 12. August 2014 17:38     Betreff des Beitrags: Re: Liebe Grüße aus Köln
Newbie

Registriert: 07.08.2014
Beiträge: 14
Wohnort: Bonn
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Linkskonvexe Kyphoskoliose; Kyphose 70°, Skoliose 30°
Therapie: Schrorh-KG, Korsett (Rahmouni)
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo und herzlich willkommen.

In dem Krankenhaus war ich auch für ein Infogespräch. Der Doc war echt gut. Allerdings war ich denen ein zu komplizierter Fall durch Vorerkrankungen.
Hoffentlich geht es dir bald besser

_________________
Sunshine87

Du bist nicht auf der Welt im so zu sein wie andere dich gern hätten!
Lebe wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben!


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 16. August 2014 19:19     Betreff des Beitrags: Re: Liebe Grüße aus Köln
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2005
Beiträge: 2897
Wohnort: Limburg
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 1 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose
BWS ca. 68°, LWS ca. 58°
Therapie: OP in Münster nach MPDS, 1998
2.OP in Münster, RBR, 2002
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Hessen
Hallo Lavin,

Willkommen im :sopf:
Ciao Toni


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 18. August 2014 23:46     Betreff des Beitrags: Re: Liebe Grüße aus Köln
Newbie
Themenstarter

Registriert: 02.08.2014
Beiträge: 5
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose LWS 38°
Therapie: OP Juni 2014, Restkrümmung LWS 8°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Vielen Dank lieber Toni


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 19. August 2014 08:36     Betreff des Beitrags: Re: Liebe Grüße aus Köln
Interessierter
Interessierter
Benutzeravatar

Registriert: 18.08.2014
Beiträge: 32
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose BWS 53°, LWS 38°
Therapie: KG, Schroth Kur 2003+2005, Chaneau-Korsett 2002-2005, OP Neustadt 12.11.2014
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Lavin,

wünsche dir eine gute Genesungsphase und hoffe, dir gehts schnell besser!

Liebe Grüße!

_________________
Liebe Grüße
Bonnerin

Noch Tage bis zu meiner OP in Neustadt


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 20. August 2014 00:17     Betreff des Beitrags: Re: Liebe Grüße aus Köln
Newbie
Themenstarter

Registriert: 02.08.2014
Beiträge: 5
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose LWS 38°
Therapie: OP Juni 2014, Restkrümmung LWS 8°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Bonnerin,

Ich Danke dir vielmals

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de