Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 23. September 2018 04:28

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Juni 2012 12:07     Betreff des Beitrags: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12832
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Antrag auf Langzeitgenehmigung einer physiotherapeutischen Behandlung in besonders schweren Fällen nach § 32 Abs. 1a und § 106 Abs. 2 SGB V

Aufgrund einer Neuregelung im Versorgungdstrukturgesetz (§ 32 Abs. 1a und § 106 Abs. 2 SGB V) haben Versicherte mit besonders schwerem, langfristigen und gleichbleibenden Behandlungsbedarf seit dem 1. Januar 2012 die Möglichkeit, sich auf Antrag die erforderlichen Heilmittel von der KK für mindestens 1 Jahr oder einen geeigneten Zeitraum genehmigen zu lassen.

Den Antrag bekommt man bei seinem behandelnden Arzt. Zusammen mit einer Kopie des aktuellen KG-Rezept bei der KK einreichen. Die KK muss innerhalb von 4 Wochen entscheiden, ansonsten gilt die Genehmigung als erteilt.

Eine Langzeitgenehmigung durch die KK sichert eine notwendige langfristige Behandlung und entlastet zusätzlich das Heilmittelbudget des beh. Arztes. Zusätzlich ist der Patient von der wiederkehrenden Pflicht zur Genehmigung der Einzeltherapie entbunden. Eine regelmäßige Kontrolle durch den beh. Arzt bleibt davon aber unberührt.

_________________
Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.





Der Verfasser der Nachricht Stoni hat ein Danke empfangen von: [zeigen/verstecken]
  Bewertung: 62.5%
Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 1. August 2012 10:41     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2011
Beiträge: 861
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Pott`sche Kyphose nach Wirbelsäulentuberkulose
Paraplegie
Therapie: Mehrfach operiert 91, 92, 93 und 97; Spondylodese dorsal von TH 8 bis L4 ventral von TH 10 bis L2; Theraband, Motomed, Levo, Reflexzonenmassage, Yoga
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Stoni,

bei mir hat es geklappt. Heute kam das Rezept mit der Zusage von der Krankenkasse zurück!

Vielen Dank

Gruß

Second

_________________
[Meine Kyphose-Bilder]



Vor Tagen war meine erste Wirbelsäulen-OP.
Vor Tagen war meine letzte Wirbelsäulen-OP.

Eine verschleppte Wirbelsäulentuberkulose kann ganz schön schlauchen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. August 2012 18:57     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12832
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hallo,

ich habe im Juni den Antrag gestellt und er wurde abgelehnt. Hab dann Widerspruch eingelegt und jetzt die Zusage für ein Jahr bekommen... Also, immer schön hartnäckig sein, dann klappt das auch :mrgreen:.

_________________
Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 30. August 2012 19:52     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Viel-Tipper
Viel-Tipper

Registriert: 15.06.2011
Beiträge: 216
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Doppelbogige Skoliose - thorakal rechtskonvex Th5-12 von 74°, lumbal linkskonvex L1-5 von 48° nach Cobb.
Therapie: Krankengymnastik, 2002 4-wöchige Kur in Bad Sobernheim, Manuelle Therapie, OP August 2011 in Neustadt Th5-L1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Berlin
Hallo Stoni & Second.
Danke erstmal für den Tip. Meine Kk hat glücklicherweise sofort den Antrag, bzw. bei mir war das nur das Rezept mit Langzeitgenehmigung! von meinem Orthopäden Fett drauf gedruckt, genehmigt.
Jetzt weiß ich jedoch nicht, was wirklich das Vorteilhafte daran ist. Würde mich über eine Antwort freuen!

_________________
Ganz Liebe Grüße von Gini .

Vor Tagen war meine Skoliose-Op!

[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 30. August 2012 20:05     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2011
Beiträge: 861
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Pott`sche Kyphose nach Wirbelsäulentuberkulose
Paraplegie
Therapie: Mehrfach operiert 91, 92, 93 und 97; Spondylodese dorsal von TH 8 bis L4 ventral von TH 10 bis L2; Theraband, Motomed, Levo, Reflexzonenmassage, Yoga
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
:hihi: Hallo Gini,

genau das haben die mir in meiner Physiopraxis auch gesagt: "Für Sie ändert sich eigentlich so erst mal nichts." Ich muss weiter jedes Quartal einmal zum Rehadoc. Aber es hat sich doch was geändert: Ich gehe nicht mehr als "Bittsteller" dorthin und belaste nicht mehr das Budget des Arztes. Voher hatte ich fast immer ein schlechtes Gewissen, ob er nicht womöglich in Regress kommt. Die derzeitige Regelung der Krankenkassen ist ja eher bescheiden und für die Ärzte undurchsichtig. Die wissen ja nie, ob nicht die Kassen nach der Abrechnung noch Geld zurückfordern. Meine Bemerkungen zu diesem System und was da Sinn und Zweck sein könnte behalte ich mal lieber für mich! :hihi:

Gruß

Second

_________________
[Meine Kyphose-Bilder]



Vor Tagen war meine erste Wirbelsäulen-OP.
Vor Tagen war meine letzte Wirbelsäulen-OP.

Eine verschleppte Wirbelsäulentuberkulose kann ganz schön schlauchen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 1. September 2012 09:12     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 19.11.2007
Beiträge: 268
Wohnort: Deggendorf
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Idiopathische juvenile doppelbogige Skoliose, thoracal rechtskonvex 68°, lumbal linkskonvex 61° mit hochthorocaler linkskonvexer Gegenkrümmung.
Therapie: OP im Juni 2008; Dorsale Korrekturspondylodese TH5 bis L3 (Expedium); Restkrümmung: BWS 14°, LWS 7°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo,
ich habe da jetzt noch eine Frage..
Wenn ich das bei der KK beantrage (und auch durch bekommen), heißt das, dass ich ein Jahr durchgehend zur Physiotherapie gehen kann? Und muss ich mir trotzdem das Rezept vom Arzt abholen oder bekomme ich da etwas von der KK?
Ich hab das irgendwie nicht ganz verstanden. :ueberleg:

_________________
Liebe Grüße
Antonia

[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 4. September 2012 08:39     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2011
Beiträge: 861
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Pott`sche Kyphose nach Wirbelsäulentuberkulose
Paraplegie
Therapie: Mehrfach operiert 91, 92, 93 und 97; Spondylodese dorsal von TH 8 bis L4 ventral von TH 10 bis L2; Theraband, Motomed, Levo, Reflexzonenmassage, Yoga
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Antonia,

ja, du darfst jetzt ein Jahr durchgehend zur Physio gehen und mußt nicht mehr darum bangen, ob du ein Rezept bekommst! :freu01: Wie das "technisch" abläuft, ob der Arzt jedes Mal ein neues Rezept ausstellen muss - das weiß ich auch nicht. Ich arbeite gerade mein 12-er Rezept ab und mache dann einen Termin bei Arzt.

Gruß

Second

_________________
[Meine Kyphose-Bilder]



Vor Tagen war meine erste Wirbelsäulen-OP.
Vor Tagen war meine letzte Wirbelsäulen-OP.

Eine verschleppte Wirbelsäulentuberkulose kann ganz schön schlauchen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 5. September 2012 11:28     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2011
Beiträge: 861
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Pott`sche Kyphose nach Wirbelsäulentuberkulose
Paraplegie
Therapie: Mehrfach operiert 91, 92, 93 und 97; Spondylodese dorsal von TH 8 bis L4 ventral von TH 10 bis L2; Theraband, Motomed, Levo, Reflexzonenmassage, Yoga
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Antonia,

ich sehe gerade, dass du das Langzeitrezept ja noch nicht beantragt hast. Du kannst ja auch erst mal mit der Krankenkasse telefonieren und versuchen alle deine Fragen dort zu klären. Da brauchst du dann aber auch ein bißchen Glück, denn nicht immer kennen sich alle Krankenkassenmitarbeiter mit allen Gesetzen aus. Viel Erfolg.
Second

_________________
[Meine Kyphose-Bilder]



Vor Tagen war meine erste Wirbelsäulen-OP.
Vor Tagen war meine letzte Wirbelsäulen-OP.

Eine verschleppte Wirbelsäulentuberkulose kann ganz schön schlauchen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 5. September 2012 12:06     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12832
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hallo Antonia,
Antonia_ hat geschrieben:
Wenn ich das bei der KK beantrage (und auch durch bekommen), heißt das, dass ich ein Jahr durchgehend zur Physiotherapie gehen kann? Und muss ich mir trotzdem das Rezept vom Arzt abholen oder bekomme ich da etwas von der KK?
Ich hab das irgendwie nicht ganz verstanden. :ueberleg:
Wenn du deine Genehmigung bekommen hast, gehst du damit zu deinem Arzt (der, der dir deine Rezepte üblicherweise ausstellt). Dieser kann dir dann anstatt 6 Einheiten, gleich mehr aufschreiben. Ich habe heute ein Rezept mit 25 Einheiten bekommen...

_________________
Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 7. September 2012 11:23     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hey!
Ich habe bei meiner Krankenkasse nachgefragt, wie ich den Antrag stellen kann. Die wollen eine Kopie meiner Verordnung und eine ärztliche Begründung. Das war alles, was sie mir geschrieben haben. Dann können wir das einfach formlos machen, oder? Hattet ihr alle einen speziellen Antrag mit ärztlicher Begründung? War die ärztliche Begründung sehr ausführlich? Mein Arzt weiß davon noch nichts, ich schätze, er weiß gar nicht, dass das mit der Langzeitgenehmigung geht. In 2 Wochen werde ich mir mein neues Rezept (außerhalb des Regelfalles) abholen und werde ihm dann das mit dem Antrag sagen. Falls das bewilligt wird, wäre es ja eine große Entlastung für ihn. Er stellt mir seit einem Jahr ohne Unterbrechung KG-Verordnungen aus.

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 7. September 2012 11:29     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12832
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hi Anja,

mein Arzt hatte so einen Vordruck den er mir ausfüllt mitgegeben hat (siehe Anhang). Das hab ich dann mit Kopie eines KG-Rezeptes zur KK geschickt.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.





Der Verfasser der Nachricht Stoni hat ein Danke empfangen von: [zeigen/verstecken]
  Bewertung: 12.5%
Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 7. September 2012 11:54     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hi Stoni! :mini-freu2:
Danke! Den Vordruck werde ich mir gleich mal anschauen. Ich hoff, ich bin mit dem Antrag auch erfolgreich!

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 7. September 2012 12:16     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12832
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hi Anja,
Ani88 hat geschrieben:
Ich hoff, ich bin mit dem Antrag auch erfolgreich!
eine Freundin (die bei einer KK arbeitet) sagte mir, dass die KK zur Zeit mit den Anträge regelrecht bombardiert werden und diese erst mal grundsätzlich ablehnen (wohl in der Hoffnung, dass nicht so viele Widersprüche kommen). Ich bekam dann auch gleich die Absage. Ich habe dann Widerspruch per Mail eingelegt:
Zitat:
Versicherungsnummer: xxxxxxx

Sehr geehrter Herr xxx,

hiermit lege ich (nach Rücksprache mit meinem Hausarzt und meinem Physiotherapeuten) Widerspruch gegen Ihren Bescheid vom 11. Juli 2012 ein.

Sie schreiben "dass keine dauerhaft gleichbleibende Behandlungsbedürftigkeit besteht". Das ist absolut falsch. Wenn meine (leider gleichbleibenden) Beschwerden nicht physiotherapeutisch behandelt werden, verstärken sich meine Beschwerden (Bewegungseinschränkungen und starke Schmerzen) so immens, dass ich wieder vermehrt starke Schmerzmittel brauche. Da ich durch die Medikamente aber schon eine starke Leberschädigung habe, muss dies unbedingt vermieden (bzw. reduziert) werden. Ich mache meine Übungen zwar auch zu Hause, aber es gibt nun mal Dinge, die ich nicht selber machen kann. Ich habe ständig Blockierungen in der Wirbelsäule und in den Rippengelenken, die ich nicht selber lösen kann. Dafür brauche ich die Physiotherapie und zwar dauerhaft und gleichbleibend!

Ich bitte Sie daher, den Antrag auf eine langfristige Übernahme meiner Physiotherapie zu bewilligen. Notfalls stelle ich mich auch gerne bei einem Amtsarzt vor.

Mit freundlichen Grüßen, xxx

Daraufhin bekam ich einen Brief, dass ich einen Therapiebericht vom Physiotherapeuten einreichen soll. Diesen hat mein Therapeut (da ich gerade in Reha war) dann an die KK gefaxt. Und eine Woche später hatte ich dann schon die Zusage...

_________________
Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.





Der Verfasser der Nachricht Stoni hat ein Danke empfangen von: [zeigen/verstecken]
  Bewertung: 12.5%
Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 16. September 2012 14:27     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 20.11.2011
Beiträge: 861
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Pott`sche Kyphose nach Wirbelsäulentuberkulose
Paraplegie
Therapie: Mehrfach operiert 91, 92, 93 und 97; Spondylodese dorsal von TH 8 bis L4 ventral von TH 10 bis L2; Theraband, Motomed, Levo, Reflexzonenmassage, Yoga
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo,

also bei mir war es ein ganz normales Rezept vom Rehadoc mit Vermerk, dass das erst nach Genehmigung durch die Krankenkasse gültig ist. Der Rehadoc meinte gleich, dass ich das mit einer kurzen Bescheinigung eines weiteren behandelnden Arztes bei der Krankenkasse einreichen soll. Die Krankenkasse gab mir dann die Auskunft, dass ein Zweizeiler reicht, also: , dass die "Erkrankung" schon länger als ein Jahr besteht und dass das Problem auch in absehbarer Zeit auch noch nicht gelöst sein wird. Diese Bescheinigung hat mir dann die auf Skoliosen und Kyphosen spezialisierte Orthopädiepraxis ausgestellt und umgehend kam die Zusage der Krankenkasse!
Gruß
Second

_________________
[Meine Kyphose-Bilder]



Vor Tagen war meine erste Wirbelsäulen-OP.
Vor Tagen war meine letzte Wirbelsäulen-OP.

Eine verschleppte Wirbelsäulentuberkulose kann ganz schön schlauchen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 20. November 2012 14:24     Betreff des Beitrags: Re: Antrag auf Langzeitgenehmigung Physiotherapie
Newbie

Registriert: 25.09.2012
Beiträge: 5
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Sohn: Kyphoskoliose, Syringomyelie bei Arnold-Chiari-Malformation
Therapie: seit 8 Jahren KG, Osteophatie, kurzer Versuch mit Korsett, OP August 2012 / Neustadt
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Stoni,
wir haben heute den Antrag eingereicht, mal sehen was weiter passiert.
Was ich nicht verstehe, die Ärzte müssten doch dies einem vorschlagen, sie haben doch den größten Nutzen davon oder?
Für uns heißt es, dass bei Genehmigung ich den Arzt bitten kann nicht nur die 6 KG auf ein Rezept zu schreiben, sondern wesentlich mehr ,richtig?

Viele Grüße Katja

_________________
Vor Tagen war Tobi's OP.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de