Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 23. Oktober 2017 14:33

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 1 Beitrag ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 25. April 2017 13:02     Betreff des Beitrags: 3-D-Scanner zeigt Wirbelsäule unter Belastung
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12775
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen

3-D-Scanner zeigt Wirbelsäule unter Belastung



An der Charité Berlin nutzen Spezialisten des Wirbelsäulenzentrums seit kurzem einen "Vertikalen Scanner" – ein Ganz-Körper-Röntgengerät, mithilfe dessen das Knochengerüst von Patienten erstmalig in 3D unter normaler Belastung dargestellt werden kann. Durch diese 3D-Bilder können Ärzte vor der OP genauer bestimmen, welche Fehlstellungen es gibt und wie diese durch andere Spieler im Stützapparat bedingt sind.

Der Vertikale Scanner lässt ein wenig an Science Fiction erinnern – vor den Augen der Rückenspezialisten der Charité Berlin baut sich die dreidimensionale Wirbelsäule der an Skoliose leidenden Kassandra auf. Die 12-Jährige leidet an einer Form der Wirbelverkrümmung- und Verdrehung in der Wirbelsäule. Dank des Vertikalen Scanners kann der Rückenspezialist Prof. Michael Putzier nun den notwendigen Aufrichtungseingriff noch besser und präziser planen. Insgesamt zwanzig Schrauben wird er an der Wirbelsäule des Mädchens implantieren – und seine junge Patientin durch die Aufrichtung der Wirbelsäule um 5,5 Zentimeter wachsen lassen.

Vertikaler Scanner zeigt das große Ganze

Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparates treten in der Regel in Belastungssituationen auf. Beim Gehen, Laufen, Rennen oder Stehen – manchmal sogar im Sitzen. Umso wichtiger ist für die Diagnose und zur Einschätzung von Behandlungsmöglichkeiten ein genaues Bild der jeweiligen Knochenkonstellation in einer der Belastungsformen. Das Verfahren ist vor allem für Kinder und Erwachsene mit Fehlstellungen der Wirbelsäule, mit Hüft-, Knie- oder Rückenproblemen entwickelt worden.

Quelle und Video: https://www.rbb-online.de/rbbpraxis/arc ... egung.html

_________________
>>> Zum SOPF-App-Download <<<

Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de