Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 22. August 2019 00:22

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 14 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 18. April 2011 11:57     Betreff des Beitrags: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Interessierter
Interessierter
Themenstarter

Registriert: 11.04.2011
Beiträge: 25
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Linkskonvexe Skoliose 13Gr.,Kyphose 53Grad Lordose 68 Grad, M.Scheuermann, Schmerzen.
Spondylarthrose LWS, OP 2010 Versteifung L3/4
Therapie: -Schroth Therapie seit 5.2011
-Kyphose Korsett ab Mitte August 2011-trage ich nicht mehr.
-Bad Salzungen Feb. 2012(3 Wochen)
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Schweiz
Hallo zusammen

Ich habe starke BWS Schmerzen druch die Skoliose und die Kyphose . Wieviele Grad ich habe, weiss ich noch nicht...Aber meine Frage ist, sind die Schmerzen nach der OP alle weg? oder merkt man dafür die Schrauben und Stangen? Habt ihr nun noch Rückenschmerzen?

Grüße, sternli

_________________
Es grüsst euch ganz lieb das Sternli

Wenn du meinst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 18. April 2011 16:39     Betreff des Beitrags: Re: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2009
Beiträge: 3641
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: vor OP: thoralumbale juvenile /adoleszente Skoliose, ca. 55°
Therapie: 1997 Versteifung Th3 - L5 / Hessing-Klinik Augsburg; kaum Restgrade, sehr gutes OP-Ergebnis
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Sternli,

vorweg: Bei mir wurde Skoliose operiert, nicht Kyphose.
Die Schrauben und Stangen kann man nicht direkt innerlich spüren. Man hat innerlich ja keine Tastfähigkeit. Was viele spüren können:
- die Schrauben von außen merken, d.h. mit den Händen ertasten können oder beim Anlehnen an harte Sitzlehne etwas spüren als drücke man den Ellenbogen gegen die Tischplatte (ist bei mir der Fall; dies betrifft vor allem schlanke bzw. zierliche Personen)
- Missempfindungen im Bereich der Narbe oder in größeren Teilen des Oberkörpers, sowie etwas, das manche als "Rucksackgefühl" bezeichnen (ist bei mir nicht der Fall)

Leider kann man das aber nicht vorhersagen.

Viele Grüße,
Raven

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um so zu sein, wie andere mich haben wollen.



Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 18. April 2011 17:26     Betreff des Beitrags: Re: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper

Registriert: 07.09.2010
Beiträge: 75
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose BWS 85°, LWS 40°
Therapie: Korsett von Rahmouni von 2001 bis 2006;
KG nach Schroth seit 2001 bis heute;
Bad Sobernheim 2002, 2003;
OP am 08.02.2010 in Neustadt
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Sternili,

bei mir wurde auch die Skoliose operiert.
Ich muss sagen, dass ich vor der OP auch Schmerzen hatte, diese aber nicht mehr richtig wahr genommen habe. Erst jetzt, nach der OP weiß ich, was es heißt KEINE Schmerzen zu haben.
Klar, die ersten Wochen nach der OP waren kein Zucker schlecken, aber jetzt, 2 Monate danach, kann ich zum ersten Mal seit Jahren mit guten Gewissen sagen, dass ich Schmerzfrei bin. (Ab und zu hab ich noch Schmerzen in der Schulter und im Becken, aber das ist laut meines Orthopäden normal nach der OP und vergeht noch)

Die Schrauben merk ich auch nicht, es fühlt sich nur ganz komisch an, wenn man über die Narbe langt... Das kann aber auch noch daran liegen, dass ich im Bereich der Narbe noch taube stellen habe.
Thema Rucksack-Gefühl: Wenn das Wetter umschlägt, dann hab ich immer das Gefühl, mich drückt etwas nach unten, bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube das könnte das "Rucksack-Gefühl" sein .

Liebe Grüße
Dani

_________________


Nur noch Tage bis zur OP in Neustadt


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 18. April 2011 18:08     Betreff des Beitrags: Re: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: 31.07.2007
Beiträge: 230
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hallo,

die Fragen kann man nicht wirklich beantworten. Wir sind ja keine Hellseher. Ich habe ab und zu Rückenschmerzen und meine Stangen spüre ich nicht.

_________________
Liebe Grüße
Aileen


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 18. April 2011 20:09     Betreff des Beitrags: Re: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 14.12.2010
Beiträge: 80
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Idiopathische rechtskonvexe thorakale Skoliose => BWS 57°,
LWS ca. 30°
Therapie: 1. OP im März 2010; Dorsale Spondylodese TH6 bis L2
Restkrümmung 15°
2. OP im Januar 2012
3. OP im Oktober 2012
Implantatentfernung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo,

ich finde schon, dass man solche Fragen beantworten kann, denn jeder, der antworten möchte, berichtet von seinen eigenen Erfahrungen und das ist es doch genau, was die Fragesuchenden wissen möchten:
Einen Erfahrungsaustausch mit denjenigen, die bestimmte Sachen schon hinter sich haben. Deshalb hier mein Statement aus eigener Erfahrung:

Ich wurde vor einem Jahr an der Skoliose operiert und sämtliche Nachuntersuchungen sowie Röntgenaufnahmen bei der Halbjahres- und Jahreskontrolle zeigten ein perfektes Bild. Trotzdem hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass mich meine Implantate drücken, auch wenn viele sagen, das kann nicht sein. Sie drücken mich nur im BWS-Bereich und in der LWS merke ich nichts. Ich spüre quasi jede Bewegung, die ich mache und zwar permanent und nicht nur, wenn ich mich anstrenge oder wenn das Wetter umschlägt. Deshalb habe ich auch schon in Erwägung gezogen, das Implantat entfernen zu lassen, aber ich möchte noch abwarten, wie sich das weiterhin entwickelt. Manchmal habe ich einen kleinen Hoffnungsschimmer, dass es schon etwas leichter wird.

Schmerzen nach der OP hatte ich deshalb, weil meine Rippen total blockiert waren und ich deshalb kaum durchatmen oder liegen konnte, ausserdem hatte ich starke Muskelverklebungen, was aber mein Osteopath zum Glück beides weggebracht hatte. Das war alles Monate nach der OP und ich muss sagen, den Heilungsverlauf hatte ich mir nicht so langwierig vorgestellt, obwohl ich die Physiotherapie, Reha usw. alles straight durchgezogen habe.

Das soll Dich nicht entmutigen, aber man kann halt keine pauschalen Aussagen treffen, was die Ärzte zum Beispiel gerne machen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Judith

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 18. April 2011 22:41     Betreff des Beitrags: Re: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2011
Beiträge: 834
Wohnort: Saarbrücken
bedankte sich: 7 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: Thorakalskoliose rechtskonvex 81°
nach 6 Jahren OP Verschlechterung LWS auf 40°
Therapie: 1.OP März 2007/St. Augstin:
ventr. Release: Th6-Th11, Fusion: Th6-L1, Restkr.: BWS 30°
2. OP Juli 2013/Neustadt:
Fusion: Th4-L4 Restkr.: LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Saarland
Hi
ich kann mich nur Snoppy und Raven anschließen aber ich möchte noch dazufügen dass das jeder selbst erlebt haben muss den jeder hat ein anderes Schemrzempfinden .
Ich persönlich spüre meine Stangen und Schrauben garnicht und Rückenschmerzen habe ich nur wenn ich den ganzen Tag auf den Beinen war oder schwere Sache getragen die aber dei mir zur Zeit Praktikumsmäßig bedingt sind .
ICh wünsche dir ALLES ALLES GUTE :sonne:


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 19. April 2011 15:11     Betreff des Beitrags: Re: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 19.02.2008
Beiträge: 481
Wohnort: Großhelfendorf bei Aying
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose, HWS, 21°, BWS 56° LWS 30°
Nach OP:
HWS 21°, BWS 10°, LWS 3°
Nach Jahreskontrolle:
HWS 16°, BWS 10°, LWS 17°
Therapie: 2 Korsetts von 14 bis 16 Jahren und KG nach Schrot.
OP 3.9.08/Neustadt
OP von Dorsal mit dem Expedium Implantat, Versteifung von TH7-L1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo,

also ich denke auch dass es zum einen mal um das persönliche Schmerzempfinden geht.
Aber ich kann hier schon sagen, dass ich fast ganz schmerzfrei bin.
Fast deswegen da bei mir hin und wieder der Rücken "zwickt"
Ob das von der Skoliose/OP kommt oder durch falsche Bewegungen/Belastungen etc ist nicht immer nachvollziehbar.

Da ich aber vor der OP ohne Schmerzmittel meinen Alltag nicht mehr bewältigen konnte, bin ich über glücklich wie gut es mir nun geht.
Die Lebensqualität ist damit so super geworden.

Aber wir können natürlich nicht voraussagen, wie es bei dir wird, jeder Körper ist ja anders.

Zu den Stangen.

Ich spüre einen Schrauben "besonders" heist wenn ich mich überlaste etc, fühlt man ihn recht gut, das ist etwas unangenehm.
Da es aber nur die Optionen "aushalten" und enfernen gibt, halte ich das aus.
Und so schlimm ist es mittlerweile nicht mehr, weh tun tut es auf jedenfall nicht.

Liebe Grüße magda

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 19. April 2011 20:10     Betreff des Beitrags: Re: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Viel-Tipper
Viel-Tipper

Registriert: 20.01.2010
Beiträge: 196
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Osteochondrose der HWS C4-C7 , Rechts -konvexe Skoliose der BWS 48° n.Cobb
Kyphose 60° n.Cobb ,
Osteochondrose
Therapie: KG,Tabletten,Akupunktur,
OP 11.5.10
Korrekturspondylodese
TH 2 -TH 12 ,
Restkrümmung 10°, OP 24.4.12 Implantatentfernung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo ,

bei mir ist es leider auch wie bei Snoopy ich merke und fühle
fast jede Schraube und an drei Schrauben haben sich Pseudobursa
gebildet das sind sogenannte Schleimbeutel die versuchen den Druck auszugleichen
da sie direkt unter der Haut liegen und ich dort weder Muskel oder eine fett Schicht habe.

Das passiert nicht so oft das sie sich bilden aber leider bei mir und da sie ständig unter Reibung sind
schmerzen sie auch .


Zwei Schrauben stehen bei mir recht stark vor wo auch der Rippenbuckel noch ist und
je nachdem wie ich mich bewege ist es als ob sich die Schrauben in den Muskel drehen
würden was dann ganz schön schmerzt .

Die schmerzen sind anders als vor der OP.
Deswegen kann ich auch nicht ohne Schmerzmittel über den Tag kommen .

Ich versuche so gut es geht damit zu Leben ,es wäre natürlich schöner wenn
man nach der OP keine schmerzen mehr hätte leider ist es nicht immer so.



Lieben Gruß
Claudia

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]

Vor Tagen war meine OP


____________________________
Der Gesunde hat viele Wünsche,
der Kranke nur einen.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 26. April 2011 07:21     Betreff des Beitrags: Bandscheibenvorfälle und Kyphose/Skoliose
Interessierter
Interessierter
Themenstarter

Registriert: 11.04.2011
Beiträge: 25
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Linkskonvexe Skoliose 13Gr.,Kyphose 53Grad Lordose 68 Grad, M.Scheuermann, Schmerzen.
Spondylarthrose LWS, OP 2010 Versteifung L3/4
Therapie: -Schroth Therapie seit 5.2011
-Kyphose Korsett ab Mitte August 2011-trage ich nicht mehr.
-Bad Salzungen Feb. 2012(3 Wochen)
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Schweiz
Hallo

Ich habe neben der Kyphose und Skoliose noch 5 Bandscheibenvorfälle in der BWS. Th7-L1. Gerade dort ist auch die Skoliose uns Kyphose. Was soll ich nun tun? Räumt man diese bei dem OPs aus?oder nicht immer?kann ich mit dem trotzdem konservative Therapie mqchen wie Schroth?

_________________
Es grüsst euch ganz lieb das Sternli

Wenn du meinst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 26. April 2011 10:27     Betreff des Beitrags: Re: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper

Registriert: 29.12.2010
Beiträge: 74
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: progrediente,idiopathische,
re.-konvexe Thorakalskoliose 55 Grad Cobb, Rippenbuckel 15° (Skoliometerwert)
Arthrose d.Rippengelenke
Therapie: als Kind/Teenager "normale KG",1997 Reha in Sobi, danach Schroth-KG, manuelle Therapie,
OP am 4.4.11 in Neustadt/i.H.
Fusionsstrecke Th5 - L2
Restkrümmung 19 Grad Cobb
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Hallo Sternli8484!

Zunächst möchte ich mich meinen Vorschreiberinnen anschließen-das Schmerzempfinden eines Jeden ist individuell,also kann man da auch keine pauschale Aussage treffen.Ich kann Dir jetzt nur von meiner persönlichen Erfahrung berichten,allerdings wurde bei mir "nur" die Skoliose operiert.Bandscheibenprobleme hatte ich keine,und auch keine Kyphose.Meine OP war auch erst am 4.4.11-ist also alles noch ganz frisch!Was ich aber sagen kann ist,das ich die Schmerzen,die ich vor der OP hatte,nicht mehr habe! . Natürlich habe ich Schmerzen,wenn ich mich überlaste,oder Stress und Ärger habe,aber das ist ja auch normal.Muss ja alles noch heilen.Ausserdem ist auch eine deutliche Tendenz zum Besserwerden da! Und Geduld muss man schon haben...leider .

Wie operiert wird,bei Deinem Problem mit den Bandscheiben,kann ich Dir nicht sagen.Aber bei einem Gespräch mit einem Arzt bzw.Chirurgen kannst Du diese Frage sicher klären. Ein Arzt oder Physiotherapeut wird Dir auch sagen können,wie es da mit KG nach Schroth aussieht.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Viele Grüße,

Vogelstrauss

_________________
Vor Tagen war meine OP in Neustadt/i.H.
[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 26. April 2011 10:54     Betreff des Beitrags: Re: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper

Registriert: 22.07.2010
Beiträge: 105
Wohnort: Waghäusel
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: rechtskonvexe Skoliose , BWS 68°; OP-Termin 08.03.2011 in Neustadt
Therapie: KG - Voita, Schroth-Bad Sobernheim, Korsett; OP am 08.03.2011 in Neustadt
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Sternili,

ich möchte mich Dania-89 anschließen.
Die Rückenschmerzen - vor allem Morgens beim Aufstehen - sind weg. Aber ein paar Schmerzchen habe ich noch, wenn ich mich
überanstrenge. Meine OP war vor 7 Wochen, da muss noch vieles heilen. Das Problem mit der Schulter habe ich auch. Mein
Physio meint auch, die Schulter muss sich erst an das neue Körpergefühl gewöhnen.
Und wetterfühlig bin ich auch ein bischen. An Schlechtwetter-Tagen macht der Kreislauf bischen Probleme. Aber ich glaube, das
legt sich auch irgendwann.

Ich denke, das Empfinden ist bei manchen Menschen ähnlich, aber trotzdem unterschiedlich.
Eine Garantie kann Dir natürlich keiner geben, dass es bei Dir auch so sein wird.

Viele Grüße
Ceremony

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 26. April 2011 21:56     Betreff des Beitrags: Re: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2009
Beiträge: 677
Wohnort: Nähe Würzburg
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal
Diagnose: Skoliose LWS 55°, BWS 46°
Osteochondrose, Spondylarthrose,
Spinalkanalstenose,
Retrolistesis L2/3
Therapie: KG, MTT, Reversa-Mieder, TENS
Kryoläsion, BS-OP 2005
OP Neustadt 19.4.10
Ventr. Release TH12-L4. intercorp. Fusion mit Cages
Dors. Spondylodese TH6-S1/Ilium mit Expedium, TLIF L4/5 li.,
Dekompression L4/5 bds.
Naht eines Durallecks L4/5
Restkrümmung
10° LWS/15° BWS
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Sternli,

Sternli8484 hat geschrieben:
Ich habe neben der Kyphose und Skoliose noch 5 Bandscheibenvorfälle in der BWS

ich kann dir das auch nur aus meiner Sicht erklären: Bei mir waren die Bandscheiben in der LWS (in der Hauptkrümmung) alle ziemlich kaputt, eine war auch schon voroperiert. Bei der Skoliose-OP wurden diese Bandscheiben entfernt und sog. Cages eingesetzt. Das sind Titan-Körbchen, die mit Knochenmaterial aufgefüllt werden. Das Ganze verwächst dann mit der Wirbelsäule. Die Schmerzen, die ich vorher hatte, sind alle weg.
Allerdings ist es nicht so, dass man sofort völlig beschwerdefrei ist, aber die Schmerzen sind einfach anders. Wie du das empfindest, kann dir niemand vorher sagen. Und was bei deiner speziellen OP gemacht wird, diese Frage kann wirklich nur der Operateur beantworten..

Viele Grüße
Monika

_________________
Vor Tagen war meine OP



"Ein Optimist ist jemand, der die Wolken nicht sieht, weil er auf ihnen spazieren geht" Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 26. April 2011 23:06     Betreff des Beitrags: Re: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2011
Beiträge: 2
Wohnort: Heppenheim
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose 50 zu 55 grad
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Hessen
Hallo
ich heiße Nina
Und werde am 6.6.2011 operiert und habe einige Fragen die mir eventuell beantwortet werden könnten.
Habe sehr viel angst vor der Operation.
-Wann werden die Schmerzen weniger nach der Operation?
-Wie verläuft die Operation so ab?

Würde mich sehr freuen auf ein paar Informationen.

Liebe Grüße Nina


Nach oben
 Profil ICQ  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 27. April 2011 08:45     Betreff des Beitrags: Re: Nach OP keine Schmerzen mehr?
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12891
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hallo Nina,

deine Fragen sind nicht pauschal beantwortbar. Es wäre einfacher für dich wenn du die Suchfunktion benutzt und in den OP-Berichten liest.

_________________
Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de