Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 22. August 2019 00:22

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Februar 2011 20:07     Betreff des Beitrags: Re: Eindeutige Empfehlung zur OP
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hey ihr!
Also am 4.5. ist's so weit. Da darf ich zum Kombi-Termin . Bis dahin klär ich ganz genau, wann es bei mir zeitlich geht. Aber ich denk - bis September sind es dann ja 4 Monate - dass das dann schon so klappt, wie ich mir das wünsche.
Morgen hab ich um 8 schon meinen MRT-Termin. Hab mir schon ne Jogginghose eingepackt und einen Pulli rausgesucht, der gar nix metallisches an sich hat. Dann darf ich das ja so anziehen/anbelassen, gell (au was dickes)? Ich bin so froh, wenn ich das hinter mir hab. Also ich vor nem Jahr mit dem Knie beim MRT war, hat ich noch gesagt, nie geh ich da richtig ins MRT...So schnell kanns gehen. Wenigstens dann in meinem Kuschelpulli...Und Augen mach ich sofort zu und guck gar net erst, wie eng des nochmal isch....Ich kann des gar net gut, sowas beengendes...
Liebe Grüße, Ani

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Februar 2011 20:21     Betreff des Beitrags: Re: Eindeutige Empfehlung zur OP
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 28.01.2010
Beiträge: 311
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: hochgradige Scheuermannkyphose, BWS Kyphose 90° nach Stagnara
Therapie: im Kindes- und Jugendalter 2 x Korsett, KG, Physiotherapie, Massagen
Oktober 2010 :dorsal transpedikulär fixierte Relordosierungs-spondylodese
Th2-L2 nach dorsalem Release
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Thüringen
Liebe Ani,

Zitat:
Also am 4.5. ist's so weit. Da darf ich zum Kombi-Termin .


Das freut mich für Dich. Dann könnte es mit der Zeit-Planung ja tatsächlich noch aufgehen.

Zitat:
Dann darf ich das ja so anziehen/anbelassen, gell (au was dickes)?


Die Dicke der Kleidung ist nicht wirklich relevant. Hauptsache es ist wirklich null metallisches dran.

Zitat:
.Und Augen mach ich sofort zu und guck gar net erst, wie eng des nochmal isch....Ich kann des gar net gut, sowas beengendes...


Ich hab mir damals auch bald in die Hose gemacht vorher. Gott sei Dank war es nicht so schlimm, wie befürchtet. Ich hatte mir kurz vorher auf YouTube ein Video von einer Oma angeschaut, die auf der Loveparade total abgetanzt hat. Und das habe ich mir in der Röhre bei den lauten Klopfgeräuschen immer vorgestellt. Da hatte ich wirklich noch etwas Spaß bei der ganzen Sache. Die Augen hatte ich trotzdem die ganze Zeit zu.

Ich drücke Dir beide Daumen.

Katharina

_________________
Vor Tagen war meine OP.

[Meine Kyphose-Bilder]



Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Februar 2011 21:35     Betreff des Beitrags: Re: Eindeutige Empfehlung zur OP
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hi Katharina!
Danke! Hehe, an sowas muss ich dann au denken . Augen zu und durch ist die Devise .
Liebe Grüße, Ani

Nachtrag:

Hey!
So, habs hinter mir. Und es fing mal wieder gut an....Die hatten einen Geräteausfall und natürlich genau das, in des ich hätt sollen. Da wärs ne Ganzwirbelsäulen-MRT- Aufnahme gewesen. Dann hieß es ja neuer Termin, sonst müsst ich da mind. eine Stunde drin liegen. Dann wollt sie sich bei nem Arzt nochmal vergewissern wegen was, kam zurück und meinte, sie machen es doch. Ging dann auch keine ganze Stunde und ging recht schnell rum. Hatte nur eine Phase, in der es mir richtig schlecht wurde und ich dacht mein Kresilauf verabschiedet sich gleich. War schon kurz davor zu klingeln und dacht dann, ich wart bis zum bitteren Ende..Dann gings langsam wieder. Augen waren die ganze Zeit zu. Als ich wieder rausgefahren wurde, hab ich die Augen bissl zu früh aufgemacht und hab grad noch die letzten Centimeter gesehen. Boah, wenn ich des davor gesehen hätt, wie nah die Decke ist...Zum Glück hab ichs nicht gesehen . Also Augen sofort zu ist echt gut! . Dann ist es eig.gar kein Problem.
Befund:
Es findet sich eine schwere S-förmige Skoliose der BWS und der LWS. Der Scheitelpunkt liegt im Thoraxbereich rechtsseitig etwa auf Höhe BWK TH 7, im Lumbalbereich auf Höhe LWK 2. Mäßige spondylotischer Abstützung im Scheitelbereich der Skoliosen. An der HWS nur geringe Verkrümmung. Der Spinalkanal ist normal weit. Keine relevante Bandscheibenvorwölbungen an HWS, BWS und LWS, keine Osteodestruktionen.
Beurteilung:
Schwere S-förmige Skoliose der BWS und der LWS mit sponylotischer Abstützung. Keine höhergradige Einengung des Spinalkanals.
Jetzt muss ich mal recherchieren was spondylotische Abstützung sein soll...?
Liebe Grüße; Ani
Liebe Grüße, Ani

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Februar 2011 15:26     Betreff des Beitrags: Re: Eindeutige Empfehlung zur OP
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 28.01.2010
Beiträge: 311
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: hochgradige Scheuermannkyphose, BWS Kyphose 90° nach Stagnara
Therapie: im Kindes- und Jugendalter 2 x Korsett, KG, Physiotherapie, Massagen
Oktober 2010 :dorsal transpedikulär fixierte Relordosierungs-spondylodese
Th2-L2 nach dorsalem Release
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Thüringen
Liebe Ani,

schön, dass Du es hinter Dir hast. War sicher nicht verkehrt, die Augen die ganze Zeit zu zulassen, oder?

Zitat:
Jetzt muss ich mal recherchieren was spondylotische Abstützung sein soll...?


Das sind knöcherne Veränderungen am Wirbelkörper, als eine Reaktion des Körpers, der versucht, das Defizit der Skoliose auszugleichen. Zumindest hat mir das der Radiologe damals nach meinem MRT so erklärt.

Zitat:
Der Spinalkanal ist normal weit. Keine relevante Bandscheibenvorwölbungen an HWS, BWS und LWS, keine Osteodestruktionen.


Das sind ja erstmal gute Voraussetzungen für die OP, wenn sonst alles im Normalbereich ist.


Liebe Grüße

Katharina

_________________
Vor Tagen war meine OP.

[Meine Kyphose-Bilder]



Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Februar 2011 15:30     Betreff des Beitrags: Re: Eindeutige Empfehlung zur OP
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hi liebe Katharina!
Danke für deine Erklärung!
Zitat:
Das sind ja erstmal gute Voraussetzungen für die OP, wenn sonst alles im Normalbereich ist.

Ja . Ich bin auch erleichtert.
Das mit den knöchernen Veränderungen am Wirbelkörper hört sich logisch an. Deswegen au "Abstützung". Dann weiß ich jetzt Bescheid .
Grüßle, Ani

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Februar 2011 16:20     Betreff des Beitrags: Re: Eindeutige Empfehlung zur OP
Forumslegende
Forumslegende

Registriert: 04.04.2010
Beiträge: 3869
bedankte sich: 7 mal
Danke erhalten: 5 mal
Diagnose: Kyphose 66°
Skoliose 32°/20°
Therapie: OP August 2011
Kyphose 39°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hey Ani,

hattest mir ja schon eine Sms geschrieben .
Ich freue mich für dich, dass beim MRT keine bösen Überraschungen aufgetreten sind, die Schwierigkeiten bei der OP gemacht hätten.

Ich hatte bei meinem MRT damals nicht die Augen zu (habe mit der Enge auch nicht so die Probleme), kannte danach aber jeden Fleck an der Oberseite der Röhre! :kicher2:


Und supi, dass es mit dem 4.5. klappt.
Dann verläuft bei dir ja alles in geraden Bahnen :freude:

_________________
Liebe Grüße von U-bit


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Februar 2011 21:27     Betreff des Beitrags: Re: Eindeutige Empfehlung zur OP
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hey U-bit,
ja passt alles. Danke :freude:

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 22. März 2011 12:46     Betreff des Beitrags: Re: Eindeutige Empfehlung zur OP
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hey ihr Lieben!
Da jetzt vor dem 4.5. nochmal ein Kombitermin stattfindet, bin ich auch schon eher dran . Am 13.4., also in 3 Wochen! Ich bin froh, dass ich nicht mehr so lange warten muss. Werd mich bis dahin jetzt mal weiter informieren und mir Gedanken machen, was ich auch noch alles wissen möchte dann.
Mit meinem Hausarzt hat ich zwischenzeitlich auch ein super Gespräch. Mit dem hätt ich vielleicht.auch schon mal eher reden können, der hatte mich direkt drauf angesprochen, ob ich früher auch mal in Bad Sobernheim gewesen wäre, also ich hatte den Eindruck, der kennt sich für einen Internisten recht gut aus .
Liebe Grüße, Anja

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 13. April 2011 18:59     Betreff des Beitrags: Kombitermin
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hey ihr!
Heute war ich jetzt beim Kombitermin, bei dem heute Herr Thomsen da war. Ich war in meiner Entscheidung ja schon ganz sicher. Ich werde, wenn möglich von TH4-L4 versteift. Es könnte aber auch TH3 und L5 dazu kommen, das kann man dann erst in Neustadt entscheiden. Er denkt, dass die OP von hinten wahrscheinlich ausreicht, aber die BWS ist halt schon steifer. Von demher auch nicht zu 100% sicher, dass das ausreicht. Rippenbuckelresektion empfiehlt er nicht gleich mit, jedoch kann man eine Rippentalanhebung mitmachen. Operiert werde ich dann von Herr Thomsen und Prof.Halm. Herr Thomsen war echt super freundlich und locker, ich hatte direkt ein gutes Gefühl und vertrau da voll und ganz. Wegen dem OP-Termin werde ich dann angerufen.
Meine Desensibilsierung (Hausstaub) muss ich 6 Wochen vor der OP bereits abbrechen. Da hoff ich, dass ich dann trotz der doch längeren Unterbrechung mit neuer Aufdosierung weitermachen kann und fast 2 Jahre nicht umsonst waren. Aber Priorität hat jetzt eh mein Rücken.
So, jetzt bin ich ganz geschafft. Die Aufregung zuvor war einfach zu groß.
Ganz Liebe Grüße, Anja

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 13. April 2011 19:23     Betreff des Beitrags: Re: Eindeutige Empfehlung zur OP
Viel-Tipper
Viel-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 12.02.2011
Beiträge: 175
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 7 mal
Diagnose: idiopathische Thorakolumbalskoliose: BWS 28° + LWS 46°_ Skoliometerwert: 19°_ eingeschränkte LuFu, Osteochondrose, Spondylarthrose, ISG-Arthrose
Therapie: Schroth-KG_ OP in Neustadt/i.H. am 28.03.11: Fusionsstrecke TH10 bis L4 (Expedium), Restkrümmung nach OP: LWS 13°_ 7 Monate nach OP: BWS 19° + LWS 22°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Anja,
das mit deinem Kombitermin hört sich gut an . Ich denke es ist wichtig, dass du dir was die Entscheidung angeht, sicher bist. Grundvoraussetzung ist natürlich auch, dass du den Ärzten vertraust.
Das mit deiner Aufregung vor dem Termin kann ich absolut nachvollziehen :trösten: Vor meinem Vorstellungstermin in Neustadt war ich auch total aufgeregt und hinterher super erschöpft, als wäre eine Last von mir abgefallen.
Nun kann ich es ja auch aus eingener "frischer" Erfahrung sagen: in Neustadt bist du in den besten Händen!

Lieben Gruß,
Pepe

_________________
Vor Tagen war meine OP in Neustadt/i.H.





Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 13. April 2011 21:07     Betreff des Beitrags: Re: Eindeutige Empfehlung zur OP
Hallo Anja ,

ähnlich wie bei Dir war es bei mir auch als ich nach dem ersten Gespräch bei Herrn Dr. Hoffmann war.Ich fuhr mit dem Gefühl der großen Freude nach Hause, das mir endlich nach Jahrzehnten des Leidens geholfen werden kann. Nach dem Kombitermin im letzten Jahr im April wurde es mir aber doch etwas mulmig . Doch ich war des festen Willen durch dem Forum hier noch bestärkt diese medizinische Operation machen zu lassen. Ich vertraute den Ärzten , und ja das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Mich wundert es das Herr Thomsen diesmal in Leonberg war, weil sonst immer Prof. Halm dort zugange ist .
Herr Thomsen und Prof. Halm haben mich auch operiert . Ich kann nichts negatives sagen. Mir geht es sehr gut , brauche keine Medikamente , und im Mai beginne ich wieder mit der Wiedereingliederung .
Ich hoffe und wünsche Dir Anja eine genau so schnelle Genesung . Aber zuerst wünsche ich Dir für deine OP in der Klinik Neustadt alles Gute .


Nach oben
  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 14. April 2011 08:19     Betreff des Beitrags: Re: Eindeutige Empfehlung zur OP
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 15.05.2010
Beiträge: 954
Wohnort: Stuttgart
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 10 mal
Diagnose: Idiopathische Skoliose th 88° / lu 70°; Osteochondrose L5/S1 > L4/5; BSV L5/S1
Therapie: OP Aug. 2011 / Neustadt, Korrekturspondylodese TH4-L4, Restkrümmung th 31° / lu 20°; seitdem: KG, MT, Tapes, Schmerzmedis; Feb.2014 SD+Nervenverödung
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo Pepe,
ja, dass ich in den besten Händen bin, darüber bin ich mir echt auch sicher. Gestern der Termin hat überzeugt und die vielen Berichte hier sowieso .
Hallo Bodo,
Zitat:
Mich wundert es das Herr Thomsen diesmal in Leonberg war, weil sonst immer Prof. Halm dort zugange ist .

Prof.Halm stand bis nachts im OP und hat deswegen Herr Thomsen geschickt! Das war der Grund . Danke für deine guten Wünsche! Ja, mulmig ist mir bei dem Gedanken schon. Aber fest entschlossen .
Liebe Grüße, Anja

_________________
Liebe Grüße, Ani

Vor Tagen war meine OP in Neustadt!





Mein Bastelblog: http://anjas-bastelwelt.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de