Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 22. August 2019 00:13

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 4 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Januar 2011 17:04     Betreff des Beitrags: LWS Versteifung -Verbesserung der Nackenprobleme?
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Themenstarter

Registriert: 14.01.2011
Beiträge: 105
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose LWS 77°, BWS 46°
Therapie: OP April 11 Neustadt / Versteifungsstrecke Th11-S1; Restkrümmung LWS 8°, BWS 7°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Saarland
Hallo liebe Foris,

werde im März in Neustadt operiert. Was mich zur Zeit u.a. beschäftigt ist, dass ich im Lenden- und unteren Brustwirbelbereich versteift werden soll aber im Moment riesige Probleme im Halswirbelbereich habe. Ich kann den Kopf nicht ohne Schmerzen bewegen. Trotz Physiotherapie hat sich das Problem nicht gebessert. Wie ist das nach der OP ? Wirkt die OP sich auch auf die anderen Bereiche aus ? Wie sind eure Erfahrungen? Würde mich tierisch beruhigen, einen Hoffnungsschimmer zusehen.

Liebe Grüße
Rosa


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Januar 2011 18:27     Betreff des Beitrags: Re: LWS Versteifung -Verbesserung der Nackenprobleme?
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 28.01.2010
Beiträge: 311
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: hochgradige Scheuermannkyphose, BWS Kyphose 90° nach Stagnara
Therapie: im Kindes- und Jugendalter 2 x Korsett, KG, Physiotherapie, Massagen
Oktober 2010 :dorsal transpedikulär fixierte Relordosierungs-spondylodese
Th2-L2 nach dorsalem Release
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Thüringen
Liebe Rosa,

generell ist es so, dass sich Probleme im Bewegungsapparat immer auch auf andere Teile des Körpers auswirken können. So kann beispielsweise ein Bandscheibenvorfall durchaus Auslöser für Kiefergelenksbeschwerden sein. Somit ist es nicht ausgeschlossen, dass die Ursache für Deine Schmerzen in der HWS in den unteren Bereichen der WS liegt. Unbewußte Ausgleichsmechanismen und Schonhaltungen sind der Grund, dass eben auch andere Gelenke (und was anderes ist ja die Wirbelsäule nicht als eine Aneinanderreihung von vielen Gelenken) Beschwerden machen können.
Ob in Deinem speziellen Fall evt. auch noch andere Faktoren eine Rolle spielen, kann man natürlich so aus der Ferne schlecht einschätzen. Ich kann mir aber vorstellen, dass sich die Schmerzen nach der OP, auf lange Sicht gesehen, verbessern.

Liebe Grüße und gute Besserung

Katharina

_________________
Vor Tagen war meine OP.

[Meine Kyphose-Bilder]



Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Januar 2011 18:57     Betreff des Beitrags: Re: LWS Versteifung -Verbesserung der Nackenprobleme?
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Themenstarter

Registriert: 14.01.2011
Beiträge: 105
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose LWS 77°, BWS 46°
Therapie: OP April 11 Neustadt / Versteifungsstrecke Th11-S1; Restkrümmung LWS 8°, BWS 7°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Saarland
Hallo,

Danke für deine Antwort und guten Wünschen. Mit Sicherheit gibt es mehrere Ursachen für mein HWS Problem (übrigens mit Kiefergelenksproblemen quäle ich mich auch durch die Gegend). Für mich wäre nur wichtig, ob jemand positive Erfahrungen nach einer OP gemacht hat. Als ich das Thema beim Orthopäden angeschnitten habe, erhielt ich zur Antwort, ich solle mir keine so großen Gedanken um die HWS machen wichtiger wäre meine LWS. Es hat mich doch verunsichert, weil meine Schmerzen sich öfters im Halsbereich als unten zeigen.

Grüße Rosa


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Januar 2011 15:05     Betreff des Beitrags: Re: LWS Versteifung -Verbesserung der Nackenprobleme?
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 19.02.2008
Beiträge: 481
Wohnort: Großhelfendorf bei Aying
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose, HWS, 21°, BWS 56° LWS 30°
Nach OP:
HWS 21°, BWS 10°, LWS 3°
Nach Jahreskontrolle:
HWS 16°, BWS 10°, LWS 17°
Therapie: 2 Korsetts von 14 bis 16 Jahren und KG nach Schrot.
OP 3.9.08/Neustadt
OP von Dorsal mit dem Expedium Implantat, Versteifung von TH7-L1
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Rosa,

also ich denke dass es keine einheitliche Antwort gibt.
Ich kann dir aber berichten wie es bei mir war.

Ich hatte vor der OP immer wahnsinige Schmerzen im Schulterbereich und im Nacken.
Kurz nach der OP waren diese Schmerzen weg.

Aber als ich wieder zu arbeiten anfing, waren auch diese Schmerzen wieder da, allerdings nicht ganz so schlimm wie vor der OP.
Ich denke bei mir kommen diese Schmerzen von meiner sitzenden Tätigkeit. (Verspannungsschmerzen)
Wenn ich zum Ausgleich spazieren gehe oder ähnliches mache, wird es auch besser.

Liebe Grüße magda

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de