Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 18. Juli 2018 21:30

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge




Bild Kontaktdaten Bluttaxi

DIMA Transport
Medizinischer Transportdienst - Bluttransporte
Kurierdienst - Dentalkurier
50216 Frechen

Tel.: 0 43 49 - 91 46 50
Fax: 0 43 49 - 91 46 55
Freecall: 08 00 - 25 888 294
E-Mail: info[at]bluttaxi.com

Ansprechpartner: Andre Dreymüller

[WWW]



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 26. April 2007 22:25     Betreff des Beitrags: Eisentabletten
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Themenstarter

Registriert: 19.10.2006
Beiträge: 71
Wohnort: Erftstadt
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Eine Frage an alle Operierten, habt Ihr die Eisentabletten von der Krankenkasse bezahlt bekommen?
Ich habe nur ein Privatrezept vom Hausarzt ,

viele Grüße
Jelsomina


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 26. April 2007 22:57     Betreff des Beitrags:
Mega-Tipper
Mega-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2007
Beiträge: 252
Wohnort: Bielefeld
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose
Operation 1982 in Hamm bei Dr. Götze
Jan 2000 OP an einer Zyste in Bethel (bei Dr. Oppel) bei dieser Zysten-OP Stabbruch (wurde mir aber von den Ärzten nicht gesagt, bin 8 Monate mit extremen Schmerzen herum gelaufen)und erneute Operation Okt 2001 in Hessisch-Lichtenau bei Dr. Sambale. Reinstrumentation der Schraube links Th6
Therapie: Krankengymnastik
Osteopathie
Massagen
Schokolade
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo,

mein Hausarzt hat mir Eisen gespritzt :spritze: weil da der Körper mehr aufnimmt, anschließend habe ich noch Tabletten bekommen, die sollte man aber nicht so lange nehmen (sagt mein Hausarzt) weil der Körper das Eisen sonst irgendwo ablagert.

Lieber mal ne Pause machen und dann noch mal Kontrolieren.


Liebe Grüße

Caban

_________________
Bild "Wenn die Stimme und die Vision in deinem Inneren stärker wird als die Meinungen von außen, dann hast du dein Leben gemeistert.",


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 27. April 2007 07:12     Betreff des Beitrags:
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2005
Beiträge: 3286
Wohnort: Siegburg
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Idiophatische doppelbogige Skoliose mit thor. 98°, lum. 90° , sowie thoraco-lumbale Kyphose.
Therapie: September 2004 OP in Neustadt:
Versteift von Th5-L5. Restkrümmung thorakal ca. 38°, lumbal ca. 45°.
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo Jelsomina,
vom Arzt habe ich nichts verschrieben bekommen. Beim Blutspenden habe ich ein Eisenpräparat kostenlos mitbekommen. Ansonsten habe ich mir noch etwas aus der Apotheke auf eigene kosten besorgt.

Liebe Grüße
Anja


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 27. April 2007 07:44     Betreff des Beitrags:
Super-Profi-Tipper
Super-Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2005
Beiträge: 1546
Wohnort: 84061 Ergoldsbach
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Ich bin die Mama von Theresa, die im Sept.05 in Neustadt operiert wurde.
Bundesland: Bayern
Hallo,

Eisentabletten muss man selbst bezahlen. Wird nur bei Kindern bis 12 Jahren auf Kasse verordnet. Leider! .
Ich kann auch noch Floradix Saft empfehlen, aber nur aus dem Kühlschrank. Sonst schmeckts nicht. Theresa hat das gut getan.

Liebe Grüße
Christine

_________________
[Theresas Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil ICQ  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 27. April 2007 11:01     Betreff des Beitrags:
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 16.12.2006
Beiträge: 134
Wohnort: nähe Münster
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hallo Christine A.

Das man Eisentabletten nur bis 12 Jahre bekommt stimmt nicht, ich bin 17 und habe sowohl vor als auch nach meiner OP Tabletten verschrieben bekommen. Das war überhaupt kein Problem und ich musste auch nichts dazubezahlen..

Gruß Miri


Nach oben
 Profil ICQ  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 27. April 2007 15:57     Betreff des Beitrags:
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 3238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Langbogige Thorakolumbalskoliose 60°

In 2013 Anschlußdegeneration L3/4 bis L5/S1
Therapie: Gipsbett, Milwaukee, Skolitron, Chenau, Ramouni
08/2005 OP in Neustadt:
TH8 bis L3 - 20 ° Cobb
11/2013 2.OP in Neustadt
L1 bis S1 Ilium
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Eisentabletten ist Privatvergnügen - mußt Du also selber zahlen.

L. G. Anke

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]
Meine Homepage http://www.lianmilu.de


Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 28. April 2007 12:59     Betreff des Beitrags:
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 16.12.2006
Beiträge: 134
Wohnort: nähe Münster
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Ich habe von Münster nen Brief bekommen wo alles wichtig wegen der Eigenblutspende drin stand, das sollte ich halt mit meinem Hausarzt durchgehen und da stand halt auch, das er mir Eisentabletten verschreiben solle. Die habe ich auch ohne Probleme bekommen (ferro sanol)

Und ICH musste nichts dazubezahlen!
Ja manchmal weiß ich auch was :aetsch: nein ist jetzt nicht böse gemeint aber es war so ich lüg doch nicht!

Liebe Grüße, miri


Nach oben
 Profil ICQ  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 28. April 2007 19:09     Betreff des Beitrags:
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 3238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Langbogige Thorakolumbalskoliose 60°

In 2013 Anschlußdegeneration L3/4 bis L5/S1
Therapie: Gipsbett, Milwaukee, Skolitron, Chenau, Ramouni
08/2005 OP in Neustadt:
TH8 bis L3 - 20 ° Cobb
11/2013 2.OP in Neustadt
L1 bis S1 Ilium
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Mir wurden die Eisentabletten (aus welchen Gründen auch immer) nicht verschrieben - mußte ich mir in der Apotheke selber kaufen (übrigens auch Ferro Sanol). Bin auch kein Privat-Patient sondern gaaaanz popliger Kassenpatient - keine Ahnung!

Liebe Grüße Anke

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]
Meine Homepage http://www.lianmilu.de


Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. April 2007 11:17     Betreff des Beitrags:
Fleissiger Tipper
Fleissiger Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 16.12.2006
Beiträge: 134
Wohnort: nähe Münster
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hi

ich bin auch nicht privat!


Nach oben
 Profil ICQ  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. April 2007 17:39     Betreff des Beitrags:
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2006
Beiträge: 596
Wohnort: Norden von München
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Zustand nach dorsaler Instrumentations- spondylodese BWK10-LWK4 und Beckenkammspan- entnahme rechts bei degenerativer linkskonvexer Lumbalskoliose von 70° Cobb, nach OP 16° Cobb; OP am 05.02.2007 in Uniklinik Tübingen
Therapie: vor OP: Kath.Schroth-Gym. und 2x Reha in Isyn/Allgäu
nach OP: KG und Reha in Isny/Allgäu, seit 2008 keine Therapie, aber regelmäßig 2 - 3 x wöchentl. ins Fitness-Studio
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
Hallo Jelsomina,

als ich bei meiner Vorstellung in Tübingen sagte, dass ich Eigenblut spenden möchte, gab man mir eine 50 Stück-Packung Ferro sanol mit. Als die Packung zu Ende war, habe ich mir Floradix Kräuterblut gekauft und bis zur OP genommen. Nach der OP bekam ich im KKH auch 2 x am Tag Ferro sanol und zu Hause habe ich sie dann noch 14 Tage weiter genommen (auf eigene Kosten). Das hat dann auch gereicht - bei der Blutkontrolle waren die Werte dann wieder normal (obwohl ich nach der OP einen Häm-Wert von 7 hatte).

Im übrigen: ich habe fast den Eindruck, dass Floradix Kräuterblut besser hilft als das Ferro sanol.

Ach ja, ich habe vor und nach der OP wie ein Weltmeister Rote Bete (selbst gemachter Salat - besser als der gekaufte) und Brokkoli gegessen.

Liebe Grüße Sarinya

PS: viel Zeit hast du ja nicht mehr .

_________________
Bild Bild Bild Bild [Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. April 2007 17:44     Betreff des Beitrags:
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 3238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Langbogige Thorakolumbalskoliose 60°

In 2013 Anschlußdegeneration L3/4 bis L5/S1
Therapie: Gipsbett, Milwaukee, Skolitron, Chenau, Ramouni
08/2005 OP in Neustadt:
TH8 bis L3 - 20 ° Cobb
11/2013 2.OP in Neustadt
L1 bis S1 Ilium
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Sarinya hat geschrieben:
Ach ja, ich habe vor und nach der OP wie ein Weltmeister Rote Bete (selbst gemachter Salat - besser als der gekaufte) und Brokkoli gegessen.


Na ja, Rote Beete ist ja echt Geschmacks-Sache! Mich kannst´e damit jagen :zwinker: .

Finde es trotzdem super komisch, dass die einen die Eisentabletten auf Rezept bekommen, andere bekommen sie von der Klinik mit und wiederum andere müssen sie sich selbst kaufen! Wo steckt denn da Logik drin?

Liebe Grüße Anke

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]
Meine Homepage http://www.lianmilu.de


Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. April 2007 17:49     Betreff des Beitrags:
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2006
Beiträge: 596
Wohnort: Norden von München
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Zustand nach dorsaler Instrumentations- spondylodese BWK10-LWK4 und Beckenkammspan- entnahme rechts bei degenerativer linkskonvexer Lumbalskoliose von 70° Cobb, nach OP 16° Cobb; OP am 05.02.2007 in Uniklinik Tübingen
Therapie: vor OP: Kath.Schroth-Gym. und 2x Reha in Isyn/Allgäu
nach OP: KG und Reha in Isny/Allgäu, seit 2008 keine Therapie, aber regelmäßig 2 - 3 x wöchentl. ins Fitness-Studio
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
ankes hat geschrieben:
Na ja, Rote Beete ist ja echt Geschmacks-Sache! Mich kannst´e damit jagen


du hast m e i n e n selbstgemachten Salat noch nicht gegessen :cool2: :hurra: :mrgreen:

ankes hat geschrieben:
Wo steckt denn da Logik drin?


erwartest du von diesem Gesundheitssystem wirklich noch Logik :?

_________________
Bild Bild Bild Bild [Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. April 2007 17:58     Betreff des Beitrags:
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 3238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Langbogige Thorakolumbalskoliose 60°

In 2013 Anschlußdegeneration L3/4 bis L5/S1
Therapie: Gipsbett, Milwaukee, Skolitron, Chenau, Ramouni
08/2005 OP in Neustadt:
TH8 bis L3 - 20 ° Cobb
11/2013 2.OP in Neustadt
L1 bis S1 Ilium
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
Sarinya hat geschrieben:
ankes hat geschrieben:
Na ja, Rote Beete ist ja echt Geschmacks-Sache! Mich kannst´e damit jagen


du hast m e i n e n selbstgemachten Salat noch nicht gegessen :cool2: :hurra: :mrgreen:


O.K. wann kann ich kommen :zwinker: ?

Sarinya hat geschrieben:
ankes hat geschrieben:
Wo steckt denn da Logik drin?


erwartest du von diesem Gesundheitssystem wirklich noch Logik :?


Neeeeee..., hast´ ja Recht!

Liebe Grüße Anke

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]
Meine Homepage http://www.lianmilu.de


Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. April 2007 18:11     Betreff des Beitrags:
Mega-Tipper
Mega-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2007
Beiträge: 252
Wohnort: Bielefeld
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose
Operation 1982 in Hamm bei Dr. Götze
Jan 2000 OP an einer Zyste in Bethel (bei Dr. Oppel) bei dieser Zysten-OP Stabbruch (wurde mir aber von den Ärzten nicht gesagt, bin 8 Monate mit extremen Schmerzen herum gelaufen)und erneute Operation Okt 2001 in Hessisch-Lichtenau bei Dr. Sambale. Reinstrumentation der Schraube links Th6
Therapie: Krankengymnastik
Osteopathie
Massagen
Schokolade
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hi,
meine Frauenärztin hat mir Schüsslersalzempfohlen für Eisenmangel soll Ferum Phosphoricum helfendas soll auch gut sein, es vor OP´s zu nehmen (sowie Arnica D12).

Werde es malausprobieren

Liebe Grüße

Caban

_________________
Bild "Wenn die Stimme und die Vision in deinem Inneren stärker wird als die Meinungen von außen, dann hast du dein Leben gemeistert.",


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. April 2007 19:26     Betreff des Beitrags:
Mega-Tipper
Mega-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2007
Beiträge: 316
Wohnort: Bockhorn
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Doppelbogige idiopathische Skoliose
thorakal rechtskonvex 62° nach Cobb und lumbal linkskonvex 60° nach Cobb
Therapie: KG im Alter von 12-18 Jahren
OP am 15.5.07 in" Neustadt"
Dorsal instrumentierte Korrekturspondylodese mittels Expedium Th5-L4,primärstabil
Korrektur BWS 29° LWS 16°
Bundesland: Niedersachsen
Hallo Miri!

Du bist noch keine achtzehn Jahre alt,darum bekommst Du die Eisentabletten glaube ich noch so auf Rezept.Bitte korrigieren,wenn ich mich täusche!

Liebe Grüße
Marion


Nach oben
 Profil ICQ  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de