Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 22. Juni 2018 06:42

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge




Bild Kontaktdaten Bluttaxi

DIMA Transport
Medizinischer Transportdienst - Bluttransporte
Kurierdienst - Dentalkurier
50216 Frechen

Tel.: 0 43 49 - 91 46 50
Fax: 0 43 49 - 91 46 55
Freecall: 08 00 - 25 888 294
E-Mail: info[at]bluttaxi.com

Ansprechpartner: Andre Dreymüller

[WWW]



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. April 2007 19:54     Betreff des Beitrags:
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 3238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Langbogige Thorakolumbalskoliose 60°

In 2013 Anschlußdegeneration L3/4 bis L5/S1
Therapie: Gipsbett, Milwaukee, Skolitron, Chenau, Ramouni
08/2005 OP in Neustadt:
TH8 bis L3 - 20 ° Cobb
11/2013 2.OP in Neustadt
L1 bis S1 Ilium
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
marion hat geschrieben:
Hallo Miri!

Du bist noch keine achtzehn Jahre alt,darum bekommst Du die Eisentabletten glaube ich noch so auf Rezept.Bitte korrigieren,wenn ich mich täusche!

Liebe Grüße
Marion


Das kann natürlich sein das es daran liegt! Bin nämlich schon weit über 18 Jahre!

L. G. Anke

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]
Meine Homepage http://www.lianmilu.de


Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. April 2007 20:08     Betreff des Beitrags:
Mega-Tipper
Mega-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2007
Beiträge: 316
Wohnort: Bockhorn
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Doppelbogige idiopathische Skoliose
thorakal rechtskonvex 62° nach Cobb und lumbal linkskonvex 60° nach Cobb
Therapie: KG im Alter von 12-18 Jahren
OP am 15.5.07 in" Neustadt"
Dorsal instrumentierte Korrekturspondylodese mittels Expedium Th5-L4,primärstabil
Korrektur BWS 29° LWS 16°
Bundesland: Niedersachsen
Hallo Anke!
Meine Töchter sind siebzehn und achtzehn.Seit dem Sie achtzehn ist, kommen jetzt auch alle anfallenden Kosten (Praxisgebühr)und so weiter auf Sie zu! :klug:

Deshalb dachte ich das es bei Miri auch der Fall ist! :zwinker:

Liebe Grüße
Marion


Nach oben
 Profil ICQ  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. April 2007 20:23     Betreff des Beitrags:
Mega-Tipper
Mega-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2006
Beiträge: 376
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Hochgradige rigide idiopath. Thorakalskoliose rechtskonvex 102° nach Cobb mit Nebenkrümmung lumbal 48° nach Cobb
Therapie: OP in Neustadt Nov. und Dez. 2006 mit Halo
OP in Neustadt März 2009 RBR
Bundesland: Baden-Württemberg
Hallo

Ich bin auch schon weit über 18 Jahre habe aber Eisentabletten von meinem Hausarzt verschrieben bekommen. Wollte mir die Eisentabletten selber kaufen in der Apotheke, die meinten dort aber ich soll mir doch ein Rezept vom Arzt holen. Also bin ich zum Arzt und bekam sie verschrieben.

Liebe Grüße Schelma

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 30. April 2007 07:49     Betreff des Beitrags:
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2006
Beiträge: 596
Wohnort: Norden von München
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Zustand nach dorsaler Instrumentations- spondylodese BWK10-LWK4 und Beckenkammspan- entnahme rechts bei degenerativer linkskonvexer Lumbalskoliose von 70° Cobb, nach OP 16° Cobb; OP am 05.02.2007 in Uniklinik Tübingen
Therapie: vor OP: Kath.Schroth-Gym. und 2x Reha in Isyn/Allgäu
nach OP: KG und Reha in Isny/Allgäu, seit 2008 keine Therapie, aber regelmäßig 2 - 3 x wöchentl. ins Fitness-Studio
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Bayern
@ankes

Du bist natürlich jederzeit herzlich :welcome: , musst mir nur Bescheid geben, wann :Hi: :kaffee: und später dann natürlich Rote-Bete-Salat .

_________________
Bild Bild Bild Bild [Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 30. April 2007 11:00     Betreff des Beitrags:
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2005
Beiträge: 3238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Langbogige Thorakolumbalskoliose 60°

In 2013 Anschlußdegeneration L3/4 bis L5/S1
Therapie: Gipsbett, Milwaukee, Skolitron, Chenau, Ramouni
08/2005 OP in Neustadt:
TH8 bis L3 - 20 ° Cobb
11/2013 2.OP in Neustadt
L1 bis S1 Ilium
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Baden-Württemberg
@Sarinya: Geht in Ordnung!

_________________
[Meine Skoliose-Bilder]
Meine Homepage http://www.lianmilu.de


Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. September 2014 16:46     Betreff des Beitrags: Re: Eisentabletten
Newbie

Registriert: 15.09.2014
Beiträge: 3
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose Hochthorakal 52°, Tiefthorakal 60°
Therapie: Korsett, geplante OP im November 14
Geschlecht: weiblich
Bundesland: NRW
Hallo zusammen,....Wir stecken grade ganz aktuell in den Vorbereitungen zur Eigenblutspende, diese ist am 24.Oktober 2014..meine Tochter ist 16 und wir haben die Eisentabletten auch aus eigener Tasche bezahlen müssen......! Ferro sanol duodenal....100mg Hartkapsel....
Da wir nicht aus Münster sondern aus dem Kreis Kleve kommen, haben wir in der Klinik nachgefragt ob wir die Eigenblutspende bei uns durchführen lassen könnten..... die Klinik hat abgeraten, sie wollen die Spende im Haus durchführen um besser gewährleisten zu können wie das Blut gelagert wird....

Liebe Grüße Mola


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 29. September 2014 18:01     Betreff des Beitrags: Re: Eisentabletten
Profi-Tipper
Profi-Tipper
Benutzeravatar

Registriert: 29.11.2010
Beiträge: 673
Wohnort: Gangelt
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 48 mal
Diagnose: Tochter: Skoliose, Flachrücken, BWS 61°, LWS 48°; off. Foramen ovale, AV Block 1°, Trikuspidalinsuffiziens, Trikuspidalprolaps,
Re-Entry-Tachycardie
Therapie: Schroth-KG; Cheneau-Korsett CCtec, Schroth-Reha 2008/2009/2010; OP März 2011 / Neustadt, Spondylodese Th5-L4, Restkrümmung BWS 20°, LWS 15°
Geschlecht: männlich
Bundesland: NRW
Hallo Mola,
eine Eigenblutspende sollte richtigerweise wenn möglich in der Klinik durchgeführt werden wo auch die OP stattfindet. Alleine der Transport zur operierenden Klinik kostet einiges. Das geht nicht einfach in der Kühlbox. Das muss ein zertifiziertes Transportunternehmen machen (z.b. Bluttaxi). Ob diese Transport-Kosten von deiner Kasse übernommen werden ist fraglich. Zudem nehmen viele Kliniken kein Blut an was nicht bei denen abgenommen wurde. In einigen Kliniken wird sogar ganz auf Eigenblut verzichtet wenn der Patient weiter weg wohnt. Die blutsparenden Op-Maßnahmen werden durch den Cell-Saver unterstützt. Dieser sammelt dein Blut während der OP auf, reinigt es und gibt es dir in konzentrierter Form wieder zurück. Oft ist dann kein Fremd-Blut nötig. Falls doch, bist du innerhalb Deutschlands sicher. Die Blut-Konserven sind mehrfach überprüft. Diese werden erst vor der Gabe freigegeben, im OP mehrfach kontrolliert und dann transfundiert.

_________________
Liebe Grüße
von Nobalein

Tage nach Katinka's OP in Neustadt

[Skoliose-Bilder meiner Tochter] [OP-Bericht meiner Tochter]

Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
Sokrates


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de