Skoliose-OP-Forum
http://forum.skoliose-op.info/phpBB3/

Paulinen-Klinik Wiesbaden: Neues Röntgengerät macht...
http://forum.skoliose-op.info/phpBB3/viewtopic.php?f=104&t=8994
Seite 1 von 1

Autor:  Stoni [ 22. März 2018 20:59 ]
Betreff des Beitrags:  Paulinen-Klinik Wiesbaden: Neues Röntgengerät macht...

Paulinen-Klinik Wiesbaden: Neues Röntgengerät macht Ganzkörperaufnahmen bei niedriger Strahlendosis


„Von der Locke bis zur Socke macht das 3-D-Röntgengerät Ganzkörperaufnahmen des Skeletts – und das mit einer erheblich geringeren Strahlenbelastung als herkömmliche Röntgenbilder." Begeistert erklärt Prof. Dr. Thomas Niemeyer, Leiter der neuen Abteilung „Wirbelsäulenchirurgie/Skoliosezentrum“ an der Asklepios-Paulinen-Klinik (APK), die Neuanschaffung. Seit März nutzen außer der Wirbelsäulenchirurgie auch die Orthopädie/Unfallchirurgie sowie die Praxis Radiomed an der APK die Innovation für eine individuell angepasste Diagnose, Therapieplanung und -kontrolle bei Fehlstellungen und Verformungen des Haltungs- und Bewegungsapparates. Im Rhein-Main-Gebiet verfügt bislang neben Wiesbaden nur die Universitätsklinik Frankfurt über das Gerät.

Richtige Haltung ist für die Aufnahme wichtig

Die erforderliche Positionierung des Patienten demonstriert Lina, die Praktikantin des Fotografen: Sie steht aufrecht in der Vorrichtung, in der eine Lichtlinie über der Nase vor einem Spiegel genau den mittigen Standort vorgibt. Die Hände werden auf die Schultern gelegt, damit sie nicht die Hüftköpfe überlagern. Von oben sorgt eine gepolsterte Halterung für absolutes Stillstehen des Erwachsenen oder Kindes. Bei einer Aufnahme sammelt der 3-D-Scanner, von oben nach unten gleitend, die Daten des Körpers vom Scheitel bis zur Sohle.

Die Strahlendosis kann bei dieser Technik dank einer hochempfindlichen Folie sehr viel niedriger gewählt werden: Bei Erwachsenen beträgt sie etwa 60 Prozent der herkömmlichen Methode, bei Kindern wählt man die Mikrodosis mit nur noch zehn Prozent.

Krankenkassen müssen Kosten nicht übernehmen

Das Hightech-Gerät liefert viele Parameter im 3-D-Modus und damit Informationen in einem bisher nicht bekannten Ausmaß über Winkel- und Achsenverhältnisse der Wirbelsäule. Das wiederum ist für die Diagnose von Skoliose bei Kindern und Jugendlichen, also einer Erkrankung des wachsenden Skeletts, ebenso wichtig wie für die Behandlung von Senioren mit altersbedingter Verkrümmung der Wirbelsäule: „Wir müssen immer auch Hüfte, Knie und Fuß mit berücksichtigen“, unterstreicht Niemeyer den Nutzen der ganzheitlichen 3-D-Betrachtung, die im Übrigen auch für sehr viel mehr Klarheit beim Patienten sorge: „Wenn er sich selbst als Ganzkörperbild sieht, versteht er die Zusammenhänge viel besser!”

Die Kosten betragen je nach Aufnahme laut Niemeyer 50 bis 150 Euro und werden nur in Einzelfällen nach Rückfrage von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Eine Regelleistung ist das 3-D-Röntgen bisher nicht.

Quelle:  http://www.wiesbadener-kurier.de/lokale ... 604018.htm

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/