Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 19. Juli 2018 05:10

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 5 Beiträge ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 28. November 2014 14:04     Betreff des Beitrags: Skoliose / Korsett
Newbie
Themenstarter

Registriert: 28.11.2014
Beiträge: 4
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose BWS 45°, LWS 25°
Therapie: Schroth
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niederösterreich
Hallo!

Bin neu hier und hab gleich mal ein paar Fragen .

Hat jemand von euch Erfahrungen mit Erwachsenenkorsetts? Ich bin 26 und habe mir schon überlegt ob ich vielleicht mit einer Korsetttherapie beginnen soll!
Nun würde mich intressieren ob es in dem Alter überhaupt etwas nützt!
Mein zweite Frage betrifft den Behindertenausweis! Ab wann hat man Anspruch auf dieses Ausweis? Nur wenn man operiert ist oder auch ohne OP?

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 28. November 2014 19:55     Betreff des Beitrags: Re: Skoliose / Korsett
Interessierter
Interessierter
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2014
Beiträge: 28
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: S-förmige thorakolumbale Skoliose 60° und 80°
Therapie: OP September 2014 / Neustadt
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Sachsen
Hallo Cindy,

bezüglich der Frage des Korsetts kann ich dir keine Antwort geben da ich (warum auch immer?) nie ein Korsett bekommen habe und jetzt Ende September operiert wurde.

Wegen dem Behindertenausweis, es ist möglich sowohl Vor als auch Nach der OP einen zu beantragen, vor der OP stehen die Chancen sogar oft besser weil Nach der OP sind sie der Meinung "Die Skoliose wurde ja verbessert" obwohl man da mindestens genauso eingeschränkt ist wie vor der OP.

Liebe Grüße, Lisma

_________________
scars remind us that the past was real

Versteift seit 29.09.2014

Noch Tage bis zu meiner OP in Neustadt.


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 28. November 2014 22:11     Betreff des Beitrags: Re: Skoliose / Korsett
Profi-Tipper
Profi-Tipper

Registriert: 24.06.2012
Beiträge: 702
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 3 mal
Diagnose: Rigide thorakolumbale Hyperkyphose 95°
nach M. Scheuermann
mit Keilwirbelbildung
Therapie: OP März 2013
Fusionsstrecke TH2-L3 mit dem OMS Implantat, dorsales Release von TH2-L3 bds.
Restkrümmung 40°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Hallo Cindy,

ich habe selber ein Korsett im Kindesalter, sowie ein Erwachsenenkorsett getragen. Ich habe ein Erwachsenenkorsett getragen, weil ich fürchterliche Schmerzen hatte. Meine Krümmung war jedoch viel zu stark und ich lag schon lange über der OP Indikation, weshalb das tragen des Korsetts zusätzlich erschwert wurde. Ein Korsett auch im höheren Alter hat jedoch schon vielen geholfen und ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Die heutigen modernen Korsetts sind mittlerweile so gut gebaut, dass man sie unter der Kleidung kaum sieht und noch dazu gibt es modische Designs, die man sich selber aussuchen kann. Ebenfalls gibt es Korsetthemden und sogar Bodys, die man unter dem Korsett trägt, um die Haut vor Scheuerstellen zu bewahren. Ein Korsett ist auf jeden Fall einen Versuch wert, allerdings gibt es nur sehr wenige gute Korsettbauer. Bei einer Skoliose mit deinen Werten ist ein gut reklinierendes Korsett sehr wichtig, vor allem, wenn es dich vor einer eventuellen OP bewahren soll. Ich gebe dir mal den Tipp dich im Skoliose-Info-Forum zu informieren. Es gibt dort sehr viele Forumsmitglieder, die ein Erwachsenenkorsett mit Erfolg tragen. Dort gibt es auch einige Österreicher.

Liebe Grüße
Queen

_________________


Vor Tagen war meine OP in Neustadt.

Wenn du hin fällst... aufstehen, Krone richten und weitergehen


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Dezember 2014 09:47     Betreff des Beitrags: Re: Skoliose / Korsett
Newbie
Themenstarter

Registriert: 28.11.2014
Beiträge: 4
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Diagnose: Skoliose BWS 45°, LWS 25°
Therapie: Schroth
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niederösterreich
Danke für eure Antworten!

Ich nehm an in Österreich ist es schwerer einen guten Korsettbauer zu finden als in Deutschland?!
Werd mich auf jeden fall im Skoliose-Info-forum informieren!

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Dezember 2014 20:23     Betreff des Beitrags: Re: Skoliose / Korsett
Mega-Tipper
Mega-Tipper

Registriert: 06.11.2009
Beiträge: 273
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal
Diagnose: rechtskonvexe BWS Skoliose 68°
linkskonvexe LWS Skoliose 30°
Coxa valga et antetorta
Therapie: Korsetttherapie
Kg nach Schroth
Rehas in Bad Sobernheim
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
Huhu,

Ich gehöre zu den Erwachsenen-Korsettträgern. Habe auch einen Bericht hier stehen oder ansonsten informiere dich im Skoliosen-Info-Forum, da gibt es eine Menge Erfahrungsberichte. Auch von Österreichern .

_________________
Liebe Grüße
Marieschen

[Meine Skoliose-Bilder]


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de