Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 24. Oktober 2018 00:35

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten
Thema durchsuchen:

 [ 1 Beitrag ] 
Autor Deine Nachricht
 Ungelesener BeitragVerfasst: 31. August 2010 10:25     Betreff des Beitrags: Skoliose, wie erkennt man einen schiefen Rücken bei Kindern?
Admin
Admin
Benutzeravatar
Themenstarter

Registriert: 12.07.2005
Beiträge: 12840
Wohnort: Munderloh
bedankte sich: 14 mal
Danke erhalten: 106 mal
Diagnose: Massive li.-konv. Torsionsskoliose; Facettenarthrose L3/4 und L4/5; Osteochondrose; seitl. Spondylose und Dornfortsatzarthr. L4/5; LWS 64°, BWS 25°
Therapie: 2 OPs Sept. 03 in Neustadt; versteift von TH11 bis L5 (HZI und MPDS); Restkrümmung LWS 18°
Geschlecht: weiblich
Bundesland: Niedersachsen
HELIOS Klinikum Emil von Behring startet informative Veranstaltungsreihe für Eltern

Die böse Hexe aus dem Märchen erkennt man an einem krummen Rücken, dem Witwenbuckel. Schuld daran trägt eine Verkrümmung der Wirbelsäule – die Skoliose. Wie man einen schiefen Rücken bei Kindern erkennt, und was dagegen unternommen werden kann, das erfahren Eltern und Interessierte am Dienstag, 7. September, ab 19.30 im HELIOS Klinikum Emil von Behring in Berlin-Zehlendorf im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „Elternabend“.

Die Kinderkliniken des HELIOS Klinikums Emil von Behring wenden sich mit einer neuen Vortragsreihe, die ab September 2010 monatlich stattfindet, an Mütter und Väter, aber auch an Erzieher, Lehrer und Großeltern mit Interesse an allgemein verständlicher Information und Austausch über häufige gesundheitliche Probleme oder Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Bei den „Elternabenden“ soll es nicht nur um die Behandlung von Krankheiten, sondern auch um Vorbeugung und Früherkennung gehen.

„Von Verkrümmungen der Wirbelsäule sind Kinder besonders in der Wachstumsphase betroffen, Mädchen meist häufiger als Jungen“, sagt Privatdozent Dr. med. Holger Mellerowicz, Chefarzt der Klinik für Kinderorthopädie am HELIOS Klinikum Emil von Behring. Eltern sollten also bei Ihren Kindern zwischen dem achten und 14. Lebensjahr besonders auf die Haltung achten. Am besten eignet sich ein kleiner Check, bei dem sich das Kind mit freiem Oberkörper hinstellt. Die Wirbelsäule sollte dann im Lot stehen, die Schultern gleich hoch und das Becken gerade stehen. Beugt sich das Kind nach vorne, dann sollte auf die Stellung des Rückens geachtet werden. Sind beide Seiten gleich hoch oder steht eine Schulter höher als die andere?

Solche Untersuchungen finden auch beim Kinderarzt statt, der dann gegebenenfalls an einen Spezialisten überweist. „Je früher die Rückgratverkrümmung erkannt wird, desto gezielter kann eine Therapie ansetzen, um die Kinder vor dauerhaften Haltungsschäden und Schmerzen zu bewahren“, so Kinderorthopäde Dr. Mellerowicz. Im HELIOS Klinikum Emil von Behring gibt es zur Diagnostik besondere Methoden: Die Kernspintomographie (oder auch MRT) kann im Stehen durchgeführt werden. Mit diesen höchst genauen Befunden und einer weiteren digitalen Oberflächenvermessung des Körpers mittels Licht ist es möglich, beispielsweise die anschließende Korsett-Therapie exakt einzustellen.

Was es sonst noch für Möglichkeiten der Diagnostik und Behandlung gibt, aber auch was zur Vorbeugung von Haltungsschäden unternommen werden kann, darüber wird beim ersten Zehlendorfer Elternabend am 7. September gesprochen - damit ein Kinderrücken stark bleibt und Hexen nur in Büchern gruseln.

Veranstaltungsdatum: Dienstag, 7. September von 19.30 bis 21 Uhr

Veranstaltungsort: HELIOS Klinikum Emil von Behring, Walterhöferstraße 11, 14165 Berlin

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Quelle: http://www.helios-kliniken.de/klinik/be ... /5142.html

_________________
Es gehört zu den großartigen Belohnungen dieses Lebens,
dass man mit jedem aufrichtigen Versuch,
anderen zu helfen, sich selber hilft.




Nach oben
 Profil Website besuchen 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Thema durchsuchen:
Gehe zu:  
cron

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de