Fragen, Antworten und Erfahrungsberichte zur Skoliose-OP

Aktuelle Zeit: 23. April 2018 04:42

Unbeantwortete Themen | Aktive Themen | Ungelesene Beiträge



Fachwort-Lexikon - Erläuterungen zu Fachbegriffen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z alle

Den gewünschten Buchstaben oben auswählen!

Begriffe mit D

» DD
Differentialdiagnose »
Gesamtheit aller Diagnosen, die alternativ als Erklärung für die erhobenen Symptome (Krankheitszeichen) oder medizinischen Befunde in Betracht zu ziehen sind.

Nach oben

» DDD
Degenerative Disc Disease (Bandscheibendegeneration)

Nach oben

» Degeneration
Verschleiß, Abnutzung

Nach oben

» degenerativ
Im Zusammenhang mit Gelenken wird dieser Fachbegriff synonym für abgenutzt oder verschlissen verwendet.

Nach oben

» Dehydration
Austrocknung der Bandscheiben. »
Der Wassergehalt der Bandscheiben von etwa 80 % nimmt mit zunehmendem Alter ab.
Die frühzeitige Dehydration der Bandscheibe birgt ein hohes Risiko der Rissbildung: Mit dem Wasserverlust erhöht sich die Belastung des Faserrings, es kommt zu Faserrissen und möglicherweise zum Bandscheibenvorfall (Diskushernie). Zudem führt die Dehydration zu einem verminderten Abstand zwischen den Wirbelkörpern und zur schmerzhaften Überlastung der Wirbelbogengelenke.
Mit ausgewogener Belastung und Entlastung und genügender Wasserzufuhr (Trinken) kann der Dehydration der Bandscheibe entgegengewirkt werden: Die Bandscheibe "ernährt" sich vom benachbarten Gewebe, indem sie durch Bewegung ständig belastet und entlastet wird.

Nach oben

» Denervation
Verödung von feinen sensiblen Nervenenden.

Nach oben

» Dermatom
Ausbreitungsgebiet einer Nervenversorgung. So versorgt zum Beispiel die S1-Nervenwurzel (am Steißbein) den Fußaußenrand.

Nach oben

» Derotation
Entdrehung

Nach oben

» dexter
Rechts

Nach oben

» DFS
Dornfortsatz

Nach oben

» Diagnose
Das Erkennen einer Krankheit und ihre Benennung mit dem entsprechenden wissenschaftlichen Ausdruck.

Nach oben

» Diagnostik
Alle Maßnahmen und Verfahren, die zur Erkennung und Benennung von Krankheiten dienen. Ziel der Diagnostik ist die Diagnose, die als Grundlage für therapeutische Entscheidungen dient.

Nach oben

» Differenzialdiagnose
Gesamtheit aller Diagnosen, die alternativ als Erklärung für die erhobenen Symptome (Krankheitszeichen) oder medizinischen Befunde in Betracht zu ziehen sind.

Nach oben

» Diffusionsmessungen
Messungen des Stoffwechselaustauschs an den Bandscheibengrenzen.

Nach oben

» Dimer X
Wasserlösliches Röntgenkontrastmittel

Nach oben

» Discus intervertebralis
Zwischenwirbelscheibe = Bandscheibe

Nach oben

» Diskographie
Bei der Diskographie Kontrastmittel in das Bandscheibenfach eines geschädigten Wirbelsäulensegments injiziert und durch Röntgenaufnahmen der Zustand der erkrankten Bandscheibe beurteilt.

Nach oben

» Diskopathie
Krankhafte Veränderung der Bandscheibe

Nach oben

» Diskose
Bandscheibenverschleiß

Nach oben

» Diskotomie
Operation an der Bandscheibe, meistens, um einen Bandscheibenvorfall zu entfernen.

Nach oben

» Diskus
Die knorplige Verbindung zwischen Wirbeln.

Nach oben

» Diskushernie
Bandscheibenvorfall

Nach oben

» Diskusprolaps
Bandscheibenvorfall

Nach oben

» Diskusprotrusion
Bandscheibenvorwölbung

Nach oben

» Dislozierung
(disloziert, dislozieren) Verschiebung, Verlagerung

Nach oben

» Dissemination
(disseminiert) Ausbreitung von lokalen Krankheitserregern auf den gesamten Körper.

Nach oben

» distal
(distare = sich entfernen): Vom Körper entfernt gelegen oder verlaufend.

Nach oben

» Distaler Ischiadikusblock
Regionalanästhesieverfahren, bei dem der untere Bereich des Ischias-Nerven betäubt wird.

Nach oben

» Distorsion
Verrenkung, Verstauchung

Nach oben

» Distraktion
Streckung von Körperteilen

Nach oben

» Diszitis
Bandscheibenentzündung

Nach oben

» DMS
Durchblutung, Motorik und Sensibilität

Nach oben

» Dornfortsatz
Dornfortsatz ist der Teil des Wirbelkörpers, der durch die Haut tast- und sichtbar ist.

Nach oben

» dorsal
"rückenwärts" oder "am Rücken gelegen"

Nach oben

» Dorsalgie
Mediziner sprechen von Dorsalgie, oder von Lumbalgie/Lumbago (lat. lumbus = Lende; dt. auch Hexenschuß), wenn die Lenden-Kreuzbeinregion betroffen ist.

Nach oben

» dorso-lateral
Lagebezeichnung: nach hinten seitlich

Nach oben

» dorso-medial
Lagebezeichnung: nach hinten mittig

Nach oben

» Drehgleiten
Seitliches Abgleiten eines Wirbelkörpers über den darunter liegenden, verbunden mit einer Rotation.

Nach oben

» DS
Druckschmerz

Nach oben

» Dura
Harte Rückenmarkhaut

Nach oben

» Duralsack
Rückenmark umhüllende Hirnhaut, zwischen Rückenmark und Duralsack ist die Hirnflüssigkeit.

Nach oben

» Dynamik
Ein Begriff aus der Biomechanik. Wird der Bewegungsapparat analysiert, soll das nicht nur statisch (in Ruhestellung) geschehen, sondern auch während der Bewegung. Die dynamische Belastung und Belastbarkeit unterscheiden sich wesentlich von der statischen.

Nach oben

» Dysostose
Gestörte Knochenentwicklung

Nach oben

» Dysraphien
Eine Gruppe von angeborenen Fehlbildungen.

Nach oben



cron

Impressum | Datenschutz & Haftung | Kontakt | Das SOPF-Team | Spenden

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für
vertrauensvolle Gesundheitsinformationen
.
(Zertifikat anzeigen).
Die Webinhalte entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2011 Die Webinhalte entsprechen den
Medisuch-Richtlinien 2012/13

(Zertifikat anzeigen).

Basierend auf phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de